FOOD gesponserter Beitrag

Schmeck‘ die Welt – Indisches Curry Rezept

schmeckdiewelt_03_annafrost_fafine

Dies ist ein gesponserter Beitrag in Kooperation mit Knorr

Curry <3 Ich liebe Curry! Zack, zack, zack, alles rein in den Topf, Reis dazu und fertig ist das Soulfood. Je nach Schärfegrad wärmt es nicht nur die Seele, sondern auch den Rest des Körpers. Currys gibt es viele; viele Rezepte, viele Varianten, viele Geschmäcker.

„Das englische Wort curry stammt vom tamilischen Wort kaṟi ab und bedeutet „Soße“. Curry bezeichnet ein Eintopfgericht als Beilage zu sättigenden Speisebestandteilen, meistens zu Brot oder Reis. Currys stammen ursprünglich aus Indien, das Wort findet heute im gesamten pazifisch-asiatischen Raum Verwendung. Im Unterschied zur Soße heißt die trockene Gewürzmischung Currypulver.“ Wikipedia

schmeckdiewelt_02_annafrost_fafine

Und eben auch unterschiedliche Zubereitungsarten, die schon beim Hauptbestandteil, nämlich der Currypaste einen großen Unterschied machen. Grünes Curry, gelbes Curry, rotes Curry, Thai Curry, japanisches Curry oder Indisches Curry – wer die Wahl hat, hat die Qual. Da auch meine Gewürzschublade schon voll ist und sich ein Curry aus einer Vielzahl an Gewürzen zusammensetzt, die ich nicht immer unbedingt alle da habe, probiere ich mich super gerne durch fertige Pasten, die ich als Basis für meine Curryexperimente nutze.
Neuester Fund ist die Kochpaste für Indisches Curry aus dem Hause Knorr – ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe, ohne Farbstoffe und ohne Konservierungsstoffe. Ich bin neugierig und wollte ausprobieren, was die fertige Kochpaste so drauf hat.

Ein Rezeptvorschlag steht hinten auf der Verpackung drauf, ich wollte aber eine vegetarische Variante ausprobieren. Kein Problem, denn gerade beim Kochen kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Thema für dieses Curry: So viel Gemüse rein, wie nur möglich! Und das ist ja das schöne an Currys, alles geht! Praktisch ist auch, dass ein Curry hervorragend als Gericht für Zutatenverwertung dienen kann.

schmeckdiewelt_01_annafrost_fafine

Spitzkohl, Blumenkohl, Zucchini, Paprika, Zuckerschoten, Pilze, grüner Spargel, rote Zwiebel, Ingwer, Limette und Kokosmilch sind in mein Curry mit der indischen Currypaste von Knorr gelandet.

Dazu einfach all das Gemüse in kleine, mundgerechte Stücke schneiden und ein kleines Stückchen Ingwer reiben. Das Gemüse mit etwas Kokosfett kurz anbraten, die Currypaste dazugeben und mit Kokosmilch, sowie 100ml Wasser aufgießen und aufkochen lassen. Wer es etwas schärfer mag, gibt noch frische Chilli hinzu. Kurz vor dem Servieren noch einen Spritzer Limette hinzugeben. Reis kochen und mit dem Curry servieren. Wer mag, dekoriert noch mit Koriander.
Noms <3

Ihr könnt euch übrigens ebenfalls ein kostenloses Exemplar der Kochpaste Indisches Curry zu bestellen! Wenn ihr nun damit ein Gericht kocht und es mit den Hashtags #schmeckdieweltgewinnspiel und @schmeckdiewelt auf Instagram postet, habt ihr die Chance eine von vier Reisen gewinnen zu können. Die Teilnahmenbedingungen findet ihr unter schmeckdiewelt.de

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply