Family & Kids

50 Ideen für Spiele und Beschäftigungen mit Kindern zuhause – Kampf dem Lagerkoller!

So schnell konnte keiner gucken und das Corona Virus hat sich ausgebreitet. Wir selbst verfolgen den Status der Ausbreitung und der Ankündigungen, sowie Verordnungen täglich, stündlich, minütlich.

Aktuelle Infos zu Corona findet ihr hier:
–> Robert Koch Institut
–> NDR Coronaupdate Podcast
–> Der Coronavirus Info-Ticker für Norddeutschland

Mit zwei Kids in KiTa und Krippe und der Selbstständigkeit im Homeoffice würde uns eine häusliche Quarantäne ebenso treffen, wie alle anderen. Zudem muss ich gestehen, dass Krank sein mit Kindern doch deutlich anstrengender ist, als ohne. Das haben wir in der Vergangenheit schon getestet und für nicht gut befunden.
Ohne Kinder krank sein bedeutet: Netflix und Chill. Im eigenen Saft baden, für sich alleine leiden und pennen wann man will.
Häusliche Quarantäne ohne Kinder und ohne Symptome bedeutet auch eher entspanntes Gammeln und Chillen. Vielleicht sogar ein wenig hier und da arbeiten… Gibt ja immer was zu tun :)
Mit Kindern wird jede Situation extrem – ob krank oder nicht krank – und stellt die Nerven auf eine sehr harte Probe. Die Kids wollen entertained werden, es wird schnell langweilig und der Lagerkoller droht.
Wir waren in der Vergangenheit ein Mal beide als Eltern richtig krank mit einem richtig kranken Kleinkind zuhause und haben uns geschworen, dass wir diese Nahtoderfahrung mit zusätzlicher Nervenstrapaze nie wieder durchmachen wollen.

Soweit der Plan.

In wie weit das umzusetzen ist, wird sich in nächster Zeit zeigen.

Was nie schlecht ist: Eine Liste mit Ideen, was man mit den Kids machen kann, wenn diese mit einem zuhause rumhängen müssen. Irgendwann sind nämlich alle Spielsachen doof, alle Bücher gelesen und die Augen viereckig vom Netflix gucken. Ich habe ein paar Ideen zusammengestellt, was man zB. in 14 Tagen Quarantäne alles zuhause machen kann, mit Dingen, die ihr vielleicht sogar zuhause habt oder noch vorher ordern könnt:


Hier sind 50 Ideen für Spiele und Beschäftigungen mit Kindern zuhause:

