BABY OUTFIT

Vier

vier

Mit Geheimnissen ist es ja immer so eine Sache. Man hat sie und wenn sie ganz, ganz frisch sind, kann man es kaum erwarten, jemandem davon erzählen. Schweigt man aber schon eine ganze Weile, brennt das Geheimnis gar nicht mehr sooo sehr unter den Nägeln und wenn man es dann doch endlich erzählen kann, fehlen ein wenig die Worte …

Geahnt und vermutet hat man es schon, nachdem ich in meinem Neujahrsposting (ein bisschen versucht habe) etwas drum herum zu schwurbeln. Auch bei den letzten Vlogs tauchte immer mal wieder ein und dieselbe Frage in den Kommentaren auf, sodass man schnell eine Art Schneeballeffekt hat und egal, was man sagt, tut oder auch nicht tut und sagt, es wird doch gerne viel hinein interpretiert. Es hat mich amüsiert und gefreut, wie neugierig und mit wieviel Kombinationsgabe ihr Hobby-Sherlocks schnell hinter das süße Geheimnis gekommen seid, welches Jakob und ich seit einigen Wochen mit uns herumtragen:
Ich bin wieder schwanger!

Anna Frost schwanger

Nun, wer die letzte Schwangerschaft aufmerksam verfolgt hat, der konnte 1:1 zusammenzählen und kam schnell dahinter, dass ich nicht nur krank war, sondern mit meiner Hyperemesis zu kämpfen hatte.
Die Mandelentzündung in der Frühschwangerschaft mitzumachen, war nicht unbedingt günstig, denn durch das Antibiotikum und meinen Umstand war mein Immunsystem so dermaßen im Keller, dass ich wirklich alles an Viren mitgenommen habe, was hier und da so herum schwirrte. Zusätzlich blöd, wenn man als Schwangere (gerade im 1. Trimester, in der Frühschwangerschaft) auch so gut wie nix an Medikamenten nehmen darf. Bingo! Zeit zum Freuen blieb da leider nicht wirklich. Vor allem, weil es kurz vor Weihnachten so aussah, als ob wir unser Baby verlieren würden…
Diese Zeit war nicht einfach. Nicht zu wissen, ob alles gut geht oder nicht. Emotional war ich am tiefsten Punkt meines Lebens und hätte mir niemals vorstellen können, dass mich dieser Schwebezustand zwischen Gut und Böse so mitnehmen würde.

Ich hatte also Glück, dass der Jahreswechsel genau zur richtigen Zeit kam, ich mich einfach zurückziehen, gesund werden und Kraft tanken konnte. Und mir gemeinsam mit Jakob und Emma die Zeit nehmen konnte, uns bewusst zu machen, dass wir bald zu viert sein werden.
Da merkt man doch wieder, dass es enorm viel Kraft und körperliche Energie kostet, einen Menschen zu produzieren.

Wir freuen uns wahnsinnig und auch Emma ist mehr als aus dem Häuschen. Als wir es ihr erzählten, sprang sie freudig auf und ab, jubelte und will nun täglich an meinem Bauch lauschen, ob sie das Baby schon hören kann. Es ist wahnsinnig zauberhaft zu beobachten, wie sehr sie sich freut.

