TRAVEL WERBUNG

hello south africa!

anna frost kap der guten hoffnung

 

 

„Ja, Frosti?! Wo bist du denn schon wieder?“

Mehr oder weniger heimlich habe ich mich mit Jakob, South African Airways und South African Tourism vom Acker gemacht. Tschüss hamburger Schietwetter – Hallo südafrikanisches Paradies!

anna_frost_kapstadt_steenberg_01

Geplant ist diese Reise seit Anfang des Jahres und ich freute mich wie ein Flitzebogen auf atemberaubende Landschaften und Szenerien, Sehenswürdigkeiten, leckeren Wein, noch leckeres Essen, Luxushotels und die Big 5. Jetzt kam uns aber die Schwangerschaft dazwischen und es musste ein wenig umgebucht werden. Als Schwangere darf ich leider nicht in die Nähe des Krüger Nationalparks, da sich diese im Malariagebiet befinden. Ist man nicht schwanger, ist das alles überhaupt nicht schlimm – ich würde jedoch little Peanut einer Gefahr aussetzen, die irreparable Schäden nach sich ziehen würde.

Absolut gar kein Problem – umbuchen, zwei Nächte mehr in einem der wahnsinnig luxuriösen Hotels in Kapstadt, statt im Krüger Nationalpark zwischen Giraffen und Nilpferden in der Singita Lebombo Lodge, und Pregnant Girl ist mehr als happy! Das Leben ist zu kurz und das Leben meines Peanut ist mir dann doch zu wertvoll und außerdem wird dies nicht der letzte Trip nach Südafrika für uns gewesen sein! Vielleicht ist der Trip mit einem Kleinkind noch viel aufregender, als nur zu zweit … Mal sehen, denn während ich hier auf dem Balkon des One&Only Resort Hotels in Kapstadt diese Zeilen tippe, dabei den Blick auf den Tafelberg genieße, verliebe ich mich noch ein Stück mehr in dieses atemberaubende Land. Südafrika steckt voller Freundlichkeit, Spaß und ist so vielfältig und kontrastreich, dass man vermutlich Monate und Jahre braucht, um wirklich jede Ecke zu erkunden.

anna_frost_kap_tiere_02

Erste Station am gestrigen ersten kompletten Tag in Südafrika – Boulders Beach und seine Pinguine in Simon’s Town. Gehören Pinguine für mich eigentlich in eher kältere Gefilde, sind die kleinen Brillenpinguine zwischen Palmen und Sand zuhause. Ein interessanter Anblick, der jährlich tausende Besucher in seinen Bann zieht. Zur Zeit sind die kleinen bebrillten Frackträger in der Brütezeit, so konnten wir teilweise Pinguinpärchen dabei beobachten, wie sie ihre ein bis zwei Eier behüten und brüten. Ein putziger Anblick, der an das Verhalten der Menschen erinnert: Während sie auf die Eier aufpasst, besorgt er Äste und Futter, um seine Gemahlin zu verpflegen und das Nest hübsch zu machen:-). Aus ursprünglich zwei Pärchen, die 1983 an diesem Strandabschnitt entdeckt wurden, hat sich mittlerweile eine Kolonie von über 3000 Pinguinen entwickelt, die man ganzjährig dort am Strand antrifft.

anna_frost_kap_tiere_01

anna_frost_kap_tiere_03

anna_frost_kap_tiere_04

Was man sich als Touri natürlich auch auf keinen Fall nehmen lassen darf: Das Kap der Guten Hoffnung.  Dieser geographisch sowie kartographisch auffällige Punkt wird häufig als „Südlichster Punkt Afrikas“ und „dort, wo sich die zwei Ozeane treffen“ bezeichnet; das sind jedoch völlig falschen Attribute, die dem Kap der Guten Hoffnung anhaften. Geographisch gesehen trifft beides auf das 140 km südöstlich gelegene Cape Agulhas zu. Was uns trotzdem nicht davon abhielt, dem Cape of Good Hope einen Besuch abzustatten und ein Foto zu machen. Internetempfang gibt es an diesem Punkt leider keinen, weswegen ein Foursquare Checkin leider unmöglich war. Tja … man kann nicht alles haben :-)

anna_frost_kap_der_guten_hoffnung_02

Solltet ihr mal die Gelegenheit haben, dort ins Nature Reserve zu fahren, nehmt euch viel Zeit! Neben dem Cape of Good Hope solltet ihr den Cape Point und die 90-minütige Shipwreck Trail machen der zu den Überresten zweier Wracks führt. Für letzteres hatten wir leider keine Zeit mehr.

