INTERIEUR

Urlaub auf Balkonien – Ich hab den Balkon chic!

anna frost emma balkon mom baby

Ihr habt einen Balkon?“, fragte eine Freundin mich letztens leicht entgeistert, als ich ihr sagte, dass wir unseren Balkon herrichten werden. Ja, haben wir. Von Außen sieht man ihn auch, aber so wirklich schön ist dieses Stückchen Freiraum auch nicht. Klein, schmal, zwischendurch mal als Freiraumabstellkammer oder zu den kühlen Jahreszeiten als Outdoor Kühlschrank missbraucht und so dermaßen von uns vernachlässigt, dass wir nie von unserem Balkon redeten, ihn vergessen und geheim halten wollten, wie die Simpsons den bösen Zwilling von Bart.

Diesen Sommer sollte es aber angegangen werden, das Projekt Balkon. Pinterest angeworfen und mal so geschaut, was andere Leute mit ihrem Balkon gemacht haben, der klein, schmal und eher von Natur aus unattraktiv war. Was kann man denn so machen, mit einem kleinen Balkon? Wie kann man nichtmal 6qm hübsch herrichten?
Eine Menge Inspiration lässt sich finden und schon bald stapelten sich meine eigenen Ideen: Ich wollte Pflanzen – viele Pflanzen! Kräuter sollten auf dem Balkon Platz finden, das eine oder andere Gemüse und Obst auch und eine Sitzlandschaft. Ja, der Balkon sollte nicht mit einem Tisch und drei Stühlen bestückt werden, sondern eine Sitzlandschaft bekommen. Gemütlichkeit steht bei dem Projekt Balkon an erster Stelle, es sollte ein Rückzugsort für uns werden, Emma eine kleine Spielmöglichkeit geben und mein kleiner Traum von einem grünen Paradies. Wer lange von einem eigenen Häuschen mit Garten träumt, sein eigenes Gemüse anbauen mag, aber einfach nicht die Mittel und den Platz hat, muss eben zusehen, wie er seine kleinen Wünsche doch irgendwie umgesetzt bekommt. Der Sommer sollte auf dem eigenen Balkon eingeläutet werden können, zwischen Grün und Gemütlichkeit, mit Weißwein und einer Atmosphäre, die so viel Entspannung ausstrahlt, dass ich den ganzen Tag auf diesem kleinen Fleckchen verbringen möchte.
Wir haben viel Glück, denn unser Balkon ist Richtung Süd-West gerichtet, wir haben also auf dem Balkon die meisten Sonnenstunden vom Tag und könnten ohne Probleme den ganzen Tag auf dem Balkon verbringen, ohne in der Kälte zu sitzen.

Der Balkon vorher Der neue Balkonboden wird verlegt

Erste Amtshandlung für die Balkonrenovierung: Alles Alte musste raus. Wir nahmen den alten Sichtschutz aus Schilf weg, räumten olle Möbel vom Balkon und verschenkten sie über eBay Kleinanzeigen, sortierten Müll aus und fegten den gesamten Balkon einmal leer. Online bestellte ich einen neuen Sichtschutz, jedoch nicht aus Schilf, sondern eine dunklere Variante aus Weide. Optisch macht so eine dunkle Weidenmatte ziemlich viel her und bietet nicht nur Sichtschutz vor neugierigen Nachbarn und Passanten auf der Straße, sondern auch ein wenig Lärmschutz! Gerade an einer stark befahrenen Kreuzung, wie bei uns direkt vor der Haustür, ist ein wenig Lärmschutz Gold wert.
Für weitere Details und größere Anschaffungen fuhren wir zu IKEA. Wer mir auf Snapchat folgt, hat sicherlich den einen oder anderen Trip (insgesamt waren es in dem Zeitraum drei Trips, denn wir haben gleichzeitig mit dem Balkon auch unser Schlafzimmer neu gemacht – dazu später mehr) live verfolgen können.
Was ich ein wenig unterschätzt habe: Der Boden macht viel aus! Wir haben auf unserem Balkon das Bodenrost aus Holz von IKEA (RUNNEN) verlegt und somit gleich einen völlig anderen Look kreiert. Es wirkte alles sofort wohnlicher, gemütlicher und bekam einen komplett anderen Flair. In meiner ersten Wohnung hatte ich ebenfalls den RUNNEN Bodenrost, allerdings vom Vormieter übernommen und nicht selbst verlegt und damit völlig vergessen, was so ein Bodenbelag ausmacht. Weil wir allerdings keine Lust hatten, die Bodenplatten für den Rand des Balkons zuzuschneiden (was auch nicht großartig schwierig gewesen wäre) und schon längst eine andere Idee für den freien Rand hatten, kauften wir im Gartencenter mittelgroße Kieselsteinchen und füllten damit die freie Rille zwischen den Bodenplatten und der Hauswand auf. Natüüüüüüüüürlich waren das Tochterkind und die Hunde extremst daran interessiert, mit eben jenen Steinchen zu spielen, aber das legte sich nach zwei Tagen und nun liegen sie dort in Ruhe und sehen hübsch aus.

