FOOD LIFESTYLE WERBUNG

Happy #framily – spend more time together

framily

 

 

Framily – das ist ein Begriff, der hier im Blog und auch auf meinen anderen Kanälen schon oft gefallen ist. Ab und an habe ich ihn in einem Halbsatz erklärt, öfter habe ich Bilder sprechen lassen und die erklären viel besser, was Framily eigentlich ist. Es ist die Familie, die man sich aussucht. Beste Freunde, Familienmitglieder und Herzmenschen, Menschen mit denen man sehr gerne zusammen ist – das ist Framily. Der Inner Circle, so zusagen, der Kreis Menschen, bestehend aus Freunden und Familie, die man gerne und am liebsten immer um sich haben will.

framily_1

Mit der Framily muss nichts extraordinäres organisiert werden, damit man Spaß hat, das Zusammensein ist meist schon ein völlig ausreichender Programmpunkt, um einen ganzen Tag zu füllen. Meist sollte es aber wenigstens einen Anlass geben, um sich zu treffen. Und den finde ich immer: Sei es ein Little Black Dress Dinner zur Feier des Chanel Bildbandes, ein Abend voller Pasta, da ich mir ein Raviolibrett zulegte und die Bäuche der Liebsten mit selbst gemachter Ravioli zum Platzen bringen wollte oder eben einfach mal so, weil man sich schon so lange nicht gesehen hat. Meistens dreht es sich – finden die Treffen bei uns statt – ums Essen, denn genau das ist es, was meiner Meinung nach alle am schnellsten und am schönsten versammelt: ein leckeres Essen am großen Tisch. So kann ich nämlich noch eine weitere Leidenschaft ausleben: Das Kochen!

Ein gemeinsames Essen ist die simpelste Form des Zusammenseins und meist denkt man gar nicht großartig darüber nach, dass man wertvolle Zeit miteinander verbringt. Man tut es einfach. Um Weihnachten haben Jakob und ich darüber nachgedacht, wieder in regelmäßigen Abständen Dinnerabende zu veranstalten. Ich darf mich den halben Tag in der Küche austoben, er darf beim Schneiden und Vorbereiten helfen, danach tun und lassen, was er mag und abends dann können wir gemeinsam mit den Freunden schmausen. Everybody wins! Ganz altmodisch, aber da habe ich auch mega Lust drauf: Ich würde auch gerne regelmäßige Spieleabende machen! Klingt das spießig? Ich finde eher, dass das extrem witzig sein kann. Stundenlang Monopoly, Cluedo oder auch Risiko… Dazu ein guter Wein und Snacks. Mir kribbelt es jetzt schon in den Fingern!! Bis vor einiger Zeit hatte ich ein regelmäßiges, abendliches Treffen mit Freundinnen, bei Wein und Snacks, es wurde geplaudert und jeder auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht. Aufgrund von Alltagsstress, Beruf und Ausbildungen ist das leider im Sande verlaufen. Aber genau das ist es ja, was eigentlich nicht sein soll. Solche Treffen, solche entspannten Abende sollten vom Alltagsstress ablenken, einen Ausgleich bieten und völlig Immun sein gegen Absagen. Genau in diesem Moment solltet ihr es mir gleich tun und die Freunde wieder zusammentrommeln, denn laut der Coca-Cola Studie, bin ich nicht die einzige, die sich wünscht, mehr Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen:

coke framily

Mit Familien und Freunden raus ins Grüne fahren und in der Natur entspannen – das wünschen sich die Deutschen im neuen Jahr. Das hat eine aktuelle Familienstudie1 des Coca-Cola Happiness Instituts ergeben. Um genügend Zeit mit den Liebsten zu verbringen, nehmen wir einiges in Kauf: Mehr als ein Drittel (41 Prozent) verzichtet sogar auf Schlaf und verbringt die gewonnene Zeit mit der sogenannten „Framily“. Auf Schlaf muss man meiner Meinung nach nicht verzichten, denn man kann ja herrlich gemeinsam die Seele baumeln lassen und entspannen. Das sehen wohl auch 73% der Befragten im Alter von 14-29 Jahren.

