BABY Life WERBUNG

Das 3E Vermessungssystem für Kinderfüße von RENO im Test – Wo drückt der Schuh?

ANZEIGE

 

 

„Nach der KiTa gehen wir nach neuen Schuhen für dich gucken, Muckbert! Freust du dich schon?“, sagte ich morgens zu Emma, während Jakob ihr die Winterboots zuschnürt. „Au ja! Ich will Minnie Mouse Schuhe haben!“.

Ach du Schande… ääääh….Minnie Mouse Schuhe? Wo soll ich die denn her kriegen? Und ich sage, was alle Eltern in der Situation sagen würden:“ Mhm… wir können ja mal gucken, was es für tolle Schuhe gibt und was dir gefällt.“, schiebe das Kind mit Mann zur Tür hinaus und überlasse es Jakob, wie er weiterhin die Situation auf der Fahrt zur KiTa händelt. Den bösen Blick ignoriere ich grinsend, frage mich noch kurz, wie das Tochterkind denn auf die Idee mit Minnie Mouse Schuhen kommt, schiebe aber auch diesen Gedanken erst einmal beiseite, denn es liegt ne Menge Arbeit vor mir.

reno-3e-kinderschuhe-anna-frost-04

Als wir Emma nachmittags aus der KiTa abholen, hat sie leider ihren Wunsch noch nicht vergessen. „MINNIE MOUSE SCHUHE!“ brüllt sie euphorisch und ich denke mir nur „Ach du Schande… wie komme ich aus der Nummer wieder raus?!“.

Kurze Zeit später herrscht Ruhe – das Kind ist eingeschlafen. Na super. Alle Eltern kennen das Drama: Schläft das Kind zwischen 16:00 und 18:00 auch nur für 10 Minuten, verschiebt sich die Zubettgehzeit um 2-8 Stunden. Großes Kino! Wir lassen sie jedoch schlafen, denn offensichtlich war der Tag für sie bisher schon recht anstrengend und während der Autofahrt zu versuchen, das Kind auf der Rückbank zu wecken ist auch eher ein stressiges unterfangen. Problematisch wurde es jedoch, als Emma dann auch 5 Minuten später im Einkaufszentrum nicht wach werden wollte. Schläft halt wie die Mutter, das Kind – wie ein Stein.
Kurz vor dem RENO Schuhgeschäft haben wir sie dann doch wach bekommen, denn auch wenn es sich vielleicht mit einem schlafenden Kind angenehmer bummeln lässt, beim Fuß Vermessen und Anprobieren sollte sie schon wach sein. Ich wollte ungern Weekend at Bernie’s nachspielen (ihr kennt den Film nicht? Ok, dann könnt ihr den Witz nicht verstanden haben)…

reno-3e-kinderschuhe-anna-frost-13

reno-3e-kinderschuhe-anna-frost-07

Das Vermessen des Fußes läuft bei RENO nämlich total modern ab, um die passenden Schuhe für die Kids zu finden: 3E – das Kinderschuh-System.
3E, das steht für Echtgröße, Echtservice und Echtform. Warum? Wieso? Weshalb? Ganz einfach:

Schuhgrößen sind nicht normiert. Es gibt weltweit keine einheitlichen und verbindlichen Richtlinien, wie Hersteller ihre Schuhe auszuzeichnen haben. Deshalb können Schuhe der gleichen Größe über unterschiedliche Schuhinnenlängen verfügen. Auf die Hersteller ist somit nur selten Verlass. RENO misst daher die Innenlängen aller Schuhe im Kindersortiment nach und kennzeichnet sie mit der tatsächlichen Größe – der Echtgröße. Erwähnenswert: Bei RENO werden beide Füße mit dem Scanner vermessen, denn kein Fuß gleicht dem Anderen und Größenunterschiede zwischen den Füßen sind möglich. Auch die Streckung der Zehen muss beachtet werden, um die korrekte Größe zu ermitteln.

Um die tatsächliche Schuhgröße der Kinderfüße zu ermitteln, sind alle RENO Fillialen mit modernen Fußmess-Scannern ausgestattet. In vielen Schuhgeschäften werden Kinderfüße gar nicht oder mit veralteten Techniken, bzw. ungenau vermessen. Dies ist der Echtservice von RENO.

Oft passen Kinderschuhe nicht zur Fußform, wodurch Fußprobleme entstehen können. Kinderfüße sind unempfindlich, das Nervensystem ist noch nicht so komplex entwickelt wie das von Erwachsenen. Daher merken Kinder oft nicht, wenn ein Schuh drückt! Spätere Folgen können Haltungsschäden und Fußprobleme sein. RENO entwickelt Echtform-Kinderschuhe, die auf die unterschiedlichen Fußformen von Kindern zugeschnitten sind. Zusätzliche Kontrolle gibt die oft herausnehmbare Schuhsole in Kinderschuhen, die den Blick in den Schuh gewährt: Wieviel Platz hat der Fuß nach allen Seiten? Passt er wirklich?

