BEAUTY

How to : Makeup Bag für die Reise packen

how to pack beauty bag anna frost

Wir kennen es doch alle: Da steht ein Wochenendtrip bevor und im kleinen Köfferchen müssen nicht nur 14 Outfits (man weiss ja nie, wie das Wetter wird und generell braucht man ja Auswahl, ne?!), sondern auch noch jede Menge Schuhe, Accessoires und unser Technikkram Platz finden. Da könnten wir doch wenigstens bei unserer Beauty Bag rational denken und nur das mitnehmen, was wir eventuell brauchen können. Oder? Ja. Und so gehts:

travel bag how to pack anna frost fashionpuppe

Chanel les Ombres // DIOR Addict IT-Lash // DIOR Crème Abricot // SHISEIDO Sheer & Perfect Foundation // SHISEIDO Perfect Rouge // Anna Frost Eau de Parfum // DELUXE Hollywood Powder // Mini Benetint by Benefit // MAC Concealer //

 

Planung ist alles: 

Tut euch selbst den Gefallen und plant grob euer Wochenende und euren Trip vor. Verreist ihr von Freitag bis Sonntag habt ihr maximal zwei Abende, an denen ihr ausgehen könnt und ein dramatisches Makeup benötigt. Fünf verschiedene rote Lippenstifte sind also mindestens drei zuviel. Denkt darüber nach, was ihr für euer tägliches Makeup benötigt und legt diese Produkte schon einmal beiseite. Ich kann es auch nicht oft genug wiederholen: Ich bin ein großer Fan von Lidschattenpaletten. Selbst, wenn sie nur 4 aufeinander abgestimmte Farben beinhalten, kann man mit ihnen viele Looks für Tag & Nacht schminken.

 

Denkt an eure Multitasker:

Es gibt diverse Produkte, die sich für mehrere verschiedene Dinge einsetzen lassen. Cremerouge funktioniert zum Beispiel auch perfekt als Lippenfarbe (Im Notfall passt auch ein roter Lippenstift auf die Wangen!). Gleiches gilt fürs Benetint von Benefit. Mein persönlicher Favorit in Sachen Zweckentfremdung: Der DIOR Crème Abricot Balm ist eigentlich für die Nagelhaut gedacht, eignet sich aber auch als Lipgloss. Solche Kandidaten finden sicherlich einen Platz in eurer Beauty Bag.

 

Investiert in Pinsel für die Reise:

Pinsel und Bürstchen können auf Reisen manchmal ziemlich leiden. Die Borsten knicken ab oder um und sollte mal etwas auslaufen oder ein Döschen sich aus Versehen öffnen, hängt alles in den Pinseln. Auf Reisen habe ich festgestellt, dass ich eh nicht viele Pinsel benötige, weswegen sich der Transport der kompletten Pinselkollektion in der dazugehörigen Tasche meist einfach nicht lohnt. Und denkt dran: mehr Pinsel – mehr Gewicht! Puderpinsel, Rouge, Lidschatten und eventuell ein Lippenstiftpinsel – das war es, mehr brauche ich zum Beispiel nicht. Überlegt euch also, welche Pinsel ihr für euer tägliches Makeup braucht. Bei der kleinen benötigten Auswahl kann es sich lohnen, in ein Travel Pinselset (wie dieses hier) zu investieren. Meins habe ich euch das eine oder andere Mal schon gezeigt und ist von Bobbi Brown.

travel bag how to pack 2 anna frost fashionpuppe

Das Aufheben von Mini Proben lohnt sich!

 

Minimiert alles, was möglich ist:

Von vielen meiner Produkte habe ich eine kleine Travel Version oder habe mir etwas abgefüllt. Parfum ist zum Beispiel ein perfekter Kandidat – entweder besorgt ihr euch den mini Vapo zu eurem Lieblingsparfum oder füllt ihn in einen kleinen Flakon ab. (Wenn euch das zu frickelig ist könnt ihr auch in die nächste Parfümerie huschen und euch da ein „Pröbchen“ abfüllen lassen). Wer jedoch viel reist, ist ein Pro in Sachen Travel Size. Duschgel, Shampoo,Gesichtsreinigung – all diese Gele und Flüssigkeiten habe ich in kleinere Flaschen abgefüllt (gibt es in fast jeder Drogerie oder zB. hier) oder besitze sie in der Travelgröße. Wer eh nur mit Handgepäck reist, darf eh nicht pro Produkt über die 100ml Grenze gehen. Wenn ihr so richtig hardcore minimieren und Platz sparen wollt, dann sammelt Proben eurer Foundation, Bodylotion und Haarprodukte. Kleine Sachets und minimini Fläschchen, sowie Sprühdöschen nehmen wenig Platz weg. Entweder bekommt man solche Mini Proben als gratis Dreingabe bei Beautybestellungen oder aber direkt als Travel Kit mit hübschen Täschchen dazu. Sammeln lohnt sich!

