LIFESTYLE

whats in my sportsbag

Ich erinnere mich gar nicht so wirklich, wann ich das letzte Mal ein Whats in my Bag Posting gemacht habe – vermutlich irgendwann in der Schwangerschaft – aber sicherlich noch nie eine Variante davon mit meiner Sporttasche.
Das ist nämlich gerade so ein Thema bei mir: Sport.
Ja, echt! Glaube ich selber kaum! Also, wenn ihr jetzt gerade irritiert beide Augenbrauen hochzieht, dann seid ihr nicht die Einzigen. Ich tue es auch, denn ich erkenne mich kaum wieder.

Mehr oder weniger regelmäßig gehe ich jetzt zum Crossfit und lasse nicht nur meine Muskeln in der Box weinen. Dort gehe ich an meine körperlichen Grenzen und die liegen sehr oft doch noch drei Schritte weiter hinten, als mein Kopf mir zuvor sagen wollte und das erste Mal seit langem weiss ich wieder, wie es sich anfühlt, körperlich echt alles gegeben zu haben. Lacht nicht!! Es ist wirklich lange her, dass ich mich freiwillig sportlich so in der Form betätigt habe und jeden Muskel in meinem Körper noch drei Tage später spürte. Teilweise an Stellen, von denen ich glaubte, sie würden nur aus Knochen und Pudding bestehen.
Über seinen eigenen Schatten zu springen, über vermeintliche Ziele hinauszuschiessen und völlig erschöpft ins Auto fallen und erstmal heulen müssen, weil man nicht weiss, wohin mit all diesen Endorphinen, die der Körper da mal eben ausschüttet – das ist eine Art von Sport, die ich so noch nicht kannte.

Was auch ein wenig anders ist: Die Sportkleidung beim Crossfit. Gerade die Schuhe sind sehr wichtig, sie brauchen eine flache Sohle, sollten Flexibilität garantieren und gleichzeitig dem Fuß festen Halt geben.

Als kleiner Kardashian/Jenner Fan kam mir die Koop mit Kylie Jenner und PUMA gerade richtig, denn der PUMA Fierce (gibts auch in Schwarz und Grau) ist genau der perfekte Schuh fürs Crossfit. Dieser Trainigsschuh sorgt durch eine durchgehende Flexkerbe entlang der Laufsohle für ultimative Flexibilität und dank der verstärkten Fersenpartie gleichzeitig für hohe Stabilität. Die unterschiedlich gestalteten Partien der Gummilaufsohle unterstützen zudem schnelle und dynamische Bewegungen in alle Richtungen. Als Streetsneaker macht er allerdings auch eine gute Figur :)

Auch habe ich mir sagen lassen, dass gerade beim Crossfit eher eng anliegende und farbenfrohe Kleidung getragen wird, also nix da Schlabberpulli und weite Jogginghose, was zum Einen den Grund hat, dass man selbst und auch die Trainer die Körperhaltung besser kontrollieren und korrigieren können, zum Anderen zeigt man gerne, was man sich hart antrainiert hat. Shake dat ass, baby! Und gerade beim Crossfit hat man doch gerne mal als Anfänger harten Body Envy und überlegt sich noch einmal ganz genau, ob die letzte abgebrochene Squad Challenge nicht doch hätte durchgezogen werden sollen… Hintern mit denen man Nüsse knacken kann, sehen in knallbunten Leggins wahnsinnig gut aus!
Nun gut. Ich habe da noch nicht so viel vorzuzeigen, finde da also für mich eine goldene Mitte und zwieble mir einen Lagenlook zurecht. Die Sache mit den knallbunten Trainingsoutfits in meiner Box ist wahnsinnig toll anzusehen, aber daran muss ich mich an mir selbst noch gewöhnen. Ich taste mich da vorsichtig heran, vielleicht sieht das in zwei Monaten ganz anders aus. Und ich auch. Spannend werden die Outfits zum Beispiel bei Reebok, denn die haben spannende Textiltechnologien, die den Schweiß vom Körper aufsaugen und dadurch den Körper kühl, aber nicht feucht halten. Meine Leggins mit Flecktarn enthält übrigens Kevlar Fasern. Kevlar kennt man z.B. auch aus kugelsicheren Sicherheitswesten, was gezielt eingesetzt in Sportkleidung dafür sorgt, dass sie reißfest, Abnutzungs- und Abriebsresistent sind. Smart oder?

whats in my sportsbag 4

Ein Sport-BH ist in meinen Augen ein Muss. Kein Bügel-BH kann den Brüsten bei Sprüngen und schnellen Bewegungen den Support geben, den sie brauchen. Ich kann nur von mir sprechen, aber mit einem großen C-Cup brauche ich definitiv anständigen Support und Sport macht absolut keinen Spaß, wenn ich mich in einem normalen Bügel-BH bewege. Ich las letztens einen Artikel, dass junge Mädchen durchschnittlich oft im Pubertätsalter aus Sportvereinen austreten und die Gründe dafür liegen auf der Hand: Sie fühlen sich unwohl mit ihrem sich entwickelnden Körper und wissen teilweise nicht, wie sie zB. ihre wachsende Brust beim Sport anständig unterstützen können. Wenn ich an damals, an den Schulsport zurückdenke, kann ich mich nicht erinnern, dass ich von meiner Sportlehrerin oder meiner Mutter einen Sport-BH empfohlen bekam…

