BABY WERBUNG

#BabyMonday : Geschichten vom Wickeltisch

babyfrost happy feet

 

 

Aktuell ist bei uns nicht zwingend der Esstisch im Esszimmer, sondern der Wickeltisch im Kinderzimmer der Mittelpunkt der Wohnung. Wer mehr oder weniger, im Schnitt wohl um die 9 Mal (laut Googlesuchergebnis, aber das ist bei jedem Kind anders), dem Kind die Windel wechseln muss, verbringt am Wickeltisch die meiste Zeit. Man kann das als ein leidiges Übel ansehen, oder so wie wir, die Zeit am Wickeltisch zelebrieren. Am Wickeltisch ist das Stehen und Kind beobachten auch herrlich bequem, kein krummer Rücken oder wunde Knie vom Hocken auf dem Boden. Zudem findet am Wickeltisch auch eine ganz besondere Bindung zum Kind statt – Mama und Papa stellen sicher, dass den körperlichen, aber vor allem seinen gefühlsmäßigen Bedürfnissen des Babys zuverlässig und regelmäßig nachgekommen wird, sie stellen den Normalzustand wieder her, sobald etwas im Ungleichgewicht ist (Windel voll!). Schon oft standen wir zu zweit am Wickeltisch, versorgten Emma, unterhielten uns mit ihr, haben ihr vorgesungen oder ließen sie brabbeln. Oft auch ist der Wickeltisch der Ort des ersten Hallos nach der Arbeit, wenn Jakob nach Hause kommt. Am Wickeltisch haben wir mittlerweile einen schöner Ort geschaffen, an dem es viel zu entdecken gibt, der Raum betrachtet werden kann, Turnübungen gemacht werden (Füße in den Mund stecken ist gerade besonders spannend! Neidisch? Ein wenig…) und ich in Ruhe das Kind lausen kann (Ohren sauber? Müssen die Nägel geschnitten werden? Ist das da Dreck oder eine Macke???).

babyfrost emma kinderzimmer tür

emma babyfrost wickeltisch 4

Am Wickeltisch werden Füße geknutscht, Haare gekämmt, auf dem Babybauch geprustet, Outfits ausgesucht, das Kind gekitzelt und nicht zu vergessen, auch Windeln gewechselt. Ich habe schon recht früh angefangen, die Zeit am Wickeltisch zu etwas Besonderem zu machen, da sich Bindung gerade über Körperkontakt besonders intensiv aufbaut. Mit dem Baby duschen (baden muss sie alleine in ihrer Babywanne, wir haben ja keine Badewanne) ist bei uns normal, heißt aber nicht, dass der Körperkontakt da auch wieder aufhört. In unserer Altbauwohnung ist es recht kühl, besonders in den kalten Monaten (in den warmen Monaten ist es dann umgekehrt), weswegen im Kinderzimmer die Heizung immer läuft, damit es dort schön warm ist, wenn Babyfrost dort an- und ausgezogen wird. Niemand will einen kalten Popo! Zusätzlich haben wir einen Heiz-Kühlstrahler, den Air Multiplier von Dyson neben den Wickeltisch aufgestellt, der besonders nach dem Baden warme Luft spendet und den Raum zacki aufwärmt. Babies kühlen viel schneller aus, als wir Erwachsenen, weswegen es super wichtig ist, dass sie warm eingepackt sind. Problem beim warm Anziehen: die Kleinen haben so nicht die Möglichkeit, komplett frei zu strampeln, ihren Körper zu erfahren und ihre „Yoga-Übungen“ zu machen.

babyfrost zimmer dyson

babyfrost happy feet

Bei der ersten Untersuchung beim Kinderarzt ist mir erst aufgefallen, wie wichtig doch ein warmer Raum fürs Baby ist. Beim Kinderarzt gibt es diese Heizstrahler über dem Tischchen, auf dem das Baby untersucht wird und wenn es warm ist, macht nackig sein nämlich doppelt Spass und ist richtig entspannend. Mal raus mit dem Popo aus der Pampers, den Körper erfahren, unterschiedliche Dinge auf der Haut spüren – das ist toll und wichtig für Babys Entwicklung! Hübsch sind diese Heizgeräte jedoch nicht und sie können auch nur eines: Heizen. Der Air Multiplier kann beides, was sich besonders im Sommer dann bewähren wird :-) Mittlerweile habt ihr ja mitbekommen, dass wir viel Wert auf hübsches, aber auch funktionales Design legen, weswegen der Dyson Ventilator schon länger auf unserer (besonders auf Jakobs) Wishlist stand. Wichtigster Punkt: Hier können keine kleinen Fingerchen in Rotorblätter gelangen oder in Gitter feststecken. Und wenn die Quastengirlande über dem Wickeltisch sich schön im warmen oder kühlen Wind bewegt, sind nicht nur Babys leicht hypnotisiert und entspannt…

emma babyfrost wickeltisch 3

Und ja, die meisten Entdeckungen, was Emma denn plötzlich so Neues kann, machen wir am Wickeltisch. Was aber auch verständlich ist, denn wir sind ja auch fast den halben Tag dort.

