BEAUTY Fashion LIFESTYLE

Fabulous five #7

fab five header black

Es kommt mir jedes Mal wie eine Ewigkeit vor, dass ich meine letzten FABULOUS FIVE präsentierte. Dabei gibt es diesen Post doch regelmäßig jeden Monat. Und auch diesen Monat haben sich einige fabulöse Dinge als meine Favoriten herauskristallisiert.

hay-box-box-desktop-female1. Die Desktop Box Box von Hay  sorgen seit Anfang des Monats für mehr Ordnung auf meinem Schreibtisch. Ich war nie ein Jünger der Clean Desk Bewegung. Ich habe statt dessen lieber meinen gesamten Spielzeugkram, Kosmetik, Lookbooks und sonstige Post auf dem Schreibtisch und wühle mir für mich und den Laptop dazwischen ein Plätzchen frei. Jetzt gibt es aber diese zauberhaften Boxen und alles, was ich brauche oder auch nicht wirklich brauche, ist darin einsortiert. Und hübsch sieht es auch noch aus!

SMASHBOX-BB-cream-eye-camera-ready-concealer

2. Mein tagtäglicher Retter! Der SMASHBOX CAMERA READY BB CREAM EYES zaubert mir morgens die dunklen Schatten um die Augen weg. Zur Zeit schlaf ich nicht gut, was mitunter an meinem Heuschnupfen liegt (Oh maaan, es ist wieder diese Jahreszeit!). Knülleaugen und dunkle Schatten sind zur Zeit nicht unbedingt mein liebstes Accessoire und sollen morgens zack zack verschwinden. Wenn ihr also aktuell einen super Concealer sucht, kann ich euch den BB Cream Eyes von Smashbox nur ans Herz legen. Für mich ist er ungeschlagen einer der besten Concealer ever! Wenn ihr Interesse habt, zeige ich euch in einem weiteren Posting gerne, was er so drauf hat.

lifesum-app-moschino-bunny-iphone

3. Lifesum. Diese App wurde mir von einem Freund empfohlen. So ist es ja meistens, wenn man nicht gezielt nach Apps sucht. Man erzählt Freunden von einem Problem, einem Wunsch, einer Idee und meistens gibt es dafür bereits eine App. Als wir vor 2 Wochen abends bei Wein und Häppchen darüber sprachen, dass meine Hose kneift und eigentlich nur noch 2 Buxxen in meinem Kleiderschrank meinen Hintern umhüllen können, ohne dass der Stoff platzt, stieß ich auf offene Ohren. Ihm sei es auch so gegangen, aber seit ein paar Monaten esse er bewusster und weiss, was er sich den ganzen Tag über reinzieht. Ob ich denn wüsste, was ich eigentlich den ganzen Tag so esse? Und vor allem auch trinke? Ich musste kurz überlegen und bekam nicht ansatzweise die Hälfte der Getränke und Speisen aufgezählt, die ich den Tag über in mich hineinstopfte.

water

Hier mal ein RedBull, da mal ein Croissant oder auch zwei und dann und wann 2-3 Gläser Wein am Abend. Das klingt erst einmal nicht sooo viel, allerdings übersteigt dieser Lifestyle langsam aber sicher meinen eigentlichen Grundumsatz, bzw meinen Kalorienverbrauch. Mit der App tracke ich nun, was ich eigentlich den Tag über zu mir nehme und welches Workout gemacht habe. Im Grunde ist die App ein simpler Kalorienzähler, jedoch lässt sie mich ein bisschen bewusster den Tag über essen, trinken und Sport machen. Zusätzlich animiert sich mich abends, wenn ich mir meinen Tagesumsatz ansehe, doch noch einmal die Laufschuhe anzuziehen und eine Runde um den Block zu joggen, als direkt nach der Schreibtischarbeit auf die Couch zu rollen und die Tüte Chips wegzuatmten. Chips gibt es erst nach dem Lauf :-) Die App findet ihr gratis im iOs und Android Store, man kann sich aber ein Paket dazu kaufen, um weitere Features zu haben. Muss man aber nicht. Hab ich auch nicht. Aber dennoch ist es eine easy Möglichkeit zu checken, was und vor allem wie man eigentlich isst. Bewusst essen und genießen ist das Ziel, nicht hungern!