Es ist auf jeden Fall jetzt schon eine ganz andere Schwangerschaft, weil wir sie mit einem Kleinkind und den vielen, vielen seltsamen, lustigen und niedlichen Fragen und Reaktionen von ihr erleben. Sie ist sehr aufgeregt und erzählt jedem Menschen, dem wir begegnet, dass ich ein Baby im Bauch habe. Sie wünschte sich ja schon lange ein Geschwisterchen, aber ich war einfach noch nicht bereit dazu.
Ein wenig mehr, als die letzte, wird diese Schwangerschaft auch hier im Blog und auf den anderen Social Kanälen statt finden. Ich möchte diese Schwangerschaft etwas mehr begleiten, offener mit ihr und allem, was mich drumherum begleitet umgehen und mehr darüber sprechen, wie unterschiedlich eine Schwangerschaft doch von Frau zu Frau sein kann. Weil ich meine letzte Schwangerschaft nicht wirklich genießen konnte, habe ich mich zu sehr geschämt, viele Probleme eher für mich behalten und nur ab und an in Kolumnen und Artikeln durchblicken lassen, dass nicht jede Frau durchgehend ihre Schwangerschaft genießen kann (aufgrund vieler unterschiedlicher Faktoren) und nicht jede Frau sie zur besten Zeit ihres Lebens erklärt. Offen zu sagen, dass man in seiner Schwangerschaft unglücklich ist, sie aufgrund von diversen Faktoren nicht genießen kann, zieht leider eine Horde Fremder an, die dir gerne ungefiltert ihre Meinung ins Gesicht klatschen. Dir unterstellen, du seist undankbar und hättest einfach die „Beine zusammenklemmen sollen„, statt schwanger zu werden. Das eine hat mit dem anderen jedoch nichts zu tun. Ich kann verstehen, dass es Frauen und Paare, die Empfängnisschwierigkeiten haben, kränkt, wenn eine andere Schwangere sagt, dass sie unglücklich über die Begleiterscheinungen ihrer Schwangerschaft ist. Viele Frauen würden alles dafür tun, alles dafür geben, um Schwanger zu werden. Das weiß ich. Und das kann ich auch nachvollziehen. Ich appelliere jedoch an den gesunden Menschenverstand und wiederhole noch einmal: jede Frau, jede Schwangerschaft ist anders und jede Frau hat das Recht dazu, ihre Schwangerschaft aus diversen Gründen scheiße zu finden.

Ich wünschte, es wäre bei mir anders gewesen. Denn die Erfahrungen aus der ersten Schwangerschaft haben mich enorm blockiert und gelähmt – noch Jahre danach.

Umso mehr hoffe ich, dass es dieses Mal vielleicht nur ein wenig anders wird. Ich freue mich auf die kommende Zeit und bin mir sicher, dass der August schneller da ist, als mir lieb ist. Ich bin bewusst diesen Weg ein weiteres Mal angetreten und will mich genauso bewusst auf alles was kommt vorbereiten. Ich habe einen starken Partner an meiner Seite, der in den ersten Wochen schon mehrfach bewiesen hat, dass ich mich voll und ganz auf ihn verlassen kann, wenn ich irgendwo zwischen Gut und Böse, zwischen Bett und Kloschüssel hin und her krieche, vergesse wie ich heiße und körperlich nicht einmal in der Lage bin, mich aufzusetzen und zu essen. Zum Glück ist diese Phase nun fast vorbei … es geht besser und besser.
Ich habe gute und schlechte Tage; aber mittlerweile überwiegen die guten. Und das ist ein enormer Fortschritt.

Wir Frauen sind dazu gemacht, das alles irgendwie durchzustehen. Unsere Körper leisten das Großartigste, was man sich vorstellen kann: Wir produzieren einen kleinen Menschen! Und egal, wie viele Strapazen dieser Weg hatte – am Ende lieben wir genau diesen kleinen Menschen bedingungslos. Ohne Frage.
Ich bin gespannt, wie es in der zweiten Runde sein wird und bin offen für alles, was kommt.

Ich kann es kaum erwarten, die kleine Rakete im August endlich kennenzulernen. Und ich freue mich auf das Abenteuer zu viert.

You Might Also Like

41 Comments

  • Reply
    Lala Vader
    5. Februar 2018 at 20:24

    Aller aller herzlichste Glückwünsche!

  • Reply
    Jette
    5. Februar 2018 at 20:25

    Das Video ist traumhaft und ich muss zugeben, dass ich etwas Pipi in den Augen hatte. Ich hatte es, wie viele andere vermutet, jetzt zu lesen, dass ihr bald Zweifacheltern seid, ist aber nochmal so viel schöner. Ich freue mich für euch und wünsche euch eine traumhafte Zeit bis August und eine noch wundervollere Zeit ab August.

