FOOD TRAVEL

Eine Food-Tour durch Barcelona

Jede Stadt hat ihre speziellen Café oder Restaurants die man sich nicht entgehen lassen sollte, Barcelona jedoch hat davon genug um ein Jahr lang jeden Tag neue Plätze zu entdecken. Zudem öffnen in dieser belebten Stadt jeden Monat fantastische neue Locations ihre Türen. Ich habe jedenfalls das Gefühl, dass meine Liste der Orte, die ich besuchen möchte, kaum kürzer wird, obwohl ich es mir in Barcelona regelmäßig gönne außerhalb zu essen.

Auch wenn einem nach Wochen in Barcelona nicht langweilig werden würde ist es doch ein beliebtes Ziel für Kurzurlaube. Wahrscheinlich gerade weil diese Stadt so viel zu bieten hat!

Für alle Kurzurlauber, die keine Zeit haben sich durch 50 Frühstück-Hotpots zu probieren und ihre Zeit lieber damit verbringen wollen, die Stadt zu erkunden, statt sich nur in einem Teil aufzuhalten und nur die typischen „Food Blogger Plätze“ besuchen zu können, habe ich hier einen perfekt geplanten Food Day in Barcelona, der euch auf eine Tour durch die ganze Stadt nimmt (denn Städte erkunden macht hungrig)!

 

Frühstück in Barcelona


Hidden Café – Les Corts (Webseite)
Das Hidden Café ist eins meiner absoluten Lieblingscafés in Barcelona und jede Person die mich nach einer Empfehlung fragt, bekommt das Hidden Café von mir genannt. Man abgesehen von dem nettesten Personal, welches ich je erlebt habe, haben sie eine unendliche Liebe zu Kaffee, welche man egal bei welcher Kaffeeart schmeckt. Über Cupcakes (unbedingt den Carrot Cake Cupcake probieren), zu kleines Croissants, Paninis oder liebevoll zubereiteten und dekorierten Müslischalen gibt es auf der kleinen aber feinen Karte für jeden etwas. Und wer rechtzeitig da ist kann auch die Donuts von Lukumas probieren, welche das Hidden Café fast täglich anbietet!
Doch genug geschwärmt von den Leckereien: Das Hidden Café ist direkt neben La Illa, einer tollen Mall direkt an der Diagonal und in einem Viertel, wo sich kaum Touristen finden lassen. Im Hidden Café selbst treffen sich junge Freiberufler, ältere Paare und häufig auch größere Persönlichkeiten Barcelonas.
Ihr kommt hier schnell und einfach mit den Öffentlichen hin und könnt von der Diagonal aus eure Stadttour beginnen.
Übrigens ist die Diagonal auch eine tolle Shoppingalternative zu den vollen Straßen der Passeig de Gràcia und der Rambla de Catalunya.

 

Mittagssnack in Barcelona

Las Fritas – Born oder Barceloneta (Facebook Page)
Da man vom Frühstück im Hidden Café nicht genug bekommen konnte und der Bauch vermutlich noch voll mit dem fantastischen Kaffee ist, ist es ratsam zum Mittag nur einen Snack zu haben. Auch weil ja noch die Merienda am Nachmittag folgt, für die wir Platz lassen wollen.
Las Fritas findet man in El Born oder auch an der Barceloneta und man wird somit nicht nur  in eine der beliebtesten Gegenden der Stadt geführt, sondern bekommt auch alle Frittenträume erfüllt. Du dachtest Freibadpommes sind das nonplusultra? Warte ab bis du die handgemachten Pommes mit Cheddar und Emmentaler probiert hast! Oder doch lieber mit Chilli con Carne? Oder Aioli? oder doch einfach nur Ketchup (denn die Pommes selbst sind schon so fantastisch, da brauch es gar nicht viel mehr)?

 

Merienda (Snack) in Barcelona:

Sil’s Cakes American Pastry – Gràcia (Webseite)
Merienda – noch nie von gehört? Macht nichts, haben wir in Deutschland nämlich leider, leider nicht. Da man in Spanien erst sehr spät zu Abend isst (zwischen 21 und 23 Uhr) gibt es zwischen Mittag und Abendessen eine kleine Zwischenmahlzeit, zu welcher man einen Snack zu sich nimmt. Das kann entweder ein Sandwich, eine größere Portion Obst oder auch etwas süßes sein.
Du bist in Barcelona, also genieß deinen Urlaub – Obst kannst du auch noch später essen! Was du dir hingegen nicht entgehen lassen solltest ist Sil’s Cake. Jedes Mal wenn ich dort bin, überschwemme ich die Mitarbeiter mit Komplimenten, weil ich, und das meine ich 100% ehrlich ohne zu übertreiben, in meinem Leben noch die so lecker gegessen habe wie dort. ALLES was sie machen schmeckt gut und mein Freund ist jedes Mal ganz aufgeregt und ein Stückchen mehr verliebt, wenn ich ihm etwas mitbringe. Mein Favorit: Cookie Dulce de Leche; sein Favorit: Cookie Cheesecake und die Oreo Roll.
Gràcia ist ein tolles, belebtes Viertel mit vielen kleinen Plätzen und besonderen Geschäften. Perfekt für einen ruhigeren Nachmittagsspaziergang, wenn man schon etwas müder ist.

 

 

Abendessen in Barcelona:


La Niña de mis ojos – Sant Gervasi (Webseite)
Da es nun den ganzen Tag sehr casual war, gibt es für den Abend etwas ganz besonderes. Gerade wenn man danach noch ausgehen möchte und sich schon fertig gemacht hat, ist dieses Restaurant der perfekte Ort.
Gelegen im Viertel Sant Gervasi, der belebte Part der wohlhabenderen Wohnviertel in welchem sich das Leben der Barceloner abspielt (und man in den Bars nicht auf Deutsche Abiturienten trifft).
La niña de mis ojos bietet spanische Küche auf einem hohen Level und mit kreativen Variationen. Und keine Scheu davor Gerichte zum Teilen zu bestellen: spanische Essenskultur lebt vom Teilen und auch in den besseren Restaurants gehören Tapas fest dazu!
Trotz des angehobenen Levels sind die Preise völlig in Ordnung und die Atmosphäre eine sehr entspannte, in welcher man sich problemlos auch etwas mehr Wein gönnen kann ;)
Nahe gelegen finden sich viele Bars, so dass man den Abend danach noch fantastisch ausklingen oder die Nacht so richtig beginnen kann!
Wichtig: Mindestens 5-6h vorher anrufen und reservieren! Im Sommer öffnet auch eine romantische Terrasse im Hinterhof.

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.