Wichtig ist: Baby- und Kleinkinderfüße wachsen sehr schnell, weswegen etwa alle 8 Wochen kontrolliert werden sollte, ob die Schühchen noch passen. Bei Kindern sollte alle 3 Monate überprüft werden, ob der Schuh nicht doch irgendwo drückt, zu klein oder zu eng ist. Da wir Eltern uns leider nicht darauf verlassen können, dass sich unsere Kids melden, wenn der Schuh drückt, müssen wir selbst immer wieder kontrollieren und auf die zarten Füßchen unserer Kinder aufpassen. Aus Erfahrung weiß ich, dass günstiger Schuh, der drückt und nicht richtig passt, später ziemlich teuer werden kann…

reno-3e-kinderschuhe-anna-frost-08

Verrückte Technik, denn wenn ich mich an den Schuhkauf aus meiner Kindheit versuche zu erinnern, dann wurde ein Schuh angezogen und gab es das typische Eindrücken des Schuhs an der Spitze von Mama. Und wenn ein Daumen breit vorne Platz war, dann passte der Schuh – Fertig. Meine Mutter kannte das aus ihrer Kindheit auch nicht anders. Dass sie heute orthopädische Schuheinlagen tragen muss, ist vielleicht ein Argument dafür, dass diese Daumen-Technik doch eventuell ein wenig veraltet ist.

reno-3e-kinderschuhe-anna-frost-05reno-3e-kinderschuhe-anna-frost-06reno-3e-kinderschuhe-anna-frost-03

Nachdem das Tochterkind also fix auf den Scanner gehüpft ist, ihre Füße digital mit der Echtgröße vermessen ließ, stöberte ich durchs Kinderschuh Sortiment und fand doch allen Ernstes Minnie Mouse Schuhe. Echt jetzt? Ja. Schwarz-Rote Adidas Sneaker, mit Klettverschluss, Schleife und zarten Punkten. Das Disney Logo auf dem Schuhkarton gab die Bestätigung: Minnie Mouse Schuhe. Der Himmel tat sich auf, ein Chor von Engel sang und das Kind jauchzte vor Freude. JACKPOT!
Kannste dir nicht ausdenken, die Story. Keine Frage, die Schuhe kamen mit. Allerdings nahmen wir sie schon einen Ticken größer, denn Regen und Schneematsch sind für Sneaker nicht das optimale Wetter. Aber wenn der Frühling dann demnächst um die Ecke kommt, sind Emmas Füße perfekt gerüstet! Dazu gab es noch ein paar dicke Winterstiefel, die sich Emma ebenfalls alleine aussuchen durfte. Elsa Stiefel, die nicht wirklich Elsa oder Disney lizensiert sind, sondern Boots mit Gore Tex Technologie (Die Eltern freuts!). Aber mit der Schneeflocke an der Seite und den Farben und gaaaanz viel Phantasie würden die Stiefel durchaus auch eine Fußbekleidung sein, die auch Königin Elsa aus Frozen tragen würde. Gaaaaanz bestimmt!

reno-3e-kinderschuhe-anna-frost-11

Auf den Schuhkartons sieht man schön die RENO Sticker mit der Echtgröße. In diesem Falle stimmten sie und mussten nicht nachkorrigiert werden. Bei einigen anderen Marken sah das ganz anders aus…

reno-3e-kinderschuhe-anna-frost-12

reno-3e-kinderschuhe-anna-frost-10

Neugierig, wie ich nun einmal bin, stieg ich auch auf den Scanner und ließ meine Füße vermessen, denn bis Schuhgröße 43 können Käsemauken easy ausgemessen werden. Heraus kam, was ich mir schon gedacht habe: Größe 37 ist perfekt für mich. Fun Fact: In meiner ersten Schwangerschaft habe ich eine halbe Schuhgröße zugelegt (zugenommen? Zugelegt? Wie auch immer, meine Füße wurden größer) und die halbe Größe wird beim Kinderscanner nicht angezeigt, bzw. ist nicht unbedingt eine gängige Größe. Am Ende spielten wir noch ein wenig mit dem Scanner und entdeckten, dass er wirklich so genau ist und auch Hände oder andere Objekte erkennt. Spannende Technik!

reno-3e-kinderschuhe-anna-frost-02

Die Vermessung der Kinderfüße bei RENO ist übrigens kostenlos, denn das gehört zum Service! Ihr solltet euren Kids zuliebe auf jeden Fall mal in eine Filiale in eurer Nähe reinschauen und die Schuhgrößen kontrollieren lassen. Denkt dran: Kinderfüße spüren noch nicht, ob der Schuh drückt.

Auf der Webseite der BRIGITTE könnt ihr dafür zum Beispiel eines von 3 Familien-Schuhgutscheinen im Gesamtwert von jeweils 250€ gewinnen! Schaut mal rein!

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Auf der Suche nach den passenden Schuhen
    14. März 2018 at 10:09

    […] Den ganzen Erlebnisbericht gibt es unter: http://www.fafine.de. […]

  • Reply
    Ciara
    14. März 2018 at 16:03

    Liebe Anna,
    gibt es schon Neuigkeiten bezüglich meiner Anfrage? Ich habe leider keine Antwort von dir mehr erhalten.

    Ansonsten dir noch eine schöne Zeit am anderen Ende der Welt ;) und ein schöner informativer Beitrag!

  • Reply
    Ellie
    19. März 2018 at 9:05

    Wie toll!<3

  • Reply
    Theresa
    2. April 2018 at 12:23

    Interessant! 🤔
    Dass die Echtgrößen oft anders sind merke ich auch bei meinen Schuhen.
    Meine Tochter ist erst 7 Monate alt, aber sobald der erste Schuhkauf ansteht werden wir mal in einem Laden vorbei schauen. Danke für den Artikel (und die roten Schuhe hätte ich gerne selbst!!)
    Ich liebe dein Outfit, woher hast du denn Hemd und Pullover? 🖤

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.