Ob nun gemeinsam Essen, gemeinsam spontan etwas unternehmen, das örtliche Kulturprogramm rauf und runter fahren oder einfach nur für einander da sein und ein offenes Ohr haben – gemeinsam Zeit zu verbringen muss nicht schwierig sein!

emma coke polarbär

Coca-Cola bat Lina und mich zu diesem Anlass, doch mal einen richtig tollen Framily Tag zu machen und diesen zu dokumentieren. Unter dem Hashtag #framily haben wir das am vergangenen Samstag auf Twitter, Instagram und Facebook gemacht und einen ganzen Tag unter dem Motto „Framily“ verbracht. Abends haben Lina und ich Freunde zu uns eingeladen und gemeinsam für sie gekocht. Wir sind morgens gemeinsam einkaufen gegangen und standen gemeinsam in der Küche, haben geschnibbelt und gerührt, gebraten und gekocht. Wenn Gäste kommen, überlege ich mir gerne mindestens ein 3-gängiges Menü, blättere ich meinen vielen Kochbüchern und Zettelwirtschaften nach den passenden Gerichten, zur Not wird irgendwie anders kombiniert und improvisiert und notiere mir vorbildlich einen Einkaufszettel für unser Coca-Cola Dinner. Mit diesem im Gepäck holte mich Frau Mallon bereits Vormittags ab und wir düsten zum Einkaufen zum Super- und auf den Wochenmarkt.

Wieder zuhause mit vollen Tüten angekommen, ging es ans Schnibbeln und Vorbereiten und ich muss zugeben, auch wenn ich es genieße, bei absurder Musik (ja ja, meine Cooking Playlist ist Geschmackssache…) alleine in der Küche zu werkeln – gemeinsam macht es doch auch sehr viel Spaß!
Zwischendurch zog sich Lina zurück und deckte mit viel Liebe und gutem Deko-Auge den Tisch ein.

selfie (10 von 39)

selfie (20 von 39)_2 selfie (14 von 39)
framily tablesetting

selfie (5 von 39)

 

Und das Schöne: Wir konnten viel Zeit miteinander verbringen, quatschen und den Tag gemeinsam verbringen. Während der Braten im Ofen vor sich hin brutzelte, konnte Emma unsere volle Aufmerksamkeit genießen und wir die Ruhe vor dem Sturm.

Als Abends die Gäste eintrudelten, wurde direkt geherzt, geschmaust und gequatscht – so, wie es sein sollte!

selfie (35 von 39)

framily schmorbraten

framily dinner coca cola cake

Die Rezepte zu unserem Coke – Dinner findet ihr hier.

Letztenendes wird einem schnell klar: Es muss kein atemberaubendes Dinner veranstaltet werden, keine riesige Party geplant oder ein gemeinsamer Urlaub gebucht werden, um Zeit mit seiner Framily zu verbringen. Das geht auch einfach so, zwischendurch und mal eben einfach dann, wenn man Lust dazu hat – ein Anruf, eine SMS, eine iMessage, eine Nachricht bei Whatsapp oder im Facebook Messenger reicht schon. Gibt es aber noch ein Dinner oder einen besonderen Grund dazu, dann macht es umso mehr Spaß! Und den besonderen Grund findet man immer! Und sei es nur der, die Framily und das Miteinander zu feiern.

Vielen Dank an Coca-Cola, dass ihr uns einen Grund gegeben habt, einmal mehr das Miteinander zu feiern <3

You Might Also Like

15 Comments

  • Reply
    Katrin
    13. Januar 2016 at 20:50

    ich mag solche Abende unglaublich gerne!! für die einen vielleicht nicht spektakulär genug, aber für mich genau das richtige :) letztes Jahr haben meine Mädels und ich fast jede GNTM Folge zusammen mit wunderbarem Essen verbracht! ob das TV Programm jetzt großartig war oder nicht – wir sind alle in der Welt unterwegs erleben spannende neue Dinge und vermissen unglaublich diese Abende!
    ich hoffe, dass wir in der 2. Jahreshälfte alle wieder enger zusammen sind und dann freu ich mich schon auf die Zeit in Küche und Wohnzimmer!

    LG Katrin

  • Reply
    Lisa
    13. Januar 2016 at 21:25

    Oh eine Sauciere – wie schön!