Balkon mit Pflanzen und Sofa

Balkonlounge von Anna FrostAnna Frost mit Baby
Für die gewünschte Sitzlandschaft, die zum Chillen und Kuscheln einladen soll, entschieden wir uns für zwei ÄPPLARÖ Eckelemente von IKEA, die von den Abmaßen her PERFEKT in die gewünschte Ecke passten und stellten uns so eine Couch zusammen. Mit den passenden Outdoor Sitzkissen dazu, war es sofort bequem. Der ALSEDA Pouf auf Bananenstaudenfaser eignet sich prima als Tischchen (oder auch mal als Sitzgelegenheit für Emma). Etwas größeres hätte einfach zuviel Raum genommen und das wollte ich nicht. Zumal es auch nicht das Ziel war, auf dem Balkon großartig Mahlzeiten einzunehmen, sondern entspannt zu chillen. Und wenn wir dann doch grillen, dann kann jeder mal kurz seinen Teller auf dem Schoß balancieren oder die Wurst in der Hand, beim Spielen knabbern. Unser Grill ist übrigens der kleine transportable Gasgrill von Weber, der sich flink anwerfen und auch genauso schnell wieder ausschalten und verstauen lässt. Kann ich nur empfehlen! Ist auch besonders praktisch für kleine Balkone und den Wunsch, doch ab und an mal ein Würstchen aufs Rost zu werfen.

Weber GoAnywhere Gas auf dem Balkon

Elvis (Chihuahua) gähnt auf dem BalkonLucy, Bolonka Zwetna
Nachdem die Chilloutlounge fertig war, ging es an meinen Pflanzenwunsch!
Die Pflanzenleiter SALLADSKÅL für meine Kräuter und der farblich passende Blumenhocker SOCKER für die eine oder andere Tomate und ein paar Erdbeeren, sowie eine kleine Chillipflanze. Zwei ebenfalls farblich passende Blumentöpfe mit Halter fürs Balkongeländer beherbergen nun bunte Blumen.

Blumen auf dem Balkon

Blumenkästen am Balkongeländer

Optisch nicht ganz so passend, aber musste ich dringend haben: Das Anzuchtset FRÖER mit Tomate&Basilikum und Paprika&Thymian. Ich bin echt gespannt, wie sich die kleinen Pflänzchen machen werden und ob ich irgendwann demnächst kleine Früchte an den Zweigchen finden werde. Die Pflanzen und Blumen haben wir die Tage ebenfalls im Gartencenter besorgt und dort auch ein paar Erdbeeren gefunden, die sich prima auf dem Balkon pflegen lassen. Mein Bienenhotel, welches seit einigen Monaten auf seinen Einsatz wartet, steht ebenfalls nun endlich auf dem Balkon. Ich bin gespannt, wann die erste Biene dort einchecken wird :)

Balkon Lampions von IKEA

Balkonlounge bei Nacht mit Lampen Anna Frost

Für ganz großes Kino sorgen die vielen Lichter, die wir zusätzlich noch platziert und aufgehängt haben. Sie sind alle solarbetrieben, die Akkus der Lampen laden sich den Tag über im Sonnenlicht auf und gehen teilweise automatisch, manche erst auf Knopfdruck an, wenn es langsam dunkel wird. Die ultimative Romantik! Gestern Abend haben wir uns zusammen auf die Balkoncouch gelümmelt, eine der Decken von unserer Hochzeit übergeworfen, ein Glas Wein getrunken und zwischen duftendem Grün und ein wenig romantischem Licht einen Film auf dem Balkon geschaut. Gehts besser?? Gemütlicher? Vermutlich nur im eigenen Garten. Aber aktuell bin ich extrem zufrieden mit unserer kleinen Oase auf Balkonien.

Ok, Sommer!! Jetzt kannst du kommen, denn der Balkon und wir sind bereit!

You Might Also Like

22 Comments

  • Reply
    sanna Lange
    9. Mai 2016 at 9:27

    Ganz egal ob Balkon oder Garten – ein Privileg und fuer mich absoluter Luxus seinen Lebensraum nach Aussen erweitern zu koennen!
    Ihr habt Euch wirklich ein Paradies im Pocketformat geschaffen.
    Es sieht bis ins Detail traumhaft schoen und Stilvoll aus!
    Ich wuensch´Euch eine wunderbare Zeit da draussen im neuen Lebensraum <3

  • Reply
    Vonderlocke
    9. Mai 2016 at 9:45

    Sieht super aus!
    Wir sind auch gerade dabei unseren Balkon aufzupimpen. Möbel sind schon da, nun fehlen noch Blumen und Deko <3
    #sommerkannkommen

  • Reply
    Sarah
    9. Mai 2016 at 10:17

    Wunderschön! Euer kleines Außen-Paradies ist wirklich toll geworden und es sieht ja soooo gemütlich aus!

