LIFESTYLE

weekend bliss

whiteshirt_portrait_01_annafrost_fafine

What happened at the weekend… landet im Vlog und auch auf Instagram!

Das verlängerte Wochenende haben wir genutzt und die Terrasse weiter bestückt: Ein kleiner Sandkasten für das Tochterkind, vier kleine Obstbäumchen und ein paar Onlineeinkäufe, die erst am Montag eintrudeln werden… Ein typisches langes Wochenende mit viel Sonne, Leckeres vom Grill und Frühstück außerhalb (aka im Nalandia ;) )

Tatsächlich tat das lange Wochenende sehr gut, denn so konnten wir mal ordentlich runterfahren, zur Ruhe kommen und miteinander Zeit genießen. Wie sich nämlich noch am Freitag, dem Brückentag festgestellt hat, bin ich in den nächsten zwei Wochen viel mit Jakob beruflich unterwegs, weswegen das Töchterlein für genau diese zwei hektischen Wochen Urlaub bei den liebsten Großeltern machen darf. Sie freut sich schon wahnsinnig und kann es tatsächlich kaum erwarten. Ich gebe jedoch zu, dass Jakob und ich ein klitzekleines bisschen ein schlechtes Gewissen haben, jedoch wäre es enorm stressig für Emma, würde sie mit uns zu jedem Termin müssen, jeden zweiten Tag das Hotel wechseln oder sogar für nur 3 Tage eine lange Flugreise ertragen müssen. Und hey, Urlaub bei Oma und Opa? Wer kann da bitte Nein sagen??

// Hose – Vila (schon alt) / Shirt – Hallhuber/ Tasche & Sonnenbrille – Chloé // (*Affiliate Links)

Am Mittwoch kam endlich Emmas neues Laufrad, welches ich durch Zufall via Instagram entdeckte. Bisher lag ich nie falsch mit Dingen und Sachen, die ich bei Instagram gesucht und gefunden habe :D Also bestellte ich das Laufrad, welches nur magere 1,9kg wog und sich sogar personalisieren ließ. Wer fleißig unsere weekly Vlogs schaut, der weiß, warum wir so ungkücklich mit Emmas bisherigen Laufrad waren: es war einfach viiiiel zu schwer für sie und viel zu groß. Einfach unhandlebar für ein kleines Kind – da musste was Leichteres her. Hier bestellte ich den schwarzen Easy Rider Flitzer und am Vatertag düste Evel Knievel durch die Hood.

IMG_0130

Dieses Wochenende war hervorragend, um ein paar spannende Projekte und Ideen anzugehen, aber auch, um endlich mal ein paar Gedanken zu Papier zu bringen. Ich dachte viel über das Finden von Balance zwischen den vielen Aufgaben, die man sich selbst aufhalst – eine perfekte Mutter sein, das Business und Ehefrau sein unter einen Hut zu kriegen, aber gleichzeitig noch Zeit für ein wenig Me-Time finden, um mal in Ruhe Gedanken zu sortieren, diese ausformulieren und mal in Ruhe über den einen oder anderen nachzudenken. Manchmal ist eben das Familienchaos sehr einnehmend, dennoch möchte ich es nicht missen. Verrückter Spagat, den man als Frau machen muss, wenn man doch irgendwie das Leben mit dem großen Löffel genießen will. Und vor allem braucht es Partner in Crime, die einen unterstützen

Oder wie seht ihr das? Wie kriegt ihr alle eure Wünsche, To Dos und Wanna Dos und Familie unter einen Hut?

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Sonja
    29. Mai 2017 at 9:50

    Das hört sich ja echt nach einem relaxten Wochenende an – den Vlog werde ich mir gleich in meiner Mittagspause anschauen :)

    Liebe Grüsse, Sonja
    http://www.littlewhitepages.wordpress.com

  • Reply
    Lena
    30. Mai 2017 at 18:49

    Ich fands immer supi bei Oma, im Nachhinein könnt ich meiner Mama auch bescheinigen, dass kein schlechtes Gewissen notwendig gewesen wäre ;)

  • Leave a Reply