Mein großer Hero ist mein Deo, was gerade beim Crossfit Training extrem auf die Probe gestellt wird. Schweißfilm auf der Haut, Schweiß auf der Stirn – das bleibt beim Sport nicht aus. Der Körper muss schwitzen dürfen, um sich runter zu kühlen. Aber stinken sollte doch bitte nicht dabei. Geruch entsteht durch Bakterien und daher ist es wichtig, dass das Deo ein Active Shield als Lösung gegen geruchsbildende Bakterien hat. Dafür habe ich das Rexona Motionsense active shield, welches mir nicht nur beim Sport die Anti-Mief Sicherheit gibt, sondern generell auch den Tag über.

giphy (23)

Wichtig nicht nur beim Crossfit, sondern generell beim Sport: TRINKEN!
Besonders hoch ist der Flüssigkeitsverlust immer dann, wenn wir ins Schwitzen kommen: also etwa bei großer Hitze im Sommer oder bei sportlicher Betätigung. Da der Körper keine Wasserreserven bilden kann, ist es wichtig, ihm die gleiche Menge Flüssigkeit über die Nahrung und Getränke wieder zuzuführen. Also ist die Wasserflasche beim Training enorm wichtig!!tumblr_no1d3zIVup1uui2hmo1_500

Erzählt mal, wie haltet ihr euch fit? Welchen Sport macht ihr? Oder hält euch eure Familie, euer Privat- oder Berufsleben so dermaßen auf Trab, dass das schon Leistungssport per se ist?

 

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Katrin
    18. Mai 2016 at 22:42

    Liebe Anna, coole Sachen hast du in deiner Sporttasche! Am allerbesten ist die Nalgene-Flasche, ich liebe sie. Super Verschluss und vor allem BPA-frei – für mich gibt es keine bessere Trinkflasche. <3 Ich wünsche dir weiter viel Spaß bei Crossfit, ich fühle mich mit Yoga wohler. ;-)

    • Reply
      Anna Frost
      19. Mai 2016 at 14:18

      yoga möchte ich auch gerne machen. ich hab schon ein paar schnupperkurse gemacht und fühlte mich ejdes mal soooo gut danach. allerdings habe ich noch nicht das passende studio gefunden :(

  • Reply
    Beauty Butterflies
    19. Mai 2016 at 9:51

    Sehr cool! Mit CrossFit hast du dir auch gleich ne Hardcore Sportart ausgesucht – aber genau so geht es und bringt es auch was. Ich bin schon lange Gegner der klassischen (laaaangweiligen) Bauch-Beine-Po Fitnessstudiohüpfereien. Chacka!
    Seit über 1 Jahr gehe ich 3-4x die Woche zum Olympischen Gewichtheben und liebe es. Also freue ich mich auch, wenn andere „extremere“ Sportarten machen. Hauptsache man hat Freude dran und die habe ich definitiv. Ich kanns mir gar nicht mehr ohne vorstellen!

    Ich habe zum Gewichtheben und auch meinen CrossFit-Erfahrungen schon Postings verfasst, wenns dich interessiert :)

    http://beautybutterflies.de/category/fitnessernaehrung

    Liebe Grüße

  • Reply
    Anna
    19. Mai 2016 at 11:03

    Hallo Anna!
    Ich mache auch seit 3 Monaten Crossfit und liebe es! Bin gespannt wie sich mein Körper muskelmässig entwickeln wird.
    Lg Anna

  • Reply
    MiRi
    19. Mai 2016 at 14:00

    Ich mache Pilates, schon seit Jahren und ich liebe es. Man bekommt eine tolle Haltung dadurch und dein Körper verändert sich zum positiven, wenn man dran bleibt.
    Nebenbei spiele ich noch Tennis und gehe ins Fitnessstudio, aber Pilates wollt ich nicht missen. Es ist toll zu merken, wie man voran kommt sei es in der Beweglichkeit oder in Sachen Kraft. Probiers aus, ich kann es nur empfehlen. Alles Liebe.

  • Reply
    Vera
    19. Mai 2016 at 22:07

    Ich gehe 3x pro Woche ins kickboxen und 2x ins Fitnessstudio, das hat sich irgendwie so eingependelt die letzten Jahre und eine Woche ohne Sport ist bei mir fast gar nicht mehr denkbar (außer im Urlaub!) und das wichtigste ist echt die Wasserflasche, bei 90min kickboxen im Sommer sind 1.5l ganz locker weg.

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.