BEAUTY gesponserter Beitrag

Unboxing, First Impression und First Try mit dem NeoNail Starter Set

neonails_12_annafrost_fafine

Dies ist ein beitrag in Kooperation mit NeoNail

Meine Nägel und ich, wir führen eine recht kritische Beziehung. Schon immer. Und tatsächlich vernachlässige ich sie oft. Ob nun aus Zeitmangel oder aus Faulheit sei mal dahingestellt, aber ich tue es. Ich finde es tatsächlich auch recht lästig, mir alle paar Tage die Nägel zu lackieren, nur damit sie bei leichten Stößen oder generell nach 3 Tagen nicht mehr schön aussehen und der Lack abbröselt. Bin ja auch gerne mal die Kandidatin, die mitten in der Nagellacksession mal ganz dringend aufs Klo muss. Typisch.

Gegen das leidige Abbrösel- und Absplitterthema hat NeoNail eine Lösung, nämlich UV Gel Nägel. Ich bin da eher ein Anfänger in Sachen UV-Lacke für Zuhause, daher habe ich meinen ersten Testlauf mit dem NeoNail Starter Kit als Unboxing und First Impression / First Try Video für euch aufgezeichnet.

neonails_starter_set_01_annafrost_fafine

Das NeoNail Starter Set Premium enthält einfach alles, was man zur Nagelpflege und zum UV-Lack Auftragen benötigt: Nagellackremover, Nagel Cleanser, natürlich die UV Lampe, der Base Lack, einen Top Coat, einen cremigen Nude Lack, um direkt zu starten, drei Feilen, einen ordentlichen Vorrat an 12-lagigen Wattepads, einen Buffer, Rosenholzstäbchen, ein Nagelöl und Alusheets, um später den UV Gellack von den Nägeln zu entfernen.

Also wirklich alles, was man braucht!
Ich habe mir noch die beiden UV Lacke Wine Red und Seductive Mars zusätzlich ausgesucht. Im Video trage ich Wine Red und Natural Beauty jeweils an einer Hand auf. Auf den Step by Step Fotos seht ihr Wine Red.

So viel Material wirkt im ersten Moment ein wenig erschreckend, bzw. man ist dezent überwältigt von all den Utensilien, die man offensichtlich braucht. Hat man sich jedoch erst einmal einen Überblick verschafft, machen alle Zutaten und Hilfsmittel einen Sinn und sind auch gar nicht mehr so überwältigend.

Anleitung für die perfekten UV Gelnägel mit Neonail:

Step 1: Mithilfe einer der Nagelfeilen, die übrigens aus hochwertigem japanischen Papier hergestellt werden, bringst du deine Nägel in die gewünschte Form. Mit dem Buffer mattierst du deine Nageloberfläche, bzw. raust sie ein wenig auf, damit später alles gut hält.

neonails_01_annafrost_fafineneonails_03_annafrost_fafine

neonails_04_annafrost_fafine

Step 2: Mit dem Cleanser und einem Wattepad aus deiner Starterbox entfernst du Staub und Fett von deinen Nägeln.

Step 3: Nun geht es los und die UV Lampe wird das erste Mal benötigt. Trage zuerst eine dünne (!) Schicht Hard Base auf deine Nägel auf und lasse sie dann unter der Lampe aushärten. Mein Tipp an der Stelle: Entweder lackierst du erst alle vier Finger und legt sie unter die Lampe, zum Schluss den Daumen oder du lackierst sie alle und du machst mit der lackierten Hand eine „Kralle“ und hälst die UV Lampe mit der anderen Hand über deine Nägel. So gehst du sicher, dass alle Nägel die gleich viel UV Licht abbekommen und aushärten können. Zwei oder drei Runden unter der Lampe sollten sie schon drehen (also etwa 2 Minuten).

neonails_05_annafrost_fafineneonails_06_annafrost_fafine

Step 4: Nun kommt die Farbe ins Spiel! Zwei Schichten werden empfohlen und das kann ich bestätigen. Zwei Schichten Lack erhöhen einfach die Farbtiefe und -Intensität. Nach jeder Schicht sollten deine Nägel zwei bis drei Runden unter der Lampe bleiben. Sei auch hier vorsichtig beim Auftrag; Weniger ist mehr und du vermeidest unschöne Gelbeulen.

Step 5: Der Top Coat verleiht deinen UV Gelnägeln super Glanz und auch er sollte dünn aufgetragen mindestens zwei, besser drei Runden unter der Lampe aushärten dürfen. Anschließend wird die klebrige Schicht des Top Coats mit dem Cleanser auf einem Wattepad abgewischt.

neonails_08_annafrost_fafine

Step 6: Pflege deine hübsch lackierten Finger noch mit dem Nagelöl – deine Nagelhaut freut sich!!

neonails_11_annafrost_fafine

Der UV Lack soll nun bis zu 28 Tage halten. Aber seien wir ehrlich, in den bis zu 4 Wochen sind meine Nägel so schnell gewachsen, dass es vermutlich nicht mehr schön aussehen wird. ABER: Zu wissen, dass der Lack so lange halten wird, nimmt mit dann doch die Sorge, dass meine Nägel, bzw. der Lack nach drei Tagen einfach nur durch sind.
Was mich schon stark beeindruckt hat und was ihr auch im Video sehen könnt: Die Nägel sind nach dem finalen Aushärten des Top Coats sofort stoßfest und kriegen weder Macken noch Kratzer. Wer auf einen Langzeittest gespannt ist, der sollte sich definitiv den Vlog Nummer 20 am kommenden Sonntag ansehen, da werdet ihr sicherlich ein paar Updates von meinen Nägeln mitkriegen.

neonails_10_annafrost_fafine

Das Entfernen des UV Lackes ist auch ziemlich easy peasy, denn die Premium Starterbox hat auch hier schon alles bereitgelegt, was man braucht: Die Nägel leicht mit dem Buffer anrauen, bis sie nicht mehr glänzen, dann den Nagellackentferner auf die präparierten AluSheets beträufeln und einzeln um die Nägel wickeln. Nach 5-7 Minuten kann man entspannt den Lack von den Nägeln schieben, wobei einem die Rosenholzstäbchen sehr gut helfen.