  • Reply
    Lena
    5. Februar 2018 at 20:28

    Ganz, ganz herzlichen Glückwunsch <3 und alles, alles Gute für euch. Ich drücke die Daumen, dass es diesmal besser verläuft, und das manche Menschen lernen, einfach mal die … den Mund zu halten.

  • Reply
    Lina
    5. Februar 2018 at 20:30

    <3

  • Reply
    Lisa
    5. Februar 2018 at 20:32

    Herzlichen Glückwunsch euch beiden😍
    Ich hab im Dezember mein erstes Baby bekommen und es ist alles so aufregend, neu und unfassbar schön alles .
    Ich wünsche euch alles gute 😘

  • Reply
    Anni
    5. Februar 2018 at 20:35

    Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich sehr für euch und drücke dir die Daumen, dass es jetzt bergauf geht. Ich finde es gut, dass du so ehrlich zu deinen Problemen stehst und von ihnen erzählst. Als Nicht-Mama ist es auch gut von solchen Erfahrungen zu lesen, damit man auf mögliches besser vorbereitet ist in der Zukunft.

  • Reply
    Sabine
    5. Februar 2018 at 20:37

    Allerherzlichste Glückwünsche und Hut ab für deine ehrlichen und dennoch taktvollen Worte! Ich wünsche dir, dass diese Schwangerschaft schöner für dich wird – und wenn nicht, dann schafft ihr das trotzdem!
    xx

  • Reply
    Sarah
    5. Februar 2018 at 20:39

    Ich wünsche euch alles alles Gute und danke dir sehr für deine Worte.Zwar bin ich nicht schwanger (noch nicht oder eben niemals),aber ich kann deine Gefühle nachempfinden.LG

  • Reply
    Sari
    5. Februar 2018 at 20:40

    Toller Post, wunderschönes Video! Herzlichen Glückwunsch liebe Anna! 😍

  • Reply
    Lila
    5. Februar 2018 at 20:55

    Herzlichen Glückwunsch. Ich wünsche euch von Herzen alles Liebe und speziell für Anna, das es schnell gesundheitlich Bergauf geht. Und das Video ist grandios. LG Lila

  • Reply
    Diana Biering
    5. Februar 2018 at 20:56

    Erstmal herzlichen Glückwunsch, zum zweiten Wunder! Bin ja eher von der schweigsamen sorte was blog und YouTube angeht.
    Aber ichh war zweimal schwanger hab zwei tolle Kinder, waren auch Wunschkinder, nichr das, dass jemand falsch versteht. Ganz ehrlich die Schwangerschaft fand ich im wahrsten Sinne des Wortes zum kotzen und ich konnte keine der Schwangerschaft geniessen und bin heute der Meinung könnte man eigene Kinder bekommen ohne schwanger zu sein … Ich wäre dabei.
    Umso mehr wünsche ich dir das diese, deine zweite Schwangerschaft schön ist und du sie geniessen kannst. LG

  • Reply
    ULLA
    5. Februar 2018 at 20:59

    Herzlichen Glückwunsch! Freut mich sehr für euch 😍 ich drücke die Daumen dass es dir die nächsten Monate besser geht und die Freude überwiegt. Alles Gute 😊

  • Reply
    Julia
    5. Februar 2018 at 21:13

    Ui, da wünsche ich euch und vor allem dir als werdender Mama alles Gute!

    Ich kenne das, wenn die Schwangerschaft nicht nur glow und Dauer-Euphorie mit sich bringt…… Umso wichtiger über solche Gefühle sprechen zu können!

  • Reply
    Mela
    5. Februar 2018 at 21:13

    Herzlichen Glückwunsch, ich wünsche euch alles gute und das es dir in dieser Schwangerschaft besser geht und sie genießen kannst.

