FOOD

Pizzaboden aus roten Linsen // glutenfrei

rote linsen pizzaboden pizza glutenfrei

Mhmhmm… Pizza <3 Esse ich wahnsinnig gerne und hatte eine ganze Zeit lang einen mordsmäßigen Hieper auf nur eine ganz bestimmte TK Pizza. Die musste es sein, sonst keine. Knallte auch ordentlich auf die Hüften, war aber geil. Aber so ist es doch oft mit den geilsten Dingen und immer wieder stimmt der Spruch: „Die Dosis macht das Gift.“.
Mittlerweile hat sich das Thema für mich aufgrund der Weizenunverträglichkeit erledigt und nachdem ich monatelang meine Wunden geleckt und geschmollt habe, mich durch die TK Varianten diverser Firmen futterte, probierte ich erneut mit eigenen Zutaten herum und suchte nach Alternativen. An den ultimativen Pizzageschmack kommt man nicht ran, es sei denn es wird mit einem Mehlmix gemacht, der das Weizenmehl einer hammergeilen Pizza ersetzt. Das handelsübliche glutenfreie Mehl besteht jedoch oft zu einem Großteil aus Maismehl / Maisstärke und die ist auf Dauer auch nicht sonderlich pralle.
Lange Rede, kurzer Sinn: Ich experimentierte mir mit roten Linsen einen Pizzateig zusammen, der ziemlich gut schmeckt und möglichst wenig Zutaten und easy zu machen ist. Das Rezept hab ich hier für euch.

rote linsen pizzaboden pizza glutenfrei

Für die Pizza aus roten Linsen braucht ihr folgende Zutaten: 

  • etwa 90g rote Linsen
  • 100ml Wasser
  • 1 Knoblauchzehe
  • getrockneten Basilikum
  • getrockneten Oregano
  • Salz & Pfeffer
  • ½ Tütchen Backpulver
  • passierte Tomaten
  • Käse nach Geschmack (ich hab hier Feta benutzt)
  • Belag, wie zB. Paprika, Zucchini, Tomaten, etc… worauf ihr eben Lust habt

Die roten Linsen für mindestens 1 Stunde in Wasser einweichen lassen.
Anschließend abspülen und abtropfen lassen und mit Wasser, Knoblauchzehe, Basilikum, Oregano, Salz und Backpulver im Mixer pürieren. Währenddessen den Ofen auf 210°C vorheizen.
Den Teig aufs Backblech gießen und vorsichtig verstreichen, sodass er die gewünschte Dicke erhält. Lasst ihn nicht zu dick werden, er wird sonst matschig. ich mag ihn gerne sehr dünn und knusprig.
Für 20 Minuten kommt der Teig nun in den Ofen und soll schön durchbacken.
Nun die passierten Tomaten mit Salz&Pfeffer, sowie Oregano zu einer Sauce verrühren und auf den Pizzaboden streichen. Mit eurem gewünschten Belag garnieren und noch einmal für 5-7 Minuten in den Ofen schieben. Fertig!

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Beauty Butterflies
    12. März 2017 at 15:44

    Sehr schönes Rezept und klingt vor allem super einfach! Wird probiert!

  • Reply
    Sylvia
    13. März 2017 at 11:33

    Sehr schön diese glutenfreie Variante kenne ich noch nicht und muss ich dann auch mal testen. :)

    Liebe Grüsse
    Sylvia

  • Reply
    Sabine Kettschau
    17. März 2017 at 14:03

    Das klingt spannend! Habe ich gleich mal für uns hier im Büro verteilt :)

  • Reply
    Yvonne
    23. März 2017 at 18:36

    Ich probiere gerade aus, sieht schon mal super gut aus der Boden 🙏🏻👌🏻

  • Leave a Reply