MODE OUTFIT WERBUNG

Outfit Experiment: Ich zieh dich an! Herbst Edition

ich zieh dich an anna frost fafine

 

 

Letztens sagte ich zu Jakob, das war noch bevor ich meinen Kleiderschrank aussortiert habe, dass es Babys und Kinder doch recht easy haben: Mama und Papa legen die Kleider raus oder helfen bei der Auswahl und ziehen die Sprösslinge an. Das ist so easy und so entspannend, man muss sich morgens (oder am Vorabend) keinerlei Gedanken mehr machen, was man denn tragen soll und bewegen muss man sich dann auch kaum. Und dann gibt es noch die Sorte erfolgreicher Menschen, die einfach täglich das gleiche Outfit tragen, wie etwa Mark Zuckerberg. Wie befreiend es wohl sein muss, wenn man sich nicht mehr selbst den Kopf zermartern muss?! „Kannst du mir nicht morgen mein Outfit rauslegen, Jakob?„, er lachte laut und fragte:“Würdest du das dann auch anziehen, egal was ich dir rauslege?„. Gute Frage… Das letzte Mal, dass mir jemand mein Outfit rausgelegt hat, war bei einem Fotoshooting vor ein paar Wochen. Da trug ich den Look aber auch nur für die Dauer des Shoots und nicht den ganzen Tag. Ein Werbe- oder Fotoshooting ist nochmal eine andere Sache, als das Privatleben. Ganz früher tat dies meine Mutter, in wenigen Fällen auch mal mein Vater, was nicht selten daneben ging. Hätte ich das Vertrauen in Jakob und seine Stylingskills, dass er mich gut und stilsicher anziehen würde, sodass ich mich wohl fühle? Ich glaube, das wäre die Herausforderung an der Sache.

Eine Projektidee ist soeben geboren!

Ich zieh dich an! Und zwar für eine Woche. 7 Tage lang wird sich Jakob um meine Outfits kümmern und diese auf das Herbstwetter abstimmen. Was sich wahnsinnig anhört, entpuppt sich vielleicht als lustigste Aktion, ever! Vorab muss er sich Gedanken machen, was am Tag bei mir anstehen könnte, zB. Termine oder Verabredungen mit Freunden, und dementsprechend meine Looks zusammenstellen. Alltagstauglich müssen sie sein, vielseitig kombinierbar und zu meinem Typ passen. Klingt verrückt und ist es vielleicht auch… Meine größten Sorgen: Trifft er meinen Geschmack? Trifft er meine aktuelle „modische Laune“? Ist der Look alltagstauglich und doch stilvoll? Und vor allem aber: Nutzt er eventuell die Gelegenheit aus und zieht mir Klamotten an, in denen er mich gerne sehen würde, die mir aber vielleicht nicht stehen und ich mich unwohl fühlen könnte? Und kriegt er das überhaupt alles hin? Ein wenig schlottern mir die Knie… Echt jetzt. Laufe ich eine Woche rum, wie ein Hippenbock, weil farblich alles irgendwie schräg zusammen gestellt ist oder bekomme ich einfach nur Jeans+T-Shirt Looks? Nichts gegen minimalistische und simple Looks, ich liebe sie! Aber ihr wisst schon, was ich meine: Abwechslung muss sein und man will doch immer genau das haben, was gerade nicht zur Verfügung steht.

Aber meine Lieben, das Spielchen wäre doch nur halb so witzig, wenn wir den Spieß nicht auch umdrehen würden :)

Ebenfalls 7 Tage lang werde ich mich um Jakobs Herbst-Outfits kümmern. Werde bedenken müssen, ob er Kundentermine am Tag hat oder etwas entspanntes fürs Office braucht. Und ihm vielleicht das eine oder andere Kleidungsstück anziehen, was ihn vielleicht aus der Comfort Zone holt, aber werde zusehen, dass er dennoch seinem Stil treu bleibt.