  1. Sucht euch ein Bastel-/Kreativ-Projekt! Ich bestellte zB. bei Petite Amelie vor einiger Zeit ein Puppenhaus und möchte dieses ein bisschen umdekorieren. Es steht hier und wartet nur darauf, dass ich ein bisschen Zeit habe :) Meine Bastelschublade ist prall gefüllt und ready! Vielleicht habt ihr etwas ähnliches da? Oder euer Puppenhaus kann neue Möbel gebrauchen?
  2. Vorschule! Kids haben fast immer Bock zu lernen. Und wenn es spielerisch stattfindet – umso besser. Es gibt viele Übungshefte mit Ideen für Vorschulaufgaben. Kopiert sie euch raus, damit ihr sie öfter benutzen könnt. Hier könnt ihr euch gratis Vorlagen downloaden.
  3. Basteln fürs Haustier. Ihr habt ein Haustier? Einen Hamster oder anderes Nagetier? Oder einen Hund oder eine Katze? Perfekt! Auf Pinterest findet ihr total viele Ideen für Basteleien für euer Haustier. Ob Käfig Dekoration oder Spielzeug – vieles lässt sich mit Dingen umsetzen, die ihr bereits im Haus habt.
  4. Das Fieber kickt und ihr phantasiert alle? Hervorragend! Denkt euch gemeinsam mit den Kids eine Geschichte aus. Jeder erzählt ein oder zwei Sätze, danach führt der nächste die Geschichte fort. Wenn ihr zu schwach zum Schreiben seid, nehmt eure Geschichte mit dem Handy auf. Das macht echt Spaß und ihr könnt euch kaum vorstellen, wie kreativ eure Kids dabei sein werden!
  5. Lasst eure Kids zu der ausgedachten Geschichte Bilder malen!
  6. Zusehen wie etwas wächst. Pflanzen beim Wachsen zusehen kann ein bisschen langweilig sein oder auch extrem aufregend, wenn man denn schnelle Ergebnisse sieht. Nagergras und auch Kresse gehören zu den doch recht zügig wachsenden Pflanzen. Nagergras keimt nach 3 Tagen und hat dann schnell an Höhe erlangt. Wer auch noch einen Nager zuhause hat, freut sich doppelt :) Man kann beobachten wie das Gras gefuttert wird. Kresse auf Brot mit Frischkäse oder Margarine schmecken Menschen hervorragend.
  7. Sofaburg. Wann habt ihr zuletzt eine Sofaburg gebaut? So richtig mit allem Drum und Dran? Also allen Sofakissen, allen Decken aus dem Haus und hübsch gemacht mit Lichterketten, Taschenlampen und dann wird eine Geschichte in der Burg gelesen, Chips und Kekse geknabbert und auf dem iPad ein Film geguckt? Auf gehts! Und vergesst nicht ein Foto für Instagram zu machen ;)
  8. Hindernis-Parcours. Die Kids zeigen keine Symptome in Richtung Corona, aber kriegen den absoluten Lagerkoller? Dann muss Action her. Werdet kreativ (aber safety first!) und nutzt Spielzeuge und die Einrichtung, um Hindernisse aufzubauen. Höhen, Tiefen, Weite und Enge, drüber und drunter – das macht Spaß!
  9. Ausmisten. Wenn eh schon einmal alle zusammen sind und beinahe nix zu tun haben, könnt ihr auch die Kleiderschränke der Kinder durchgehen. Was passt noch? Was ist zu klein? Was muss repariert werden? Der nächste Kinderflohmarkt wartet schon und die Zeit könnt ihr hervorragend zum Sortieren nutzen.
  10. Reparieren. Da war doch die Liste mit Kleidungsstücken, die ihr dringend reparieren wolltet, die eine Glühbirne müsste ausgetauscht werden und die quietschende Tür braucht ein wenig WD40. Wenn es euch nicht allzu dreckig geht, wisst ihr ja, was zu tun ist.
  11. Nähen! Ja, hey! Ihr könntet mein Buch bestellen –> „Cool Mom Style“ und für die Kids oder euch selbst was nähen! Das wäre doch eine grandiose Idee!!
  12. Kekse backen. Kekse kann man immer backen und schmecken tun sie auch zu jeder Zeit!
  13. Ihr habt ganz bestimmt diese eine Schublade, die voller Krempelkrams ist. Die könntet ihr mal aussortieren :)
  14. Putzen! Unsere Kids haben total Spaß am Putzen. Echt! Lappen und Reiniger oder Staubwedel in die Hand gedrückt und die zwei Tasmanischen Teufel wirbeln durch die Wohnung. Klinisch rein ist anders, aber sie haben Spaß! Und darum gehts :)
  15. Verrückte Modenschau! Jeder sucht sich ein total verrücktes Outfit zusammen und stellt es den anderen vor. Bei wem müssen die anderen am lautesten lachen??
  16. Denkt euch eine Foto „Love“ Story aus. Das klappt super mit etwas älteren Kids, die vielleicht in Zeitschriften schon einmal solch eine Story gesehen haben. Das Ausdenken, Verkleiden und Fotografieren kann schon ein paar Stunden in Anspruch nehmen. Wer einen Drucker hat, kann die Fotos ausdrucken oder online entwickeln lassen. Ich habe damals in meiner Erzieher Zeit solch ein Projekt mit meinen Mädels (10-16) aus der Schutzstelle gemacht und wir waren mehrere Tage beschäftigt. Der Spaß war enorm!
