BABY gesponserter Beitrag

jetzt auch endlich in Deutschland: Pampers Splashers

anna frost fafine pampers splashers 4

Dies ist ein gesponserter beitrag in Kooperation mit Pampers

Emma ist ganz getreu ihres Sternzeichens eine absolute Wasserratte. Baden in der Wanne? Am liebsten täglich! Und im Urlaub muss ein Pool her, aber besser noch das Meer und dann muss auch sofort reingelaufen werden. Bei so viel Liebe zum Wasser und mindestens genauso viel Energie kommt man als erwachsener Sonnenanbeter, der eigentlich den Bauch entspannt in Richtung Sonne richten möchte, kaum hinterher. Ich erinnere mich noch an den Portugal Urlaub letztes Jahr (siehe Foto oben), in dem das Tochterkind ihre große Liebe fürs Meer entdeckte und wir große Mühen hatten, sie zwischendurch zum Aufwärmen am Strand zu beschäftigen. Pause? Nix da, direkt wieder ins Wasser und mit den Wellen spielen.

anna frost fafine pampers splashers 4anna frost fafine pampers splashersanna frost fafine pampers splashers 8

Zuhause auf der Terrasse gibts kein Meer (auch wenn wir von hier aus die Schiffe auf der Elbe hören können), aber ein Planschbecken. Und das ist im Sommer bei besonders hohen Temperaturen einfach eine schöne Zwischenlösung, wenns am Elbstrand wieder proppenvoll ist. Oder aber wenn der Sommer eigentlich nur ein Übergangswetter ist und sich seit April gleich verhält: Regen, Sonne, Regen, Sturm, Sonne…
Ein bisschen warmes Wasser ins kleine Planschbecken gefüllt und ab geht die kleine Poolparty auf der Terrasse.
In der heimischen Poolarea ist eine Schwimmwindel nicht unbedingt notwendig, bin auch generell ein Freund davon den Kids im Sommer so wenig wie möglich anzuziehen (an der Stelle der Reminder: Niemals ohne Sonnenschutz!!) und Emma ist auch einfach gerne nackig. Warum auch nicht: Nach Hause kommen und erstmal die Hose ausziehen. Aber wenns ans Schwimmen und Plantschen geht, muss fürs Tochterkind der Badeanzug her! So ist das einfach. „Ich brauche meinen Badeanzug und meine Sonnenbrille!“ meinte die junge Dame, während Jakob den 85cm Durchmesser Pool mit Lungenkraft (und das mit Asthma!) zum Spaßbad aufblies. Perfekte Gelegenheit, um die neuen Pampers Splashers auszutesten! Die Schwimmwindeln von Pampers sind diesen Sommer das erste Mal auch endlich in Deutschland erhältlich. Na endlich, möchte ich da gerne sagen. Kannte ich sie nämlich schon aus dem Ausland. Beim ersten Sichten waren wir jedoch bereits mit einer Schwimmwindel ausgestattet, diese hatte sich jedoch als totaler Flopp entpuppt…
Die Pampers Splashers sind vom Design an die Höschenwindeln Pampers Baby-Dry Pants angelehnt – für kinderleichtes Anziehen wie eine Unterhose und mit seitlichen Aufreißbündchen zum einfachen Wechseln, egal ob am See, am Strand oder am Pool. Für ein gutes Gefühl beim Baden mit Baby wurden die Pampers Splashers Schwimmwindeln so entwickelt, dass sie im Wasser nicht aufquellen. Außerdem sorgt ein doppeltes Beinbündchen dafür, dass beim Plantschen keine kleinen Malheure passieren. Dieses Beinbündchen ist außerdem besonders dehnbar, sodass es gleichzeitig maximale Bewegungsfreiheit im kühlen Nass garantiert. Bingo!!
Da wir mit Emma schon oft schwimmen waren, ist das Aufquellen von Schwimmwindeln ein wichtiger Punkt, der mich enorm genervt hat. Und sie erst recht. Zudem haben die bisher ausprobierten Schwimmwindeln nicht wirklich Pipi aufgesogen, statt dessen den halben Pool. Na herrlich! Hygienisch ist anders. Die Beinfreiheit war auch eher mäh, statt dessen haben sie unangenehm eingeschnitten, sodass man am Beinbündchen ein Stück einreißen musste, was wiederum nicht gut für den allgemeinen Sitz der Schwimmwindel war.