 

In liebevoller Zusammenarbeit mit Dyson

You Might Also Like

16 Comments

  • Reply
    Julia
    23. März 2015 at 12:38

    Ich glaube, das ist das wundervollste Product Placement ever. So wird es gemacht und da sieht man einfach mal, das (manche) Blogger nicht einfach irgendein Produkt in die Kamera halten sondern es schaffen, eine tolle Story drumrumzubauen, die den Lesern eben doch einiges an Mehrwert bietet. Tolle Geschichte vom Wickeltisch und wie immer supersüße Emma-Fotos <3

  • Reply
    Stefanie
    23. März 2015 at 15:03

    Gelungener Beitrag. Ich habe auch viele Rezessionen über Heizstraher und Heizlüfter gelesen, bei den meisten stellen sich einem die Nackenhaare auf.
    Habe daher auch ein Auge auf diesen geworfen und finde es echt super, dass du den dann auch noch zufällig hast und empfehlen kannst.
    Hattet ihr ihn denn von Anfang an, also direkt nach Emmas Geburt?
    Meine kleine ist jetzt knapp 2 Wochen und schreit beim Wickeln wie am Spieß :'(

  • Reply
    Sarah
    23. März 2015 at 17:18

    Ich mag die Zeit am Wickeltisch auch sehr und habe mir dabei schon immer Zeit gelassen (außer es muss unbedingt fix gehen). Wie ihr singen wir viel, es liegen Spielzeuge bereit, es ist schön warm und wir kitzeln und schmusen was das Zeug hält :)

  • Reply
    Wiebke
    23. März 2015 at 19:38

    Im Büro haben wir auch einen hübschen Dyson, der uns den Arbeitsalltag etwas erträglicher macht.
    Ich finde es super, dass du gesponsorte Beiträge immer schön verpackst und nicht so plump Werbetexte übernimmst, wie andere Blogger es machen :)
    Klingt nach einer schönen Zeit, die ihr da im mollig warmen Kinderzimmer verbringt :)

  • Reply
    Jenny
    24. März 2015 at 7:24

    Hi, sehr schöner Beitrag und tolle Fotos. Ich bin noch auf der Suche nach einer hübschen Wickelkommode und würde gerne eine von Ikea kaufen. Leider gibt es keine passende Wickelauflage.
    Jetzt wage ich zu behaupten, dass auf einem deiner Bilder eine Ikea Kommode zu sehen ist. Liege ich da richtig?
    Wenn ja, wo hast du denn die Auflage her?

    Vielen Dank schon mal für deine Hilfe.
    Liebe Grüße,
    Jenny

  • Reply
    Patrizia
    24. März 2015 at 7:31

    Ich glaube, das ist das wundervollste Product Placement, dass ich je gesehen habe. Gelungener Beitrag :)

    http://www.thesmallnoble.blogspot.de

  • Reply
    Anika
    24. März 2015 at 17:33

    Wo hast du denn die Buchstaben für Emmas Kinderzimmertüre her? :) Die sind total schön, ich finde leider keine schönen..

  • Reply
    Kaisa097
    24. März 2015 at 17:50

    Süß die kleine Maus. Also wenn man sie so sieht will man sie am liebsten den ganzen Tag knuddeln. Das Heizgerät finde ich wirklich interessant. Das hatte ich so nicht bei uns in den Kinderzimmern aber gut das ist jetzt auch schon 10 Jahre her.

  • Reply
    Tini
    25. März 2015 at 16:19

    Das ist ein richtig schöner Post, hab ich gern gelesen!

  • Reply
    Kathrin
    26. März 2015 at 10:23

    Das nenne ich mal einen gelungenen Heizstrahler! Tolles Teil. Da macht das Wickeln gleich nochmal so viel Spaß.

    http://www.addictedtofashionbykathrin.de

  • Reply
    Patricia
    26. März 2015 at 22:43

    Unser Hit auf dem Wickeltisch war die Bauchtrompete. Seit drei Wochen ist jetzt der Wickeltisch nicht mehr in Betrieb. Meine Kleine ist jetzt stolze Toilettennutzerin.

  • Reply
    Nina
    27. März 2015 at 21:28

    Hallo Anna,
    das ist so ein schöner Beitrag ! Lieben Dank dafür, ich sauge Deine Worte auf, und bin voller Vorfreude auf mein Baby :-) ….. Verrate mich doch bitte, wo Du Deine Türbuchstaben gekauft hast?…. Sind so schön chic-schlicht….Danke Dir!

  • Reply
    Nina
    28. März 2015 at 9:24

    Hallo Anna,
    lieben Dank für diesen wunderschönen Beitrag! …. Ich sauge Deine Worte auf und bin voller Vorfreude auf unseren Zwerg der im Sommer kommt :-)…. Verrätst Du mir wo ich die Holzbuchstaben bekomme? Danke

  • Reply
    Deborah La Malfa
    31. März 2015 at 12:28

    Liebe Anna,

    ein sehr gelungener Beitrag…vielen Dank…durch diesen habe ich mich endlich durchringen können den DYSON zu erwerben! ;-) Sehr schöne Zeilen auch zum Thema „Wickeln im Alltag“; du sprichst mir aus der Seele. Ich liebe Emmas Zimmer. Möchtest du mir verraten wo ich die hübschen rosa Vorhänge und niedlichen Namensbuchstaben beziehen kann? Auch die Schnullerkette finde ich toll…hast du mir einen Tipp? Herzliche Grüße und führe bitte Deine Babybeiträge weiter…ich liebe sie! ;-) Herzliche Grüße in den Norden.

  • Reply
    Nadine Fa
    16. April 2015 at 13:29

    Oh man ich liebe deinen Blog.
    Leider erst heute das erste Mal so richtig durchgestöbert.
    Aber nachdem ich dich auf Youtube sehr brav verfolge muss ich doch mal einen Blick auf deinen Blog werfen. :-)
    Du hast eine wunderschöne Tochter und ich wünsche euch noch eine sehr schöne Zeit..
    Es vergeht so schnell.
    Ich selbst habe noch keine Kinder mit meinen 21 Jahren aber einen kleinen Bruder.
    Mir kommt es vor als wäre er erst gestern geschlüpft und seit dem 1.April ist er 2 Jahre alt.

    Genießt die Zeit :-)

    & ganz liebe Grüße aus Österreich und mach weiter so, du bist spitze ♥

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.