CHEERS!

#CHEERS! Kräutersirup

kraeutersirup header
Zurück aus dem Urlaub werden erstmal 3 Dinge gecheckt. 1. Gehts dem Kater gut? 2. Ist mit der Wohnung alles in Ordnung? 3. Leben die Pflanzen noch?
kraeutersirup_01
Die ersten beiden Sorgenquellen konnten schnell beruhigt werden. Bei den Pflanzen sah es schon etwas anders aus. Dass Anfang Oktober die Nächte nicht mehr ganz so lauschig sind, ist für mich jedes Jahr wieder eine Überraschung. Für den Basilikum scheinbar auch. Um die kräuterige Herrlichkeit zu konservieren, haben wir uns dieses Jahr für einen Sirup entschieden.
kraeutersirup_02
Lecker mit dicken Eiswürfeln und Mineralwasser aufgegossen. Mega erfrischend! Auch gerne mit Sekt oder Weißwein als Alternative zum mittlerweile schon echt abgefrühstückten Hugo. Samstagmittag soll sich auch die Sonne (zumindest bei uns im Südwesten) nochmal zeigen <3
Wir habe ein paar abgefahrene Kräuter im Garten und die mit für den aromatischen Sud verwendet. Aber ihr könnt eigentlich alles reinknallen: Zitronenthymian, Pfefferminze, Salbei. Alles geht. Schaut nur, dass ihr auf die gleiche Menge der Kräuter kommt. Und da der Rosmarin recht dominant ist, haltet euch dabei etwas zurück.
Vor dem Abfüllen kochen wir die gut gespülten Flaschen und Deckel immer in Wasser ab, um wirklich alle unerwünschten Bakterien abzutöten und die Haltbarkeit zu verlängern.
kraeutersirup_03
Zutaten für ca. 750 ml Sirup (hält ca. 6 Monate):
500 ml Apfelsaft
500 ml Wasser
250 gr Zucker
1 Bio-Limette
3 Wacholderbeeren
6 Zweige Basilikum
1 Zweig Rosmarin
6 Zweige Zitronenmelisse
4 Zweige Minze
2 Zweige Verbene
2 Zweige Lakritzkraut
1 Zweig Kreta-Oregano
Zubereitung:
Apfelsaft, Wasser und Zucker aufkochen. Kräuter waschen und grob hacken. Limette abschrubben, halbieren und den Saft in den Topf ausdrücken.
Ausgedrückte Limette mit den Kräutern und dem angestoßenen Wacholder in den Topf geben.
Noch einmal aufwallen lassen und dann 2 Stunden ziehen lassen.
Anschließend absieben, den Sud auf mittlerer Hitze etwas einreduzieren lassen. Heiß abfüllen und Flaschen sofort verschließen.
Wenn der Sirup abgekühlt ist im Verhältnis 1:7 (oder nach Geschmack) mit Wasser oder Sekt auffüllen. Mit Eis servieren.
Cheers!
Janina & Jan
kraeutersirup_04 kraeutersirup_05

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Lena
    10. Oktober 2015 at 11:44

    Wow toller Blog! Bin gerade durch zufall darauf gestoßen und werde vermutlich noch öfter vorbeischauen.
    Freue mich über einen Besuch von dir und ein Feedback!!!
    http://footprintstravelblog.blogspot.de

  • Reply
    Anni
    11. Oktober 2015 at 21:52

    Auf die Idee, einen Kräutersirup selbst herzustellen, bin ich noch nie gekommen. Zugegeben, ich hab auch sonst noch nie Kräutersirup probiert. Aber das klingt auf jeden Fall super lecker :)

  • Reply
    Ruhrstyle
    12. Oktober 2015 at 10:13

    Meine Küchenkräuter halten Gott sei Dank noch durch…mal sehen wie lange noch.
    Das Rezept hört sich sehr lecker an. Ich mag solche Kräutermischungen immer gern.

    viele liebe Grüße
    Rebecca

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.