LIFESTYLE MODE WERBUNG

we are knitters – Martina Cardigan

we are knitters martina cardigan anna frost

 

 

Eine Tüte mit sechs Wollknäulen, zwei hölzernen Stricknadeln und einem „proudly knitted by myself <3 “ Etikett, dazu eine schmale Strickanleitung. Daraus soll ein Cardigan werden. Dazu noch ein bisschen Schweiß, Spucke und Strickgeschick. Ich liebe Basteln, DIY und jegliche Handarbeitsdinge, aber bisher habe ich Handarbeitstechnisch mit Wolle eher der Häkelnadel vertraut, die Stricknadeln und ich sind seit dem damaligen Erklärungsversuch meiner Mutter auf Kriegsfuß. Aber ich habe mir in den Kopf gesetzt, dass das klappen wird. Der cremeweiße Cardigan von We are Knitters gehört zwar jetzt nicht zu den Anfängermodellen, aber ist auch nicht auf dem High End Level, sondern so mittelschwer, also sollte das doch irgendwie zu schaffen sein… Ein paar Youtube Videos und einem Testwollknäuel später, habe ich meine mageren Strickkenntnisse aufgefrischt und aktualisiert und lege los. Stricken ist echt alles andere als Omasport. Stricken entspannt (sofern man es halbwegs hinkriegt) und ist ein schöner Zeitvertreib, sowie eine Möglichkeit einfach mal die Hände machen zu lassen

Meine Lieblingstante hat früher für uns Kinder wahnsinnig tolle Pullover gestrickt und für die Kinder von uns Kindern gab es schon erste Deckchen und ich freue mich schon darauf, bald auch vielleicht den einen oder anderen gestrickten Pullover meiner Tochter in den kalten Monaten anziehen zu können. Vorerst sitze ich aber noch an meinem Cardigan… Und das etwas länger, denn aufgrund massivem Zeitmangel und anderen unvorhergesehenen Ereignissen musste ich pausieren, bis ich letztendlich komplett vergaß, dass ich ja ein Strickprojekt anfing! Shame on me! Und dabei fing ich ja schon vor Monaten damit an, denn ich wollte ihn rechtzeitig stolz anziehen können, sobald die Temperaturen kühl genug waren. Wenn ich also den Cardigan noch dieses Jahr tragen wollte, dann musste ich echt Gas geben!!

we are knitters martina cardigan anna frost

Mit ein wenig (das ist untertrieben…) Hilfe meiner Tante wurde das Projekt Cardigan dann auch innerhalb kürzester Zeit fertig und nun kann auch endlich das Schildchen eingenäht werden. Schön, so ein tolles Stück Handarbeit zu tragen! Und ja, es fühlt sich genau wie damals an, als ich die selbstgestrickten Pullover meiner Tante trug… nur jetzt eben mit einem moderneren Schnitt und ohne Mickey Maus Motiv. Obwohl das heute vermutlich auch wieder ironisch cool wäre…

we are knitters martina cardigan 1

Das Cardigan-Projekt hat übrigens echt Lust auf mehr gemacht! Vielleicht suche ich mir aber fürs nächste Mal doch eher einen Pullover aus, der für absolute Anfänger geeignet ist. Vielleicht auch die passende Babyvariante zu meinem Cardigan? In allergrößter Not habe ich ja noch immer meine Tante, die ich um Hilfe fragen kann <3 Und eiiiigentlich müsste auf dem Schildchen, welches ich nachher einnähen werde, stehen: „Proudly knitted by myself und mit ganz viel Hilfe von Marion <3„.

we are knitters martin cardigan 2

You Might Also Like

17 Comments

  • Reply
    Claudia
    27. Oktober 2015 at 9:55

    Der Cardigan ist super schön! Jetzt möchte ich auch sofort losstricken :-)

  • Reply
    Romy
    27. Oktober 2015 at 10:09

    Sieht toll aus! Gratuliere! Ich arbeite gerade selbst daran, bin aber noch nicht ganz fertig. Die Bilder sind eine sehr gute Motivation die Nadeln etwas schneller zu schwingen! Danke!