anna frost fafine pampers splashers 5

anna frost fafine pampers splashers 10

anna frost fafine pampers splashers 6

Na, haben sie auch nur diese dämlichen Schwimmwindeln gekriegt?„, fragte mich eine Mom, als wir vor einigen Monaten auf Rhodos im Kinderpool plantschten und wrung die blaue Schwimmwindel ihrer Tochter aus, die nicht nur vollgesogen, sondern ähnlich eingerissen wie unsere war. „Da könnte man auch einfach gar keine anziehen…„. Recht hatte sie. Von daher bin ich ziemlich begeistert von den Pampers Splashers, die nicht wie ein Schwamm den halben Pool aufsaugen, direkt knietief dem Kind im Schritt hängen und eigentlich nur noch Dank des Badeanzuges /Badehose an Ort und Stelle verbleiben. Tatsächlich sind Schwimmwindeln ja nicht dazu gedacht, genauso lang getragen zu werden, wie die normalen Windeln. Sie bewahren im Grunde nur vor einer kleinen oder großen Sauerei in einem öffentlichen Pool und dienen der Hygiene. Muss aber trotzdem nicht heißen, dass das Kind es nicht bequem und angenehm haben sollte. Wer jetzt denkt, dass er seinem Kind einfach eine normale Windel zum Schwimmen anziehen könnte, liegt falsch: Normale Windeln sind zum Schwimmen nicht geeignet, da sie sich schneller und auch so richtig vollsaugen und somit das Kind hinunterziehen können. Super gefährlich und sieht man leider, leider viel zu oft… Schwimmwindeln haben schon ihren Sinn und eine gute Schwimmwindel saugt auch nicht den halben Pool ein. Nach dem Poolieren aber auf jeden Fall die Schwimmwindel wegwerfen, aufwärmen und mal den Hintern im Schatten an die Luft halten. Ist ja warm, da kann man auch gerne mal viel nackig sein.

anna frost fafine pampers splashers 3 schwimmwindel

anna frost fafine pampers splashers 2

Was aber noch viel wichtiger ist, als eine gute Schwimmwindel, sind der richtige Sonnenschutz fürs Kind (Sonnencreme und Hut! Emmas Sonnenhut lag bereit, war aber Dank des Sonnenschirms nicht nötig.) und Achtsamkeit von Mama und Papa! Kleine Kinder können schon in flachen Gewässern ertrinken, wenn niemand aufpasst oder man kurz mal wegschaut!! Auch das Sekundäre Ertrinken ist eine große Gefahr und es gilt, auf die Anzeichen zu achten! Bitte holt euch dazu Informationen, hier gibt es zB. einen Artikel.

anna frost fafine pampers splashers 12anna frost fafine pampers splashers 1

Lasst euer Kind niemals am Wasser und im Wasser aus den Augen, gerade die Kleinsten nicht!!

– Better safe than sorry –

// Emma trägt: Badeanzug – Mini Rodini / Sonnenbrille – Flying Tiger  / Pampers Splashers//

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    Andrea
    25. Juni 2017 at 17:28

    Danke für den Tipp! Kannte ich noch nicht und wird für unseren Urlaub in den Koffer gepackt 👌

  • Reply
    Produktproben
    25. Juni 2017 at 19:31

    Ich bedanke mich ebenfalls. Das könnte die Lösung für den nächsten Urlaub sein.

  • Reply
    Tine
    25. Juni 2017 at 21:53

    Es ist wirklich der Wahnsinn, WIE ähnlich dir deine Tochter sieht! Du hörst das wahrscheinlich ständig, sorry! Aber so extrem habe ich das noch bei niemandem gesehen!

    • Reply
      Anna Frost
      25. Juni 2017 at 22:00

      das freut mich immer wieder <3

  • Reply
    Katharina
    25. Juni 2017 at 22:05

    Für den Alltag nehm ich am liebsten auch Pampers für meine Kleine, aber beim Schwimmen ziehe ich ihr eine Schwimmwindel von Totsbots an. Die halten auch dicht, sehen süß aus und sind mehrfach verwendbar. Für mich ist das ein kleiner Beitrag für weniger Müll, weil ich schon bei den normalen Wegwerfwindeln immer ein schlechtes Gewissen habe…

  • Reply
    Ellie
    26. Juni 2017 at 8:29

    So süss!<3

  • Reply
    Nina
    29. Juni 2017 at 10:07

    Ich bin just bei dm an dem Aufsteller vorbeigekommen. Alles abgegrast, nicht eine einzige Windel übrig. :-D Ich hatte mich aber auch schon länger gewundert, warum man von Pampers keine Schwimmwindeln bekommen hat.
    Ich finde übrigens auch, dass Emma dir wahnsinnig ähnlich sieht, aber in manchem Momenten auch ganz deutlich Jakob durchblitzt. :-)

  • Leave a Reply