    PS: Musste auch sofort wieder an euren Shake it of tanz denken 😅😘😊

  • Reply
    Marina A.
    5. Februar 2018 at 21:14

    Herzlichen Glückwunsch! Ich wünsche Dir eine Schwangerschaft mit vielen wundervollen Momenten und ganz viel Gesundheit! Augustkinder sind großartig – ich habe 2 davon – genauso wie alle anderen Kinder auch ;)

  • Reply
    Anja
    5. Februar 2018 at 21:17

    Liebe Anna,
    was für eine schöne Neuigkeit und herzlichen Glückwunsch zu eurem Familienzuwachs! Ich wünsche dir gesundheitlich alles, alles Gute und dass es dir – wie du ja schon andeutest – wirklich bald besser geht und du die Schwangerschaft genießen kannst. Lustig, ich bin damals bei deiner Schwangerschaft mit Emma auf deinen Blog gestoßen, irgendwas mit 10 Dingen, die dir vor dem Schwangersein keiner gesagt hat – fand ich interessant und lustig, vor allem, weil ich selbst noch keine Kinder habe, und bin hängen geblieben. Schön, dass du über diese Schwangerschaft mehr berichten willst. Alles Gute euch! Liebe Grüße von Anja.

  • Reply
    Stadtkatze
    5. Februar 2018 at 21:26

    Meinen Glückwunsch Anna, Emma und Jacob! Hurra 😊 Ich habe auch gerade erfahren dass mein Mann und ich im Herbst zu dritt sein werden. GUTE BESSERUNG und alles Liebe Euch 🌷

    • Reply
      Anna Frost
      5. Februar 2018 at 21:26

      alles Liebe dir <3

  • Reply
    Tanja
    5. Februar 2018 at 22:36

    Ich finde es so super! Ich gehöre auch zu den Frauen die eher die Schwangerschaft so semigut fanden. Jeder der kam und mir entgegenschmetterte das man doch „so toll aussähe und glühte von innen heraus“ und sowieso alles Wunderbar ist, hätte ich am liebsten schreiend weggeschickt. Wir hatten Freunde im Umkreis die vergeblich lange versuchten schwanger zu werden zu der Zeit und das man sich eingeschränkt fühlt, seine Gefühle über den Zustand auch mal ehrlich auszuleben, war für mich enorm belastend. In 40 Wochen Schwangerschaft gab es vielleicht 8 Wochen in denen ich mich gut fühlte, gar nicht unbedingt aufgrund etwaiger, ernster Krankheiten oder Symptomen, aber gerade deswegen war es umso schwieriger einem anderen zu erklären das man eben auch mal nicht gerne schwanger ist.
    Das Resultat ist wunderbar (die meiste Zeit) aber der Weg dahin war für mich persönlich eben nicht das Ziel.
    Ich freue mich das man nun vielleicht auch diesbezüglich bald offene und ehrliche Worte lesen und hören kann! Ich drücke die Daumen, das diese Schwangerschaft ein wenig unbeschwerlicher wird und ihr sie mehr genießen könnt