  • Reply
    Linn
    9. Mai 2016 at 11:09

    Total schöner Balkon, liebe Anna! Ein richtig perfekter kleiner Rückzugsort um Alltagsurlaub zu machen :) und definitiv das beste aus den paar Quadratmetern gemacht!

    Liebe Grüße
    Linn

  • Reply
    rosa
    9. Mai 2016 at 11:13

    Ooooh es sieht so schön aus bei euch! Ich habe es gestern abend bereits bei Insta bestaunt und gescreenshotted ;-) und freue mich jetzt umso mehr, die Details zu lesen!
    Ich bin die ganze Zeit am Überlegen, genau dieses Ikea-Möbel zu kaufen, und dass es bei euch jetzt so perfekt aussieht, treibt den Entscheidungsprozess weiter an :-)

    Darf ich fragen, wieso ihr die beiden Eck-Elemente und nicht direkt das Äpplarö-Sofa genommen habt? Hat das irgendeinen Vorteil (ausser preislich, wie ich gerade festelle!! :-) ). Und: machen die Lampen schönes Licht? Ich habe irgendwie Sorge, dass sie total grell sind? Kannst du mir diese Sorge nehmen? :-)
    Ganz viele schöne Momente in eurer Oase und liebe Grüsse, Rosa

    • Reply
      Anna Frost
      9. Mai 2016 at 16:32

      Grell? Nein, ganz im Gegenteil. Unten und auch auf Instagram sind Fotos, auf dem sind die Lampen im Dunkeln zu sehen. Es ist weiches Licht! Auch in der Menge :D

      • Reply
        Rosa
        9. Mai 2016 at 18:18

        Perfekt! Dann sind ein paar davon praktisch schon eingetütet, ist echt eine geniale Idee von Ikea.

        Und das mit den Eckelementen statt Sofa? Danke!
        Mein Balkon ist ein bisschen grösser, da könnte ich sogar noch ein Eckelementen davor machen, so im rechten Winkel :-)

        • Reply
          Anna Frost
          9. Mai 2016 at 19:05

          das ist eher durch Ausprobieren so gekommen. Hatten erst überlegt, über Eck zu stellen. Das nahm aber zuviel Platz weg, also brachten wir 2 Teile zurück und holten eines dazu.

  • Reply
    Yona Lee
    9. Mai 2016 at 13:44

    Wow, das sieht wirklich nach einem kleinen, aber feinen Erholungsort aus. Und macht zugleich Mut, sich an die eigene „Problemzone“ namens vernachlässigtem Minibalkon heranzumachen. Die Idee mit den Solar-Hängeleuchten ist schon geklaut!

  • Reply
    Martina
    9. Mai 2016 at 16:22

    Dein Balkonien ist sehr schön! Ich mag die Lichter besonders! So welche hätte ich auch gerne, muss ich mal welche suchen gehen!
    Der Boden macht echt einiges her! Sieht gleich ganz anders und so edel aus! Wir haben leider so nen hässlichen Waschbeton im Garten, und meinen Mann kann ich nicht davon überzeugen, den weg zu machen. Davor stehen nämlich diverse andere Baustellen auf der To-do-Liste….
    LG
    Martina

  • Reply
    Dani
    9. Mai 2016 at 17:04

    ohhh wie toll!

    Du hast den Balkon aber alle Male chic!! Ich bin total begeistert, was du aus dem kleinen Balkon rausgeholt hast!
    Tolle Inspiration für meinen kleinen Balkon von 2,5 qm…
    Der Sommer steht ja noch bevor, also lohnt es sich ja noch ihn dieses Jahr zu verschönern=)

    Lieben Dank,
    Dani

  • Reply
    Josie
    9. Mai 2016 at 21:55

    Ohhhhh der Balkon ist wirklich grandios geworden!! Vor allem Abends mit den Lichtern sieht er super romantisch aus.
    Wir sind gerade umgezogen und mit dem Balkon habe ich mich ehrlich gesagt noch gar nicht beschäftigt. Erst muss ein Katzennetz für die Fellnasen her &dann kann ich mit der Planung beginnen. Pinterest ist da wirklich eine tolle Inspirationsquelle. Den Balkon hast du super hinbekommen – ich bin auf die Gemüsezucht gespannt.