Das wird eine ziemlich interessante Woche, denn es gilt, sich in den anderen hineinzuversetzen, den Stil zu erkennen und dann auch modisch zu treffen und dementsprechend die Looks vorab zusammenzustellen. Und vielleicht auch vorsichtig kleine eigene Wünsche oder Vorstellungen unterzujubeln. Vielleicht holt einer von uns den anderen aus der modischen Comfort Zone oder es bietet sich die einmalige Chance dem Partner genau das anzuziehen, worin man ihn gerne sehen würde, wozu der/die andere sonst nicht greifen würde. Das kann interessant und ziemlich cool werden oder zum absoluten Flop und mächtig enttäuschend sein.

Ein paar kleine Regeln haben wir natürlich aufgestellt:

* Jeder darf maximal 1 Mal ein Veto einlegen und einen ausgesuchten Look ablehnen oder ein Kleidungsstück aus dem Look austauschen, bzw. aus der Gesamtauswahl verbannen.
* Jeder durfte vorab 3 Wünsche für Kleidungsstücke äußern (zB.: „Schau mal, ob du einen schönen Mantel findest!“).
* Wir haben vorab miteinander gesprochen und No Gos, sowie eventuelle Must Haves geklärt (bzw. ich habe ihm diverse Dinge genannt, nach denen er mal schauen sollte und er bat um das eine oder andere Hemd, wegen des Jobs…).
* die jeweils 7 Looks werden bei Zalando zusammengestellt und geordert und dürfen auch, aber nur minimal, mit vorhandenen Kleidern und Accessoires aus dem Schrank zuhause kombiniert werden (zB. Schuhe, Jacke/Mantel oder Basics). Unterwäsche und Socken zählen zu Basics und dürfen aus dem Kleiderschrank angezogen werden.

Jakobs Wünsche an mich:

* „Schau  mal, dass du mir auch Hemden rauslegst.“
* „Ich bräuchte auch einen Herbstmantel oder eine Jacke.“
* „Wenn ein cooles Paar Sneaker drin ist, wäre das optimal!“

Meine Wünsche an Jakob:

* „Du kennst meine Mäntel. Vielleicht findest du ja einen, der mir noch in meiner Sammlung fehlt!“
* „Ein hübsches Paar Lederschuhe fänd ich klasse!“
* „Ein Strickpullover wäre nicht schlecht, gerade für nasskalte Herbsttage.“

 zalando anna frost outfit projekt

Vorab haben wir uns NICHT über die Schulter geschaut, sondern jeder hat für den anderen bei Zalando gestöbert und nach und nach Teile in den Warenkorb gelegt und so Outfits zusammengestellt. Was für mich als erfahrene Onlineshopperin das absolute Heimspiel war, war für Jakob echt anstrengend und meine Planungen für ihn wurden ab und an durch das Gefluche und Gemurmel von Jakob unterbrochen. Das machte mir echt Angst. Sehr große sogar, da ich mir wirklich viel Mühe gebe, dass die Looks für ihn perfekt zusammen passen, untereinander gut zu kombinieren sind, seinem Stil entsprechen und passend für den Herbst sind. Wenn dann von ihm ein murmeliges „Das passt doch hinten und vorne nicht zusammen….“ von der anderen Seite des Sofas kommt, schwant mir nix Gutes! Meine Tipps, „Bleib in einer Farbwelt! Ähnliche Farben, bzw. Abstufungen einer Farbe lassen sich immer perfekt kombinieren!“ oder „Denk nicht zu kompliziert. Such dir ein Keypiece, zB. eine Hose oder ein Rock aus und schau, wie du dieses Teil mit unterschiedlichen Blusen, Pullovern oder Shirts zu immer anderen Situationen stylen könntest…„, schienen ihn nur noch mehr zu verwirren und fachten somit meine Angst nur noch mehr an.