  • Reply
    Yoko
    27. Oktober 2015 at 10:10

    Oooh, ich bin vor zwei Wochen auch über we are knitters gestolpert und wünsche mir nun von der Mutti zu Weihnachten wieder Stricksachen. Vor ettlichen Jahren habe ich einmal für den damaligen Freund einen Schal gestrickt, der sah auch ganz gut aus und kam gut an, danach war es dann aber auch wieder vorbei mit der Liebe zum Stricke. Jetzt möchte ich gerne mit diesem ganz dicken Garn eine Decke für die Couch und Accessoires für mich stricken. Bei we are knitters habe ich auch so einen tollen Cardigan gesehen, aber traue mich noch nicht ran (auch mittleres Niveau). Daher die Frage: wie viel Hilfe von Marion war es denn? Dein Cardigan ist ja wirklich perfekt gestrickt- ganz gleichmäßig und ordentlich. Kann man das als Anfänger wirklich so gut? Toller Job jedenfalls den Du da gemeistert hast:)

    • Reply
      Anna Frost
      27. Oktober 2015 at 10:38

      Wenn du schon einen Schal erfolgreich gestrickt hast, dann glaube, ich dass das mittlere Niveau eine schöne Herausforderung für dich ist. Ich habe bisher nur gehäkelt und nichts fertig gestrickt… eher nur ein paar Maschen hier und da mal aneinander gereiht… also ich bin vermutlich schon gut bedient mit einem Topflappen Marke Anfänger…

  • Reply
    Dani
    27. Oktober 2015 at 10:24

    =) ui bei mir gibt’s darüber auch bald nen Post – Katastrophe sag ich dir – stricken und ich wir werden keine Freunde ;) Aber es kam trotzdem was schönes bei raus ;)
    grüßle Dani

  • Reply
    Greta
    27. Oktober 2015 at 10:26

    Der Cardigan ist wirklich sehr hübsch geworden. Ich stricke auch viel und gern und besonders für die Kleinen macht es besonders viel Spaß.
    Habe schon einige tolle Sachen für meine Nichte gemacht. Und bald auch für den eingenen Zwerg ;o)
    Also, wenn du mal nen Tipp oder eine schöne Anleitung brauchst, sag gern Bescheid :o)

    Liebe Grüße Greta

    • Reply
      Anna Frost
      27. Oktober 2015 at 10:36

      Danke dir!!
      Ich muss mir die Zeit nehmen und mir die Tutorials im Internet noch einmal richtig ansehen. Aber so kurz vor der Hochzeit habe ich nicht wirklich die Zeit… Stricken ist echt eine schöne Sache und ich möchte es gerne können!

  • Reply
    Sue
    27. Oktober 2015 at 10:32

    Ich habe letztes Jahr bei den Pressdays in Berlin ein We Are Knitters Kita geschenkt bekommen und hatte meiner Mutter kaum davon erzählt, da war ich es schon los. Seitdem strickt sie wie eine Verrückte (insgesamt sind es schon 10 Schals, eine Strickjacke und zwei Baumwolltops für den Sommer). Nachdem sie damit fertig war, hat sie über den „Leerlauf“ gejammert, und prompt einen neuen Schal begonnen (diesmal gehäkelt, ist natürlich längst fertig) und jetzt sitzt sie gerade an einem Pullover. Als du von deiner Tante geschrieben hast, musste ich direkt daran denken – ich glaube, wenn man den Dreh einmal raus hat, kann Stricken wirklich süchtig machen. Und das Schöne daran ist ja, dass man alles anpassen kann. Mein Cardigan z.B. sitzt perfekt, weil weder die Ärmel zu lang oder zu kurz sind, die Schultern so angenäht sind, dass sie perfekt abschließen usw.