 

Irgendwann ist auch mal genug minimiert:

Es müssen alle drei Naked Paletten mit? Und doch vier Lippenstifte, weil ihr damit einen besonderen Look kreieren wollt? Gut. Geißelt euch nicht selbst und nehmt es mit was ihr liebt, wenn Platz ist. Und wenn ihr euch sonst an Travel Größen haltet, solltet ihr auch genug Platz haben. Nicht, dass es später heißt, ihr seid nicht auf alle Eventualitäten vorbereitet!! :-)

 

Vergiss deine Gadgets nicht:

Du trägst zur Zeit Wellen, Locken, die Haare glatt und brauchst dafür dein Equipment? Es gibt keinen Grund, dein Glätteisen oder den Föhn nicht mit einzupacken. Besonders dann nicht, wenn es sie in smarten Travel Größen gibt. Ich besaß bis vor kurzem noch ein anderes Travel Glätteisen, welches nach langer Zeit den Geist aufgegeben hat. Seit neuestem ist der BRAUN Satin 1 Mini Styler* in meinem Besitz. Ich wurde häufig belächelt, so ein mini Glätteisen zu besitzen, welches im Alltag eher weniger Gebrauch findet – auf Reisen war ich jedoch immer diejenige, die wegen eben jenem Glätteisen angeschnorrt wurde. „Frooostiii… du hast doch… kann ich ma..?“ Auch einen Mini Föhn sein Eigen zu nennen, wie zum Beispiel den BRAUN Satin Hair 3 Style&Go*, kann nicht unbedingt schaden. Es gibt noch immer Hotels, die entweder keine Föhne im Bad platziert haben oder aber die Möhren sind so schwach auf der Brust, dass es eine halbe Ewigkeit dauert, die Haare zu trocknen.

Und hier ein kleiner Pro Tipp: Kleine Glätteisen eignen sich perfekt (!!) für kleinere Wellen, die ein großes so nicht hinkriegt. Mädels mit kurzen Haaren sollten definitiv über eine Anschaffung nachdenken! Bei dem Preis, ein Witz!

 

 

 

Die mit * gekennzeichneten Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos von BRAUN zur Verfügung gestellt. 

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    Lara von beautyhippie
    29. Oktober 2014 at 17:56

    Spannendes Thema! Ich muss zugeben, ein wenig „neidisch“ bin ich ja schon auf deine (in meinen Augen verhältnismäßig) kleine Menge Make-up, die du mit auf Reise nehmen kannst… vielleicht sollte ich meine Packkünste einmal überdenken :D Denn das „auf alle Eventualitäten vorbereitet sein können“, wie du so schön sagst, äußert sich bei mir in der „Minimierung“ um 1-2 Lippenstifte und einer Lidschattenpalette – wenn ich für 1-2 Nächte in die Heimat fahre und nicht in einen zweiwöchigen Urlaub haha. Aber dieses „Problem“ kennst du sicherlich mit Klamotten. Gibt es die denn auch in Travel Size? ;)
    Liebste Grüße, Lara

    • Reply
      Anna Frost
      29. Oktober 2014 at 18:01

      Haha :-)
      Es kommt ja auch drauf an, wie lange die Reise geht. Für eine ganze Woche packe ich definitiv mehr ein und da gebe ich auch einen koffer auf. Wenn es nur ein Wochenende ist und ich nur mit Handgepäck reise, kann ich einfach nicht mehr mitnehmen. Platz und die Flüssigkeitsbestimmungen der Airlines sind leider Horror!
      Und dann ist alles wirklich Planung. Und hin und wieder hilft auch das Ausmisten der Beauty Bag. Da sammeln sich nämlich echt gerne mal 2 – 15 Lippenstifte, die man für 2 Nächte ja nun echt nicht braucht.
      Und wenn man vorab auch seine Outfits plant, hat man auch die Chance, das Makeup vorab darauf grob abzustimmen.