  17. Habt ihr noch ein paar Kartons im Haus? Dann nicht wegwerfen! Ihr könnt daraus zB. eine Rakete bauen oder eine Burg oder ein Piratenschiff oder eine Murmelbahn  oder ein Häuschen.  Oder ihr seid selbst total kreativ und euch fällt was anderes ein :)
  18. Wissenschaftsexperimente – Kristalle züchten. Hier ist eine Anleitung (englisch) inklusive der Erklärung, was da eigentlich passiert. Spannend!!
  19. Tanz Party! Irgendwann müssen die Kids mal ausgepowert werden – das geht am einfachsten mit Tanzen ;) Kids Playlisten bei Spotify angeschmissen oder die Tonie Box laut aufgedreht und mit dem Popo gewackelt! Entweder frei oder nach Anweisungen von Mama und Papa. Da kommt man ins Schwitzen und es macht ordentlich Spaß!! Tanzen setzt nämlich Endorphine frei und die machen gute Laune.
  20. DER BODEN IST LAVA! Na, wer kennt das Spiel nicht? Der Boden darf nicht berührt werden, statt dessen muss man kreativ sein, um von A nach B zu kommen.
  21. Papierflugzeug Wettfliegen. Klingt vielleicht nicht danach, aber sorgt für ordentlich Spaß! Wer baut das beste Papierflugzeug? Hier gibts 25 verschiedene Faltanleitungen. Um das Spiel in die Länge zu ziehen, könnt ihr die Flieger vorher noch bekleben, anmalen, kreativ gestalten. Und unterschiedliche Ziele: Wer trifft als erstes die Wohnzimmerlampe? Wer kommt bis in die Küche? Wer kommt am Weitesten? Wer landet im Papierkorb? …
  22. Farb-Schnitzeljagd. Wer findet als erstes 5 Dinge in der Farbe Rot? Blau? Gestreift?
  23. Buchstaben-Schnitzeljagd. Klasse für Vor- und Schulkinder: Wer findet 5 Gegenstände, die mit dem Buchstaben T anfangen? Geht das ganze Alphabet durch und die Kids haben schon wieder ganz nebenbei gelernt. Ups :)
  24. Verstecken! Es macht echt uuuuunendlich Spaß in der ganzen Wohnung verstecken zu spielen. Und glaubt mal, eure Kids kommen auf total witzige Ideen wo sie sich verstecken.
  25. Im Bett springen. Wenn ihr ein stabiles Bett habt, dann springt und tobt doch mal eine Weile dort herum. Unsere Kids lieben es, wenn wir sie auf unser Boxspringbett werfen :D
  26. Workout! Es gibt super viele Sport und Workout Angebote auf Youtube, zB Blogilates oder Pamela Reifs Workouts. Anmachen und loslegen. Die Kids machen sicher mit! Wer schafft es besser als Mama?
  27. Kommando Pimperle. Hier die genauen Regeln. Bei uns spielt schon der Kleinste mit 1,5 Jahren mit und amüsiert sich köstlich!
  28. Simon sagt (Simon says). Hier gibts die Regeln.
  29. Der Kissenberg. Alles aus der Wohnung zusammensuchen, was weich und fluffig ist, zu einem riesigen Berg auftürmen und reinfallen lassen! Oder drin verstecken. Oder… euch fällt sicher noch was ein :)
  30. Badewannenparty! Nur ein bisschen Schaum tut es für Erwachsene, aber Kids lieben gerne mehr Entertainment in der Badewanne. Wir haben zB. so eine „Kugelbahn“ und diese blubbernde Krabbe. Dazu noch ein bisschen wasserfestes Spielzeug und Musik. Kinder sollten noch in die Badewanne passen und los gehts!! Wer keine Badewanne hat, dafür aber eine Dusche, dem empfehle ich dieses aufblasbare Teil. Hat uns in unserer alten Wohnung echt geholfen.
  31. Telefonieren – in echt. Quarantäne bedeutet nicht, dass man nicht miteinander telefonieren oder Videotelefonieren darf. Ruft doch mal alle Verwandten an. Besonders die, die ihr lange nicht gesprochen habt.
  32. Pastakunst. Ihr habt sicherlich eine Menge Nudeln gehamstert und eine Handvoll werdet ihr entbehren können. Ungekocht natürlich. Die mit Loch eignen sich hervorragend angemalt und auf Schnüre gefädelt als Schmuck, mit anderen kann man kreative Bilder legen und festkleben.
  33. Ausmalbilder. Im Internet gibt es jede Menge Freebies für Ausmalbilder. ZB hier. Ausdrucken und ausmalen.
  34. Puppentheater. Ihr habt sicher eine Menge Puppen und Kuscheltiere zuhause. Denkt euch eine Vorstellung aus!
  35. Puppentheater – extreme. Ok. Man kann daraus auch eine richtig großartige Nummer machen: Aus Karton ein Theater basteln. Die Puppen basteln / nähen (Handpuppen zB.). Theaterkarten basteln. Und so weiter.