    Ich überlege, ob ich auch den Martina Cardi haben möchte – hast du vielleicht auch ein Ganzkörperbild? Bin nämlich unsicher, ob der mir bei meiner Winzkörpergröße an mir gefällt…

    Liebe Grüße!

    • Reply
      Anna Frost
      27. Oktober 2015 at 10:35

      Ein Ganzkörperbild hab ich nicht da, aber auf der Webseite sind mehrere Fotos und das Foto auf der Tüte stimmt mit dem überein, wie er auch bei mir mit 1.66m sitzt. er ist nicht lang, sondern hört auf Höhe der Hüftknochen auf.

  • Reply
    Sue
    27. Oktober 2015 at 12:06

    Ah super, danke – ich bin nämlich auch nur 1,64m und mag nicht, wenn mir Strickjacken bis zu den Kniekehlen gehen :)

  • Reply
    Miss Achtung
    27. Oktober 2015 at 18:52

    Ich will auch eine Tante, die mir bei sowas hilft! ^^ Gemein! Ich muss mich durch Youtube-Videos wurschteln und sowas wie einen Cardigan kriege ich sowieso nicht hin.

  • Reply
    Thank That
    28. Oktober 2015 at 13:38

    Wow, was für ein Prachtstück!? Wir sind ebenfalls große Strick-und-Häkel-Fans und ganz schön neidisch auf dieses hübsche Jäckchen. Toll gemacht. Und zeitgleich eine Motivationsspritze, unsere Projekte, die schon länger in der Pipeline liegen, endlich fertig zu stellen. Schließlich steht der üsselige Winter schon mit scharrenden Füßen vor der Tür ;)
    http://thankthat.com/

  • Reply
    Melina
    28. Oktober 2015 at 20:49

    Wow, du hast wirklich meinen allergrößten Respekt! Ein ganz ganz tolles Teil! :)
    Ich habe das große Glück, eine extrem talentierte Mutter zu haben, die nichtmal hinsehen muss während sie strickt. Sie hat mir rechte und linke Maschen beigebracht, Maschen aufnehmen und abnehmen, aber ich muss einfach zugeben: Ich bin zu ungeduldig. In meinem Schrank liegt noch ein Schal, den ich vor 7 Jahren begonnen habe. Ups. Aber danke für den Schubs, ich überlege wirklich, ob ich es nochmal versuche. Allein schon als Disziplinarmaßnahme.

    Liebe Grüße,
    Melina

  • Reply
    Nelli
    29. Oktober 2015 at 15:07

    Der ist ja toll geworden <3

    Leider kann ich bis heute nicht stricken, bin bisher immer dran verzweifelt. Aber wollte es bei Zeit auch mal wieder probieren.

    Liebe Grüße

  • Reply
    Regina
    1. November 2015 at 14:53

    Seriously, Anna? Ich hab gerade stolz verkündet, dass ich einen Affen selbst gehäkelt habe und dann kommst du gleich mit einem ganzen PULLI um die Ecke! Well done, sieht großartig aus. <3 Ich fühl mich auf jeden Fall motiviert, da geht noch was…

    Liebe Grüße, Regina

  • Reply
    Nina
    14. November 2015 at 20:58

    Mal unabhängig vom Cardigan, auch wenn der ganz wunderbar kuschelig ausschaut… Auf dem obersten Bild sieht man zu 100000%, dass du Emmas Mama bist. <3

  • Reply
    Tanja
    28. August 2016 at 23:21

    Huhu! Ich hab da malen frage zum Material :) wie gut reicht dir wolle? Knapp kalkuliert von WAK oder hattest du noch einiges über?
    Ich bin grad an dem cardigan, Gr M. Würd gern n Tick breitere ärmel machen – finde da macht wolle gern mal dick ;). – , aber bin da etwas unsicher, obs dann knapp wird :/
    Dein cardigan Is sauuuuschee <3 !!!

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.