LIFESTYLE WERBUNG

microsoft surface pro 4 – das neue Signature Type Cover aus Alcantara im Lifestlyetest

anna frost fafine microsoft surface pro  alcantara

 

 

Ich bin viel unterwegs oder muss auch mal von mehr oder weniger ungewöhnlichen Arbeitsplätzen aus arbeiten. Meist zuhause, aber auch da variiert der Arbeitsplatz, seit Emma da ist. Denn eine Person mehr im Haushalt bedeutete schnell: Das Arbeitszimmer wird aufgelöst. Desktop Computer hatten wir schon lange nicht mehr, eher große Monitore, die an die Laptops angeschlossen wurden und bei Bedarf mit auf Reisen gingen. Also die Laptops, nicht die Monitore.
Jene waren dann nach Auflösung des Arbeitszimmers auch überflüssig und meine wenigen Schreibtisch Habseligkeiten wurden auf ein Federmäppchen und eine kleine Ikea Box aufgeteilt. Letzten Endes brauche ich also nicht viel, um meine Arbeit zu erledigen. Hauptsächlich einen Internetzugang, mein Smartphone, natürlich mein lebensnotwendiges Notizbuch und meinen Laptop. Ich bin da also recht anspruchslos und kann überall arbeiten, ob nun im Bettoffice, Beachoffice oder Couchoffice. Ja, auch im Stehen, das Kind im Tragetuch schaukelnd, tippte ich so manche Artikel… In Cafés arbeite ich weniger gern, da ist es mir einfach zu laut und ich bin zu sehr von dem Menschen fasziniert, die dort sitzen, sich treffen, unterhalten, durchrauschen oder genauso lange dort sitzen, wie ich. In Flugzeugen und in Zügen finde ich es manchmal schwierig am Laptop zu arbeiten, denn ich kann es nicht leiden, wenn neugierige Nasen mir aufs Display starren. Dennoch ist ein Laptop gerade auf kleinem Raum ein tolles Arbeitsgerät, genauso wie ein Tablet.


Zurück zu einem festen Desktopgerät würde ich vermutlich nicht wieder gehen, zu sehr liebe ich die Flexibilität, die mit einem Tablet oder Laptop einhergeht. Seit ein paar Tagen teste ich das Microsoft Surface Pro 4 und das auch schon mit dem neuen, erst am Dienstag auf der Mailänder Designwoche vorgestellten Type Cover aus Alcantara. Das Material ist vielen vielleicht ein Begriff für die edlen und extrem strapazierfähigen Bezüge von Autositzen. Aber auch aus der Mode oder der Innenausstattung ist das in Italien gefertigte Material wohl bekannt. Das neue Signature Type Cover für das Surface Pro ist aus Alcantara in einer Melange aus zwei Grautönen gefertigt und wer das Material bereits kennt, der weiß, dass der Stoff auch mit der Zeit nichts von seiner Attraktivität einbüßt. Er wird im Laufe der Zeit dunkler und intensiver und hat zudem eine schöne, weiche Haptik. Farblich passt es ziemlich gut zum Surface Pro – quasi all grey errthang und damit das perfekte Add-on mit modischem Aspekt. Praktisch ist auch, dass Alcantara vieles verzeiht, wie etwa matschige Babypatschehändchen, die sich mal fix in Flecken auf dem Cover wiederfinden, aber mit einem angefeuchteten Lappen reinigen lassen.

Wenn irgendwo der Ausdruck „Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.“ steht, dann ist dies vermutlich die Erkenntnis aus einer Feldstudie des Verfassers über mich.
Ich wechsle selten die Handtasche – außer zu besonderen Anlässen ein paar Nummern kleiner – und ähnlich ist es bei meinen Gadgets auch. Sei es nun Bequemlichkeit oder auch Gewohnheit. Handtaschen, Tarife oder auch Gadgets zu wechseln bedeutet ja auch immer ein wenig Aufwand. Ob es nun der Gang zum Telefonanbieter, das hin und her Schichten der Dinge aus den Handtaschen oder eben das umher schieben von Dateien zwischen den Gadgets ist, man ist da doch gerne mal ein wenig zu bequem. Wenn ich aber ein neues Gerät in die Finger kriege und es teste, dann auf jeden Fall zu 100%. Vor allem machen mich manche Geräte und ihre Neuerungen, sowie Add-Ons unglaublich neugierig – also ran an den Speck und kopfüber ins Surface gestürzt!

Klick, schieb, zieh, dreh… Das Surface bietet mehrere Möglichkeiten, es zu bedienen – ob als Tablet mit den Fingern oder dem Surface Pen, als Laptop mit der anklipsbaren Tastatur im Cover und dann noch in variablen Positionen. Das neue Cover hat übrigens einen erweiterten Abstand zwischen den Tasten, was ein noch flüssigeres Schreiben ermöglicht, als bei den Vorgängern und ein größeres Track-Pad aus Glas. Mit seinem knappen Kilo Gewicht (plus das Alcantara Type Cover) ist das Surface also nicht nur ein nettes Arbeitsgerät auf dem Schoß, sondern auch ein praktischer Reisebegleiter. Das habe ich auch direkt mal einen Tag getestet, an dem sowohl Fliegen und Zugfahren auf dem Plan stand. Und da ich ja meinte, dass ich theoretisch von überall aus arbeiten kann, habe ich das Surface Pro 4 direkt mal als stylishen und leichten Begleiter mitgenommen und muss feststellen: Meine Handtasche war nie so leicht. Auf engstem Raum im Zug und auch im Flugzeug lies es sich prima arbeiten! 

Wen die Knallharten Facts zum Microsoft Surface Pro 4 interessieren, der kann sich hier schlau machen. Und Herstellerinfos zum nagelneuen Signature Type Cover aus Alcantara findet ihr hier.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Hauptstadt-Lifestyle.de
    16. April 2016 at 17:37

    Sieht stylish aus! Gefällt mir sehr gut! LG, Uta

  • Reply
    Krissisophie
    16. April 2016 at 22:09

    Ich würde auch nicht mehr zu einem festen PC wechseln wollen und bin mit meinem Laptop zufrieden. Den kann man eben überall mit hinnehmen, was super praktisch ist.
    Dass man das Surface sowohl als Tablet als auch ganz normal als Laptop benutzen kann finde ich super cool, eine tolle Idee. :)

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    http://themarquisediamond.de/

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.