    • Reply
      Anna Frost
      14. Januar 2016 at 11:09

      die habe ich mir auch jetzt 3 jahre lang immer und immer wieder zu weihnachten gewünscht :D

  • Reply
    Ruhrpottperle
    13. Januar 2016 at 23:34

    Was ein schöner Text! Ich finde solche Abende mit Freunden auch wunderschön!
    Muss ich auch mal wieder öfter initiieren!

    Ganz liebe Grüße aus dem Ruhrpott

  • Reply
    Sandra
    14. Januar 2016 at 11:32

    wie schön <3 mir gefallen ja die Farbkombinationen mit den Blumen sehr sehr gut!
    Aus Eigeninteresse: wo gibt es dieses tolle goldene Besteck? :)
    Liebe Grüße aus dem kalten Wien

  • Reply
    LIFESTYLE: THIS IS #FRAMILY - LINA MALLON
    14. Januar 2016 at 12:04

    […] ausspricht. Und den wir jetzt einfach ein bisschen weniger aus den Augen verlieren, ok? Ich würde Annas Idee mit dem Spieleabend nämlich zu gern schon in der kommenden Woche aufgreifen. Oder an Sonntagen […]

  • Reply
    Julia
    14. Januar 2016 at 15:05

    Schade, dass ausgerechnet das eine Kooperation ist. Vorallem weil es auf den Socialmediakanälen so aussah als wäre das furchtbar spontan passiert und Lina hätte die Idee dazu gehabt.

    Und auch den Satz „Meist sollte es aber wenigstens einen Anlass geben, um sich zu treffen“ konnte ich nicht nachvollziehen. Braucht es tatsächlich einen Anlass die Lieblingsmenschen zu sehen? Also abgesehen davon, dass man sich sehen will …

  • Reply
    Céline
    14. Januar 2016 at 19:13

    Liebe Anna,
    das Essen und ihr sehen absolut fabelhaft aus! Und deine Worte über die #Framily rührt mich, besonders nach meinem Geburtstag total. Die Menschen, die uns umgeben, die uns zuhören und für uns da sind, sind so wichtig, beeinfluss uns so sehr und verdienen wahrscheinlich alle etwas mehr Zeit und Aufmerksamkeit.
    Danke für diese Erinnerung : )
    Liebe Grüße,
    Céline von Smultronställen

  • Reply
    Céline
    15. Januar 2016 at 20:08

    Schöner Post <3 Die Bilder passen wirklich gut! Zur Tischdekoration nur eins : Ein Traum!
    Liebe Grüße Céline

  • Reply
    Krissisophie
    15. Januar 2016 at 22:40

    Mhm,das Essen sieht ja super lecker aus! Besonders der Kuchen. Und ihr scheint ja (auch beim Einkaufen) viel Spaß gehabt zu haben. :)

    Liebe Grüße,
    Krissisophie

  • Reply
    Tine
    19. Januar 2016 at 9:39

    Hallo Anna,

    ich habe eine Frage: Woher hast du die „Tafel“ (oder Lampe?!), die immer wieder auf deinen Bildern zu sehen ist? Bei diesem Post hast du z.B. ‚This is Framily darauf geschrieben. Ich hätte sie auch soooo gerne :-)

    Liebe Grüße aus dem Pott,
    Tine

    • Reply
      Anna Frost
      22. Januar 2016 at 15:33

      Die Tafel ist eine „Lightbox“ und ich hab sie mittlerweile in 2 Größen: Din A4 und Din A5. Du kriegst sie zum Beispiel bei Pinkepankshop.de . Einfach mal nach „Lightbox“ suchen. Ein Buchstabenset gibt es immer dazu, weitere Motive kann man extra dazukaufen.

  • Reply
    Silkmood
    1. März 2016 at 11:25

    Schöne Texte und schönes Bild, strahlt Gemütlichkeit.

  • Reply
    Annas Wochenperlen | NewHabits
    7. August 2016 at 18:10

    […] Da braucht es nicht viele Worte – die Antwort lautet ganz klar: meine Familie! Neben Bloggerin und Gute-Laune-Verbreiterin bin ich nämlich auch Ehefrau, Schwester, Tante, Tochter und noch einiges mehr und ich verbringe unheimlich gern viel Zeit mit meinen Liebsten. Zu meiner Famile zähle ich aber auch Freunde. Anna Frost hat mal den Neologismus „Framily“ erwähnt ganz schön gesagt: […]

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.