    Liebste Grüße,
    Josie

  • Reply
    Anne
    10. Mai 2016 at 11:30

    Hi anna danke für die inspiration! Sieht sehr gemütlich aus und kommt grad zu einem super zeitpunkt für mich weil ich meinen balkon auch verschönere… Ich hatte auch schon mit dem gedanken gespielt die holzfliesen zu nehmen schwanke noch zwischen kunstoff in braun und jenen von ikea weil ich befürchte das sie nicht mehr so schön aussehn wenn es schneit oder regnet du hast gesagt du kennst das noch von deiner alten wohnung wie war es da und lässt du es im winter so wie es ist oder willst du es abdecken? Ich würde mich über eine antwort echt freun! Lg anne

  • Reply
    Julia
    10. Mai 2016 at 12:17

    Das habt ihr ganz wundervoll gemacht, auch wenn es mich ein bisschen wundert, dass es bei euch ein verschmähtes Eck war.
    Für viele ist ein Balkon absoluter Luxus, gerade in so Ballungsräumen wie München. Für mich war es aber bereits bei der Wohnungssuche ein Must-Have, Wohnungen ohne Balkon habe ich mir nicht angesehen. Denn das ist wirklich ein Mehrwert, den man da für sich und seine Familie schafft!

    Ich habe auch die Bodenplatten und die Lounge von Applärö auf dem Bakon und ich liiiiiebe es :)
    In den Kästen gibt es Schnittlauch, Kresse und Rucola. Leicht zu pflegen und kann immer abgeerntet werden :) Was auch geht. Kapuzinerkresse, die rankt.
    Essbar, schön und macht das Ganze auch nochmal richtig lauschig.

    Liebe Grüße
    Julia | notyourcomfortzone.com

  • Reply
    CHRISTINA KEY
    10. Mai 2016 at 19:28

    Wow! Das sieht super schön aus! :)
    Vor allem auch das Bild mit den Lichtern weiter unten! :)

    XX,

    Photogaphy & Fashion Blog

    http://www.CHRISTINAKEY.com

  • Reply
    Alicia
    11. Mai 2016 at 10:01

    Anna! Da kann man richtig neidisch werden! Das sieht so so toll aus und mit Deiner Familie wird es noch so richtig kuschlig gemütlich! :) Ich wünsche Dir viele wunderbare Sonnenstunden!

  • Reply
    Eva
    12. Mai 2016 at 16:07

    Oh je… wenn ich mir da meinen Balkon so ansehe, kann ich mir da eine dicke Scheibe von abschneiden. Toll was ihr aus dem Balkon für ein Paradies der Ruhe gemacht habt. Das hat mich jetzt motiviert, auch mehr aus unserem Balkon zu machen:) Danke für die schönen persönlichen Einblicke in euer Reich :)
    Alles Liebe
    Eva

    http://www.missrain.at

  • Reply
    Lindsay
    13. Juli 2016 at 13:56

    Der Sichtschutz ist wirklich schön. auch mit dem Sonnenuntergang sieht das echt romantisch aus. Zu schade, dass man Balkon in Köln ist und nicht in der Toskana ;-)

    Grüsse
    Lindsay

  • Reply
    Kyler
    13. Juli 2016 at 15:28

    Wirklich schön gelöst. Ich finde auch, wenn man sich schon den Plan setzt, ein Haus bauen zu lassen, dann kann man mal auch den einen oder anderen Sommer zu Hause auf Balkonien verbringen. Es hauen doch nur die ab, denen es in den eigenen 4 Wänden nicht gefällt ;-)

  • Reply
    Marie
    25. April 2017 at 10:26

    Oh wow wie schön dein Balkon ist *neid*

    Wir sind auch gerade dabei den Balkon endlich mal wieder her zu richten, da es sich bei uns ähnlich verhält wie bei euch damals „Balkon? Wir? Neiiiiiiiiiiiin wir haben keinen!“
    Dabei kann so ein entspannter Kaffee am morgen auf dem Balkon doch einem echt den Tag versüßen.

    Derzeit sind wir noch am schauen wie wir das Ganze Ding gestalten sollen. Aber die Idee mit dem Bodenrost finde ich richtig super, ich denke so ähnlich werden wir auch unseren Balkonboden gestalten. Bei den Möbeln sind wir immer noch am hin un her überlegen (da unser Balkon klein und kümmerlich ist). Meine Freundin hat sich vor kurzem für ihren Balkon die Möbel Maßanfertigen lassen.

    Das ganze sieht auch sehr cool aus und der Hersteller (Stigamo) macht auch einen sehr seriösen Eindruck. Die Qualität spricht da definitiv für sich. Aber der Kostenfaktor spielt dabei auch eine Rolle. Eventuell nehmen wir auch nur ein Einzelstück und kombinieren den Rest wie immer mit Ikea und Depot

    Aber dein Beitrag hat mich sehr motiviert heute noch an zu fangen und ein paar dinge zu besorgen. Ich danke Dir.

    Liebe Grüße
    Marie

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.