  • Reply
    Caro
    5. Februar 2018 at 22:40

    Oh Anna, ich freu mich so über diese ehrlichen Worte. Ich musste eine hormonstimmulation machen im schwanger zu werden und mir gehts so kacke…. ich hab auch schon mitbekommen das man, warum auch immer, nicht offen drüber sprechen kann, das es einen kacke geht und man drei Kreuze macht wenn die Geburt endlich ran ist. Die ersten vier Monate war ich wie gelähmt. Die krasse Übelkeit, dann vomex was ein eh mega abschießt und betäubt und jetzt ein mega empfindlichen Bauch, zwicken und zwacken, kotzen beim Zähneputzen, nicht mehr alles essen können, vieles riecht eklig, der leichteste schlaf meines Lebens (ey. Neben mir hätte ein Gebäude abgerissen werden können, ich hätte es nicht mitbekommen!) wenig Antrieb.
    Und solangsam weichte die Angst der Vorfreude (hey. Im sechsten Monat kann es ja dann auch endlich so sein) ich war Ultra skeptisch weil nach einmaliger Stimulation es sofort klappte und ich hatte Angst das sich das Baby nicht hält. Morgen hab ich wieder ein Termin beim FA und freu mich zum ersten Mal richtig ohne Hintergedanken.
    Vielen lieben Dank das du uns dran teilhaben lässt und mir Mut gegeben hast das es ok ist, sich so zu fühlen. Ich wünsche Euch alles alles gute und nur das Beste. Ich gebe die Hoffnung nicht auf das die nächste Schwangerschaft Bei mir besser wird.
    Allerliebste Grüße aus dem Norden

  • Reply
    Andrea
    5. Februar 2018 at 22:48

    Das hast du wunderschön geschrieben!

  • Reply
    Anni
    6. Februar 2018 at 0:26

    Herzlichen Glückwunsch! Das Video ist wirklich wunderschön und ich finde es total gut, dass du von den negativen seiten deiner Schwangerschaft sprichst. Und den Weg trotzdem bewusst noch einmal gehst. Ich erinnere mich noch an euer großartiges Wehen-Tanz-Video und wie sehr mich das irgendwie berührt und begeistert hat. Ich hoffe auch, dass du ab jetzt alles mehr genießen kannst und wünsche Euch vieren nur das Beste!

  • Reply
    Nina
    6. Februar 2018 at 7:02

    Alles Liebe für euch 4! Ich freue mich sehr und muss hier grad voll flennen (sind bestimmt meine Schwangerschaftshormone). Das Video ist so schön. Wünsche dir dass es dir bald besser geht. Ich bin ja auch die Fraktion schlecht genießen zu können und finde daher deinen Beitrag ganz großartig. Also alles Liebe euch 4en.

  • Reply
    Katja von Schminktussis Welt
    6. Februar 2018 at 7:27

    Oh das sind ja tolle News. Wünsche euch alles Gute und eine tolle Zeit zu viert.

  • Reply
    Lisa
    6. Februar 2018 at 9:32

    Herzlichen Glückwunsch!

  • Reply
    Jenny
    6. Februar 2018 at 9:40

    Anna ich freue mich riesig für euch! Ich folge dir seit du mit Emma schwanger warst-Wahnsinn wie die Zeit vergeht!
    Mein kleiner junge kommt im Juni zur Welt, ich freue mich auf deine Blog Beiträge und eure Vlogs. Alles gute für euch 🍀

  • Reply
    Mary
    6. Februar 2018 at 9:52

    Wow, erst einmal herzlichen Glückwunsch! Ich werde das mit Spannung verfolgen, auch weil ich gerade in einer sehr ähnlichen Situation bin! Deshalb kann ich deine Gedanken dazu mehr als nachvollziehen und wünsche dir dass du diese Schwangerschaft etwas mehr genießen kannst, nachdem die oftmals sehr kräftezehrenden ersten Wochen geschafft sind… ich hoffe dass ich mich auch bald besser fühle. Alles gute für dieses wahnsinnige Abenteuer!

  • Reply
    Jennifer
    6. Februar 2018 at 10:50

    Liebe Anna, herzlichen Glückwunsch! Freu mich sehr für Dich, gerade weil ich weiß, dass eine Schwangerschaft leider nicht immer selbstverständlich ist. Wünsche Dir eine wunderschöne Zeit! Emma ist so zauberhaft, sie wird sicher eine ganz tolle große Schwester sein! Um Jacob nun nicht zu vergessen …auch an Dich..herzlichen Glückwunsch 😊👍Freu mich darauf euch auch hierbei ein Stück begleiten zu dürfen ☺️