Easy peasy lemon squeezy! Dass die UV Lack Nägel ein wenig mehr Aufwand sind, als die Lacke aus der Drogerie – das ist klar. Wobei… Unterlack, zwei Schichten Lack und zum Schluss ein Überlack ist die übliche Prozedur. Was beim UV Lack hinzukommt, ist die Wartezeit unter der UV Lampe. Aber letztendlich lohnt es sich, denn die Haltbarkeit schlägt einfach alles. Und die Finger sind sofort einsatzbereit. Also kein Drama beim dringenden Toilettengang und dem Reißverschluss zuhause oder dem vorsichtigen Gang nach Hause vom Nagelstudio.
Ein Test wäre noch, die NeoNail UV Lacke an den Fußnägeln auszutesten. Da die Fußnägel ja äußerst langsam wachsen, wäre dort sicherlich eine geeignete Stelle, um die Lacke auf ihre bis zu 28 Tage Haltbarkeit zu prüfen… mhmm…

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    Alice
    14. Juni 2017 at 14:28

    Ist ein toller Post:) und ich kenn das mit den Nägeln mein Nagellack splttert auch voll leicht ab oder kann man bei manchen sogar an einen Stück abziehen:/. Eine zeit lang hab ich gelnägel machen lassen im nagelstudio aber das is für die dauer zu teuer . Das ist eine gute Alternative:)

    Liebe Grüße
    Alice

  • Reply
    Sylvia
    14. Juni 2017 at 17:02

    Das klingt vielversprechend! Für mich käme auch nur so etwas in Frage, ich kann es nicht leiden wenn die Nägel so splittern und laufe deswegen meistens ohne Lack rum.

    Liebe Grüsse
    Sylvia

  • Reply
    Ela
    15. Juni 2017 at 9:08

    Oh! Richtig interessant dieser Lack! Für mich wäre das ein Zeitersparnis in jeder Hinsicht.. die einzelnen Schichten müssen bei mir mehr als 2 Minuten trocknen, wobei ich ab der 3. Schicht auch Tage warten könnte… Häufig zieht sich das über mehrere Tage.. erst den Unterlack, am nächsten Tag die Farbe und wenn dann alles gut gegangen ist, kommt am letzten Tag der Überlack zum Einsatz! Und dann hält der Mist nicht einmal!
    Ich bin gespannt auf dein Feedback im nächsten Video!

    • Reply
      Anna Frost
      15. Juni 2017 at 9:47

      oh krass? du musst deinen lack so lange trocknen lassen? Dazu hätte ich ja null und gar keine lust.
      bisher bin ich ziemlich begeistert. der lack hält nun schon mehrere tage und musste einiges an stößen einstecken. großes plus: er färbt nicht an hellen flächen ab. gerade rot tendiert ja gerne mal dazu, dass es streifen an wänden oder weißen oberflächen hinterlässt.

  • Reply
    Constanze
    16. Juni 2017 at 10:03

    Ohja, ein leidiges Thema, diese Nägellackiererei… Tatsächlich kam ich bis jetzt gar nicht auf die Idee, mir so ein UV-Set für daheim zuzulegen (zu schlimm die Erinnerungen an die stinkenden Gelnägelsessions meiner Schwester in der Küche meiner Eltern). Aber jetzt bin ich angefixt… Zudem sich die Starterbox schnell lohnt, zwei Mal Gelmaniküre bei der Kosmetikern und du hast das Geld raus…

  • Reply
    Anna
    19. Juni 2017 at 11:08

    Interessanter Post, überlege mir schon länger, mir selbst so ein Kit zu kaufen. Kannst du in etwa sagen, wie viel Zeit du vom 1. bis letzten Schritt brauchst, dass man in etwa eine Zeitangaben hat?

    • Reply
      Anna Frost
      19. Juni 2017 at 11:45

      hm… schwierig zu sagen, da wir währenddessen die videoaufnahmen gemacht haben und sich somit alles zieht. aber ich würde auf jeden fall 15-20 minuten einplanen. also gar nicht viel länger, als man mit normalem Lack benötigen würde.

  • Reply
    Tanja
    19. Juni 2017 at 11:31

    sehr schön – ich glaub ich brauch das auch xo
    happy day
    T.
    http://www.tbfashionvictim.com

  • Reply
    Sarah
    28. Juni 2017 at 8:57

    Hallo Anna, wir ist denn dein Langzeit Fazit?

    • Reply
      Anna Frost
      28. Juni 2017 at 10:46

      ich hatte im Vlog kurz was dazu gesagt: Ich find sie super!! Nach etwas über einer Woche (9 Tage) musste ich sie abnehmen, weil meine Nägel so hardcore schnell wachsen und ich sie auch eher kurz tragen mag. Der Lack war tippi toppi in Schuss, glänzte noch und hatte keinerlei Macken. Bin echt begeistert. Entfernen war auch sehr easy, kein Problem.

    Leave a Reply