      Tja… was Klamotten in Travel Size angeht… haste da einen Tipp für mich? Da bin ich nämlich echt ne Niete drin. Last minute schmeisse ich immer (wirklich immer) noch 2-3 Teile rein. Unsinnig. Aber ich machs…

  • Reply
    Julia
    30. Oktober 2014 at 8:05

    Ich lese deinen Blog immer mit gemischten Gefühlen. Manchmal find ich die Beiträge wirklich extrem toll, manchmal auch leider gar nicht, so wie diesen hier.
    Gefühlt ist das der tausendste Beitrag zum Thema „Wie packe ich XY am besten für ein Wochenende/Urlaub/Wasauchimmer“ und klar, die Bilder sind super gemacht, aber muss man wirklich zum x-ten Mal den Inhalt seiner Beautybag zeigen? Das macht so ein bisschen den Eindruck als würde man sagen wollen „Schaut mal ich hab Chanel und Dior und und und“ (was ich dir keinesfalls unterstellen will)

    Deine Lifestyle und Fashion Artikel sind so toll, mehr davon fände ich persönlich wirklich super.

    Sorry fürs motzen :/

    • Reply
      Anna Frost
      30. Oktober 2014 at 9:51

      Ich lese solche Kommentare immer mit gemischten Gefühlen. Manchmal sind sie konstruktiv und bringen einen weiter, manchmal denke ich mir einfach nur “ oarrr… echt jetzt?!“.
      Jeder hat irgendwann und irgendwo was zu moppern, jedem passt mal irgendwas nicht und manchmal ist ein Beitrag einfach nicht nach jemandes Geschmack. So wie dieser hier.
      Dass du mir jetzt (nicht oder doch oder wie auch immer) unterstellst, ich will hier einfach nur meine hochpreisige Kosmetik präsentieren, finde ich lachhaft. Dann könntest du jedem Blogger diesen Kommentar copy-pasten, denn im Endeffekt werden auf jedem Blog im jedem zweiten Beitrag irgendwelche „Hab ich mir gekauft“ Produkte präsentiert. Mode- und Beautyblogs haben nunmal unter anderem auch mit Konsum zu tun. Da bei mir weniger News stattfinden, haben alle Beiträge einen persönlichen Bezug. Stelle ich Produkte vor, teste ich sie an mir selbst. Das macht ja auch den Charme eines Blogs aus, die Maxi, VOGUE oder Grazia druckt Presseinfos ab oder lässt einen Redakteur, der niemals mit Gesicht im Magazin erscheinen wird, irgendwas ausprobieren.
      Leider habe ich an dieser Stelle nur den einen Rat: Wenn du meine Beauty Beiträge nicht magst, weil sie langweilig, 0-8-15, generisch, nichts neues, whatever sind – sorry… dann lies sie nicht. Und das ist auch vollkommen legitim. Ich persönlich finde solche Beiträge meist spannend und es gibt auch eine Menge Menschen, die es spannend finden, was andere Leute in ihren Taschen, Beautybags und Jackentaschen haben. Andere eben nicht :-) Das ist vollkommen ok. Ich lese auch nicht jeden Beitrag auf jedem Blog. Aus unterschiedlichen Gründen :)
      Du liest eben lieber Mode- und Lifestyle Beiträge. Das ist doch vollkommen ok. Und welch ein Glück: ich schreibe ja hier über sooo viele Dinge! Und manchmal überkommt mich einfach eine Flut an Kochideen, Modekrams, Beauytyshizzle oder auch Lifestyle- und Technik-Wahn. Auch das macht den Charme eines Blogs aus – Ich muss mich an keinen Redaktionsplan halten.

      Sorry fürs Zurückmotzen, aber manchmal muss ich das auch mal machen <3

      • Reply
        Julia
        30. Oktober 2014 at 13:19

        Darf ich nach dem ganzen Hin- und hergemotze trotzdem nochmal sagen, dass ich deinen Blog ansonsten echt mag? Und vorallem Elvisfotos liebe? :/

  • Reply
    Maike
    30. Oktober 2014 at 14:52

    Liebe Anna, ohhh ich liebe diese Beiträge von dir! Und jetzt mal ganz kurz eine Frage- Dior Nagelbalm auf die Lippen? :O Geheimtipp den ich wohl ausprobieren muss:)
    Lieben Gruß :)

  • Reply
    Martina
    18. August 2015 at 14:28

    Hey,
    wenn ich verreise handele ich mittlerweile nach dem Prinzip „weinger ist mehr“. Ich pack dann nur das Wichtigste ein und lass dann auch gerne die überflüssigen „Luxussachen“ zuhause. Was immer dabei sein muss ist auf jeden Fall meine Haarpflege. Die will ich auf Reisen ja nicht vernachlässigen. Wenns in warme Regionen geht, dann packe ich auch die Sonnenpflege ein. Nichts ist schlimmer, als sonnengeschädigte Haut. Ansonsten versuche ich mich aber zusammenzureißen und beschränke mich auf mein normales Make up.

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.