  • Reply
    Sandra
    6. Februar 2018 at 11:51

    Einfach nur toll!!!!!! 💞 Wir kennen uns nicht, aber ich freue mich mit euch ☺️

    Das noch nicht soweit sein fürs zweite Baby kann ich nachvollziehen. Ich bin noch nicht soweit nach 2 Jahren!! Meine erste Schwangerschaft war toll… Ich habe mich fast immer sehr gut gefühlt. Für mich war die Zeit nach der Geburt traumatisierend. Es ging mir schlecht… Sehr schlecht sogar. Körperlich. Nicht lebensbedrohlich, aber es hat einige Monate gedauert bis ich mich einigermaßen normal fühlte und schmerzfrei war. Dadurch habe ich die erste Zeit mit dem kleinen Wurm gar nicht richtig genießen können. Der Wunsch nach einem Zweiten Kind ist auch deshalb groß, aber gleichzeitig hab ich wahnsinnige Angst dass es wieder so werden könnte…
    Ja, jede Schwangerschaft, jede Geburt und jedes Wochenbett ist anders. Jeder hat ein Recht auf seine Gefühle✌🏻

  • Reply
    Corinna
    6. Februar 2018 at 12:20

    Meine allerliebsten Glückwünsche für euch und ein absolut grandios geschriebener Artikel! Ich hoffe du kannst diese Schwangerschaft mehr genießen ;-)

  • Reply
    Resi
    6. Februar 2018 at 14:11

    Ihr Lieben, ich freue mich so sehr für euch. Es ist schön zu sehen, wie eure Familie wächst und wie wir euch dabei begleiten können. Ich folge dir schon seit 2011, wenn ich mich recht entsinne und es ist immernoch sehr spannend :) alles Liebe und ich freu mich schon auf die nächsten Updates :)

  • Reply
    Bonnie
    6. Februar 2018 at 18:45

    Herzlichen Glückwunsch :) Ich selbst habe noch kein Kind, weiß aber von einer Freundin, wie schwierig eine Schwangerschaft sein kann. Sie hatte genau wie du mit Hyperemesis zu kämpfen und hing fünf Monate über der Kloschüssel. Zwischendurch mochte sie einfach nicht mehr schwanger sein, weil es ihr so mies ging. Von daher: Toll, dass du so offen darüber sprichst und alles Gute für Schwangerschaft Nummer 2 :)

  • Reply
    Eva
    7. Februar 2018 at 0:14

    Gratulation! – bei Feststellung meiner 3.Schwangerschaft hatte ich echt zu kämpfen. Ich war noch nicht soweit für Nr.3. Dementsprechend übel war mir- Ich konnte teilweise noch nicht mal die Küche betreten, um meinen beiden anderen Kids ein Müsli hinzustellen. Ich hatte einen Hals und konnte mich nicht freuen- wieder 30kg zunehmen, wieder Gestose versuchen einzudämmen, Alltag schwanger mit 2! Kleinkindern, wieder stillen, wieder die gerade gewonnene kleine Freiheit abgeben.
    Erst in der 17.ssw machte ich meinen Frieden damit, als ich das Kind spürte. Diese Gedanken habe ich nur 1x ausgesprochen, indem ich Altweiber morgens den positiven Test dem Vater hinschmiss und sagte: kannst Du diesmal nicht das Kind kriegen?????
    Heute kann ich mir das Leben ohne meine Nr.3 gar nicht mehr vorstellen.
    Diese ambivalente Gefühlslage in Schwangerschaften ist oft noch ein richtiges Tabu.
    Gut, dass wir drüber gesprochen haben.
    Gutes Gelingen, Eva