Zwei Tage später sind unsere Pakete schon da. Ein erster Blick auf die Kleider lässt jeden erst einmal aufatmen; nichts auf den ersten Blick sieht nach OH MEIN GOTT WAS HAST DU DA AUSGESUCHT DAS ZIEH ICH NIEMALS AN aus. Und ich muss zugeben, dass ich doch ein oder zwei Teile bestellt habe, bei denen ich bei ihm mit mindestens zwei hochgezogenen Augenbrauen gerechnet habe… ;)

ich zieh dich an anna frost fafine

Für den Projektzeitraum steht eine Kleiderstange im Esszimmer, die Looks sind vorsortiert und jeder darf Vorschläge machen, wann welcher Look getragen werden könnte (zB. wegen bevorstehenden Events, etc). Die finale Entscheidung trifft jedoch der andere, sonst wäre das Projekt nicht mehr bei der Grundidee!

 

Los geht es morgen mit den ersten Looks und ich bin gespannt, was Jakob zu meinem ausgewählten Outfit sagen wird und vor allem, was er mir rauslegen wird… Und vor allem, was ihr zu dem Projekt sagt!

 

Übrigens:
Zalando hat zur Zeit die #SHAREYOURSTYLE Aktion! Mit den Hastags #Shareyourstyle #zalandostyle könnt ihr eure Looks auf Facebook, Twitter und Instagram taggen und eine Outfitinspiration für andere sein oder euch Inspirationen holen. Natürlich findet ihr auch unsere Looks unter dem offiziellen Hashtag :)

 

Zalando ist bei diesem Projekt der Partner an unserer Seite und stellt uns die Kleider zur Verfügung, die wir ab morgen täglich für die nächsten 7 Tage tragen werden. Ausgesucht und gestyled haben wir sie jeweils selbst für den anderen.

You Might Also Like

17 Comments

  • Reply
    andrea
    30. August 2015 at 15:25

    Interessante Idee – die mir aber wohl noch besser gefallen hätte, wenn Ihr diese Woche mit Teilen durchgezogen hättet, die sich bereits im Kleiderschrank befunden haben.
    Dennoch: Viel Spaß dabei.

    • Reply
      Mona
      30. August 2015 at 17:00

      Das dachte ich mir auch :/

    • Reply
      Anna Frost
      30. August 2015 at 17:03

      Hey Andrea!
      Ja, der Gedanke ist smart, aber es geht ja auch darum, wie gut man sich wohl kennt. Wenn wir aus Teilen auswählen, die man eigentlich im Kleiderschrank hat, wäre die Nummer ja ein Kinderspiel und es wird kombiniert, was man schon kennt! Das ist eine total sichere Bank. Aber wir wollten uns komplett auf die Probe stellen, indem wir vielleicht sogar Kleider kaufen, die der andere nicht von selbst angezogen hätte und uns gegenseitig aus der Comfort Zone holen. Ich weiß zum Beispiel, dass Jakob mich gerne mal in einem Rock sehen will, ich aber so gut wie gar nie welche anziehe :) Und ja, SPOILER! Es sind Röcke in den von ihm geplanten Outfits dabei!!

      • Reply
        Nina
        1. September 2015 at 8:26

        Ja, ich freue mich richtig auf die Looks. Und den Look deiner Website liebe ich <3
        Ich freue mich schon darauf das Resümee zu lesen/sehen!

  • Reply
    Jrene
    30. August 2015 at 16:01

    Oh, was für eine wunderbare Idee! Besonders interessant finde ich ja, dass ihr euch einerseits so nah steht und es andererseits eine Mann/Frau-Kombi ist. Wird ganz bestimmt auch eine wertvolle Erfahrung für eure Beziehung. :-) Ich bin ja seeeeehr gespannt und freu mich auf die ersten Bilder und Erlebnisse!