anna_frost_kap_tiere_06

Allein die Fahrt durch das Nature Reserve ist eine abenteuerliche, denn an jeder Ecke lassen sich Tiere finden, manchmal sitzen sie sogar direkt auf der Straße, wie es gerne die Baboons tun.

anna_frost_kap_tiere_05

 

PS: Wer sich Gedanken macht, ob ich als Schwangere noch so weite Reisen machen darf, kann sich beruhigt zurücklehnen. Mein Doc hat alles abgesegnet und freut sich, dass ich meine Reiselust trotz Schwangerschaft auslebe. Ich bin ja nur schwanger und nicht krank :-) Außerdem kosten wir – auch wenn wir uns unheimlich auf die Zeit zu dritt freuen – die verbliebene Zweisamkeit in vollen Zügen aus.

// In Zusammenarbeit mit South Africa Tourism und South African Airways. //

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply
    Annika
    10. April 2014 at 11:05

    Ihr habt euch wirklich eins der tollsten Länder für eure Reise ausgesucht! Ein Traum! Kleiner Tipp wenn ihr wirklich lecker Essen gehen wollt… Probiert das Wakame in Mouillepoint aus, aber unbedingt reservieren ;-) (+27 21 433-2377)

  • Reply
    Nadine
    10. April 2014 at 11:45

    Viel Spaß wünsche ich euch! Sieht so aus als hättet ihr eine wunderbare Zeit :) Ich freue mich auf weitere traumhafte Fotos :) LG,Nadine

  • Reply
    Anika
    10. April 2014 at 12:17

    Danke das du deinen Urlaub/Eindrücke mit uns etwas teilst :) Die Fotos sind wunderschön! Genießt noch die Zeit :)!!!

  • Reply
    Theresa
    10. April 2014 at 13:23

    Schön! Im Moment sind wirklich alle da, Sarah von Josie loves ist auch gerade dort!

  • Reply
    Constanze
    10. April 2014 at 14:08

    Wunderbare Fotos! Pinguine sind ja so knuffig. ♥
    Liebe Grüße

  • Reply
    Nadine
    10. April 2014 at 15:51

    Wow, tolle Fotos und Eindrücke. Und ganz nebenbei noch tolle Werbung für South African Airways und South African Tourism und One&Only Resort Hotels.

  • Reply
    Doris
    10. April 2014 at 16:30

    Meine Schwester hatte mich damals auch schwanger in San Francisco besucht… diese „vorurteile“ sind schon verjährt! solang es dir gesundheitlich gut geht spricht nichts dagegen.
    Selbe mit den Kleinkindern im Flugzeug. Logisch kannst du einem Baby nicht den Druckausgleich erklären aber davon trägt es trotzdem keine Schäden^^

    Naja… werdet ihr ja vlt noch rausfinden ;)
    und bei der Gelegenheit „Glückwunsch zur Schwangerschaft!!“

  • Reply
    Tine
    12. April 2014 at 23:26

    Aaaaah wie toll – da ich ja öfter in Südafrika bin, kriege ich gerade riiiiichtig „Heimweh“, denn ja Südafrika ist für mich, dank meines Freundes, eine zweite Heimat :-)
    Ganz viel Spaß und euch dreien alles Gute
    Ich verreise ja auch sehr bald…falls du noch weißt, wer ich bin :D

  • Reply
    vreeniiii
    13. April 2014 at 22:08

    yeah – wenn das mal nicht der perfekte ort ist um eure freudige zukunft zu feiern ;)
    viel spaß euch und genießt die zeit.

    groetjes
    vreeni von freak in you

  • Reply
    the wicked ye-yé
    14. April 2014 at 15:15

    tolle Fotos- Südafrika ist definitiv eine Traumdestination die ich sehr gerne mal besuchen würde. Ich bin auch in meiner Schwangerschaft verreist – wir waren letztes Jahr mit Baby in Bauch auf China Rundreise und es war toll – würde die Reise nicht missen wollen. Liebe Grüße

  • Reply
    Simone
    14. April 2014 at 23:23

    So tolle Bilder. Ich möchte auch einmal unbedingt nach Südafrika ♥

  • Reply
    Lena
    18. Mai 2014 at 10:20

    Oh, so tolle Fotos, liebe Anna. Südafrika steht auf jeden Fall auch auf meiner Liste der Orte dieser Welt, die ich unbedingt noch sehen möchte…

    Liebe Grüße & alles Gute Euch weiterhin,
    Lena

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.