  • Reply
    Friedas Mama
    7. Februar 2018 at 0:28

    So, endlich komme ich 24h später auch dazu, meine Glückwünsche zu Ende zu bringen :)
    Ein wahnsinnig schönes Video – großes Lob wieder mal an Jakob und seine außerordentlichen Schnittkünste!
    Ich hatte gleichzeitig Pipi in den Augen und einen Kloß im Hals, da es dir doch soooooo sehr gegönnt hätte sein sollen, diese Schwangerschaft ohne HG geplagt zu sein.
    Da bekomme ich fast ein schlechtes Gewissen, als „symptomlose“ (Ex-)Schwangere.
    (Als ich damals auf deinen Blog gestoßen bin, war es irgendwas zum Thema Baby Essentials – da war bei uns Familienplanung eigentlich noch weit weg und ich nur auf der Suche nach Geschenkideen für meine beste Freundin.)
    Es tut aber sehr gut zu hören, dass es auch anderen Mamas aufgrund Erfahrungen in der ersten Schwangerschaft schwer fällt, an eine weitere zu denken.
    Unsere Tochter ist jetzt fast ein Jahr alt und ich könnte immer noch heulen beim Gedanken an die ersten Wochen mit Neugeborenem.
    Bei mir wars das ganze Thema Stillen & Wochenbettdepression.
    Dass du uns dieses Mal noch mehr auf die Reise mitnehmen wirst, gibt ein wenig Hoffnung, dass die Familienplanung doch in ein paar Jahren fort gesetzt wird. DANKESCHÖN!

  • Reply
    Daniela (rassambla)
    7. Februar 2018 at 14:54

    Herzlichen Glückwunsch <3 Das ist so schön und ich hoffe für dich, dass die Schwangerschaft, vor allem jetzt nach dem schweren Start, etwas entspannter verläuft. Ich drücke euch ganz fest die Daumen.

  • Reply
    Amelie
    7. Februar 2018 at 20:25

    Wunderbar, ich freue mich so sehr für euch drei!
    Während deines Videos musste ich echt total mitlächeln, so schöne Momente, die du da eingefangen hast!
    Alles gute für die kommenden Wochen! <3

    Liebste Grüße,
    Deine Amelie
    https://amelieruna.com/

  • Reply
    Anna-Lena
    9. Februar 2018 at 12:21

    Liebe Anna, hier ein Link zum Thema Hebammen: http://hebammen.info/freie-kapazitaeten

    Ich wünsche dir diesmal eine wundervolle Schwangerschaft. Mir ging es auch so schlecht damals und falls ich mich an ein zweites wage, hoffe ich auf die Erfahrung aus der ersten Schwangerschaft aufbauen zu können.

  • Reply
    berit
    11. Februar 2018 at 13:01

    Ich weiß nicht ob es daran liegt, dass ich gerade krank bin, aber bei diesem wundervollen Video, sind mir die Tränen gekommen.

    Meine liebe Anna, alles Gute zu deiner Schwangerschaft und ich hoffe sehr, dass sie in deinem Sinne verlaufen wird.

  • Reply
    Jule
    22. Februar 2018 at 22:36

    Herzlichen Glückwunsch und eine schöne Schwangerschaft! Boah, ich weiß noch ganz genau, wie ich mich über deine Schwangerschaft mit Emna gefreut habe. Plötzlich wurde die Bloggerin, die ich schon lange verfolgte, selber Mama – so wie ich. Im Juni 17 wurde ich nicht nur Mädchen – sondern auch Jungenmama! Und nun wirst Du auch Zweifachmama! Wie schön! Alles alles Liebe aus Ostfriesland! ❤️

    • Reply
      Lena
      26. Februar 2018 at 11:19

      Liebe Anna, was genau hast oder nimmst du gegen deine Übelkeit für Medikamente? Bei mir hat in der ersten Schwangerschaft nichts geholfen und auch jetzt beginnt die zweite Runde mit über der Klohschüssel hängen

  • Reply
    Lena
    26. Februar 2018 at 11:30

    Liebe Anna, was genau hast oder nimmst du gegen deine Übelkeit für Medikamente? Bei mir hat in der ersten Schwangerschaft nichts geholfen und auch jetzt beginnt die zweite Runde mit über der Klohschüssel hängen

  • Leave a Reply