    Kürzlich gab es ja auch die Geschichte, dass sich eine Mutter ne Woche lang von ihrer kleinen Tochter hat einkleiden lassen. Auch sehr süss. Aber da muss deine Kleine noch etwas wachsen :-)

  • Reply
    Ori
    30. August 2015 at 16:34

    ich bin gespannt :)

  • Reply
    Lea
    30. August 2015 at 16:36

    Das ist wirklich mal eine interessante Idee, Anna. Um ehrlich zu sein bin ich ein bisschen neidisch und sehr gespannt darauf, was wir im Laufe der Woche zu sehen bekommen :)

  • Reply
    Kristin Heißig
    30. August 2015 at 17:08

    Ich finde das Experiment genial und bin sehr gespannt was dabei heraus kommt. Eine stilisieren Beratung zu haben die immer das passende zu jeder Gelegenheit bereit hält wäre mein Traum :D

  • Reply
    ekulele
    30. August 2015 at 17:34

    Das ist ja mal ein mega tolles Projekt und ich bin sehr auf deine Outfits gespannt und vor allem auch, wie du sie findest.
    Ich denke ja eigentlich immer, dass mein Mann recht gut weiß, was mir steht und was ich mag… Gerade aber habe ich mein Zalando Paket (top Zufall ;)) geöffnet und die Sachen vorgeführt. Bei erschreckend vielen Teilen hat er „top“ gesagt, die ich ganz schrecklich fand – oder andersrum ;)

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

  • Reply
    Lisa
    30. August 2015 at 17:45

    Das klingt nach ’ner spannden Idee!

    Wie sieht es eigentlich mit dem Training für den Urbanathlon aus? Bekommen wir nochmal einen Recap oder Zwischenstand?

  • Reply
    Katja O.
    30. August 2015 at 19:55

    Coole Idee! Freu mich schon drauf!
    LG Katja

  • Reply
    Katrin S.
    30. August 2015 at 21:31

    Coole Idee! Ich bin sehr gespannt

  • Reply
    Patricia
    30. August 2015 at 22:51

    Echt cool! Und ich finde es gerade gut, dass es nicht aus dem eigenen Kleiderschrank kommt, denn das wäre wirklich ein bisschen zu einfach gewesen. Ich hab Stefan schon für mich online bestellen lassen (ging ziemlich daneben), aber er hat schon coole neue Outfits aus meinem Kleiderschrank herausgesucht. Nach so vielen Jahren Beziehung kennt man den Geschmack des anderen gut, das Spannende ist also, wie ihr die eigenen Wünsche mit dem Geschmack des anderen kombiniert bekommt. Stefan würde mir wahrscheinlich täglich High Heels anziehen und ich bin gespannt auf deine Röcke. ;-)

  • Reply
    e Ideekiem
    31. August 2015 at 2:34

    Super coole Idee! Ich finde das super spannend :) Wenn ich meinen Freund hätte bestellen lassen, hätte er sicher nur so basics rausgesucht, damit ich nicht böse bin :D Ich dagegen hätte sicher voll rumexperimentiert, hihi :)

  • Reply
    Lizzy
    31. August 2015 at 10:57

    Ein wirklich superspannendes Projekt! Bin auch ein Befürworter neuer Kleider, einfach weil die dann auch mal außerhalb der gewohnten Comfort Zone liegen. Bin schon gespannt, ob ihr den Geschmack des anderen trefft und freue mich auf eure Outfits!
    LG Lizzy

  • Reply
    Jenny
    31. August 2015 at 14:23

    Mega spannend!!!! ich bin wirklich mal gespannt wie eure ersten Outfits aussehen :)
    Lg jenny

  • Reply
    Nina
    1. September 2015 at 8:39

    Ich krieg ehrlich so nen Hals, wenn ich ständig lese und sehe, wie Zalando schön in ihr Marketing investieren und Bloggern Klamotten im höheren 4-Stellingen Bereich zuschieben, aber bei normalen Privatkunden ein riesen TamTam wegen einer Reklamation einer 200€ Tasche machen! (Am Ende hab ich übrigens kapituliert – ich werde das Geld ohnehin nie wieder sehen!)
    So gut ich die Idee an sich finde, aber solche Dinge ärgern mich ehrlich gewaltig….

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.