  36. Talent Show. Kinder liiiiieben es, im Mittelpunkt zu stehen und zu zeigen, was sie können. Emma tanzt, singt oder spielt eine Szene aus Filmen oder Büchern für uns nach. Im Publikum sitzen Puppen, Stofftiere und alle anderen. Bastelt euch doch Bewertungsschilder und lasst jedes Familienmitglied auftreten. Vielleicht kann einer von euch ja auch zaubern?
  37. Mond-Sand. Oder Sensorik / Kinetischer Sand. Dazu mischt ihr 2 Tassen Mehl mit 1/4 Tasse Babyöl. (statt Babyöl könnt ihr auch 1/3 Tasse Kokosöl nehmen, dann ist der „Sand“ safe, wenn die kleinen Kids ihn in den Mund nehmen). Gut vermengen und das Spielen kann losgehen! Luftdicht verpackt hält der Sand eine gute Weile.
  38. DIY Knete. Das Rezept ist ganz easy: 2 Tassen Mehl und 1 Tasse Salz vermengen. 1 Tasse kaltes Wasser, 1 TL Öl und ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe separat vermengen. Nun langsam die nassen Zutaten mit den trockenen vermengen und dabei ständig kneten. Fertig!
  39. Murmel-Wettrennen. Baut einen Parcours auf und lasst eure Murmeln (oder Bälle) um die Wette kugeln!
  40. Scharade. Macht Spaß mit allen in der Familie. Nicht immer muss man lesen können – man kann auch einen Spielmeister haben, der Begriffe ins Ohr flüstert. Regeln findet ihr hier.
  41. Kennt ihr schon mein Buch?? –> klick! Da sind tolle Schnittmuster drin und viele private und von Herzen kommende Texte – die können auch die Zeit vertreiben!
  42. Hüpfkästchen. Kennt ihr noch die Hüpfkästchen, die wir früher mit Kreide auf den Boden gemalt haben? Das klappt indoor ganz gut mit Washi Tape!
  43. Luftballon Volleyball. Einen Luftballon aufblasen und los geht der Spaß! Aufgepasst! Der Ballon darf nicht den Boden berühren!
  44. Umräumen und umgestalten – zB die Kinderzimmer. Bringt Abwechslung und hin und wieder ist ein anderer Blickwinkel nicht verkehrt.
  45. Seifenblasen! Pustet doch mal Seifenblasen aus dem Fenster oder vom Balkon. Hier gibts viele Rezepte.
  46. Wahl, Wahrheit oder Pflicht! Nicht immer muss das Spiel so laufen, wie wir es als Teenager und junge Erwachsene gespielt haben… hüstel. Das geht auch kinderfreundlich :)
  47. Zaubertiere. Einer ist der Zauberer und verzaubert die anderen in Tiere. Und so muss sich dann auch jeder passend bewegen. Springen wie ein Frosch, Watscheln wie ein Pinguin, Galloppieren wie ein Pferd… Hervorragend, um vor dem Schlafengehen noch ein wenig Energie loszuwerden.
  48. Laser Parcours. Nur ohne Laser. Ihr kennt die Lichtschranken aus den Kinofilmen, die die Banditen überwinden müssen, um an den Tresor zu kommen? Das könnt ihr grandios mit Wollfänden selbst basteln. Stellt Tische und Stühle im Kreis und führt ein Wollknäul kreuz und quer. Für den richtigen Adrenallinkick hängt ihr noch kleine Glöckchen auf. Nun müssen alle versuchen durch den Parcours zu kommen, ohne die Laser zu berühren! Echt schwierig! Da muss man sich konzentrieren :)
  49. Lieder schreiben, bzw umdichten. Das liebe ich sehr. Ehrlich :) Ich nehme bekannte Melodien oder denke mir welche aus und texte einen Text dazu. Habe da ein paar lustige Aufnahmen auf dem Handy für Lieder, die den Kids (und mir) helfen, sich an bestimte Dinge zu erinnern. Zuletzt hab ich ein Lied zum Händewaschen getextet –-> das findet ihr bei IGTV :)
  50. Schreibt ein ( Quarantäne )Tagebuch. Ein Tagebuch über die Zeit, die ihr intensiv miteinander verbracht habt. Was war heute toll? Was war doof? Was habt ihr gemacht? Gegessen? Gespielt?

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Hans Z.
    20. März 2020 at 13:40

    Sind die Kinder auf den Fotos alle Geschwister? Es sieht zumindest nicht so aus. Genau dieses Verhalten, unsere Kinder zusammmenbringen, sollten wir doch vermeiden!

    • Reply
      Anna Frost
      20. März 2020 at 13:43

      Moin Hans!
      Schön, dass du zum Meckern auf meinen Blog gekommen bist <3
      Ob du es glaubst oder nicht, aber dieses Foto ist vom Kindergeburtstag meines Sohnes im August 2019.
      Folg mir doch auf Instagram (annafrost) für mehr Infos zu Corona und noch mehr Spieleideen :)

    Leave a Reply

    Ich akzeptiere

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.