nike-flyknit-lunar-2-sneaker-women-

4. Nike Flyknit Lunar2. Diese extrem coolen Schuhe begleiten mich bei jedem Lauf im Freien. Unter dem Motto >>UNGLAUBLICH LEICHT -­‐ AUSSERGEWÖHNLICH STARK<< erobert der Schuh gerade einen Fuß nach dem anderen. Im Gegensatz zu einigen anderen Flyknit Modellen, sitzt dieser Laufschuh fest am Fuß und gibt den perfekten Halt. Der Nike Flyknit Lunar2 ist mit einem Obermaterial aus funktionellem Nike Flyknit-Mikrogewebe ausgestattet und wird mit einem ultraleichten und reaktionsstarken Dämpfungssystem kombiniert, mit dem man sprichwörtlich wie auf Wolken läuft. Das Nike Flyknit-Obermaterial sorgt für Stabilität und Belüftung gleichermaßen. Das spezielle Design im Zehenbereich lässt überschüssige Wärme beim Laufen entweichen. Die Nike Flywire-Fasern umschließen den Fuß und geben dem Schuh eine stützende und adaptive Passform mit bündigem Sitz. Das Lunarlon-Dämpfungssystem bietet eine besonders weiche und reaktionsfreudige Dämpfung und sorgt zugleich für ausreichend Halt und Stabilität. Dadurch bietet der Nike Flyknit Lunar2 eine ideale Symbiose aus Atmungsaktivität, Tragekomfort und einem natürlichen Laufgefühl. Genau das, was der Fuß beim Laufen braucht. Bei dem Nike Event zum Launch des Schuhs vor einigen Wochen war auch die vierfache Olympia-Goldgewinnerin Allyson Felix am Start und trug ebenfalls den neuen knallig bunten Schuh. Für mich mitunter eines der smartesten Features des Lunar2: Die Zunge ist im Schuh festgenäht, sodass sie beim Laufen nicht zur Seite rutscht und unangenehm drückt.

aesop-ginger-flight-therapy-test-review-

5. Aesop Ginger Flight Therapy. Bei dem Namen darf man sich nicht irritieren lassen, der Roll on ist nicht nur für Vielflieger gedacht, sondern auch für Bürotiger und Schulbankdrücker. Den kleinen Roll on habe ich seit 3 Monaten immer in der Handtasche und trage ihn auf Schläfen, Solaplexus, Nacken, Hals oder Handgelenke auf, wenn ich einen kleinen Frische- und Konzentrationskick brauche. Auch hilft er mir, mich in stressigen Situationen zu beruhigen, runter zu kommen und neu zu fokussieren. Was ich in den letzten Jahre gemerkt habe ist, dass ich stark auf Gerüche reagiere, sie mich entspannen, ich damit bestimmte Dinge und Situationen verbinde und auch generell gut auf positive Düfte anspreche. Ob es nun mein Sleep tight Spray ist, was ich auf Reisen mitnehme und nicht nur unterwegs auf die Kissen sprühe oder eben auch dieser kleine Roll on. Obwohl der Roller ziemlich klein und relativ teuer ist (wie alle Aesop Produkte), verhält es sich mit ihm genauso, wie mit alle Aesop Produkten: Sie halten Ewigkeiten. Ich habe den Roller nun bereits über 3 Monate, benutze ihn bestimmt 1-2 Mal in der Woche und das Fläschchen ist noch immer randvoll.

 

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Imke
    24. Februar 2014 at 20:37

    Hey Anna, ich habe mir die App nun auch einmal installiert. Was mich interessiert, wo trägst du die Getränke ein und darf ich fragen, was du an Kalorien zu dir nehmen darfst? Das kommt mir bei mir so schrecklich wenig vor :(

    • Reply
      Anna Frost
      26. Februar 2014 at 16:21

      Hey Imke!

      Ich habe einen niedrigen Grundumsatz, weil ich sehr viel im Sitzen arbeite. Mit meiner Körpergröße, meinem Umsatz und dem Zielgewicht komme ich auf 1262kcal. Das ist echt nicht viel, aber wer ein wenig abnehmen möchte (in meinem Fall möchte ich gerne ein paar Pfunde runter haben), muss der Energieverbrauch höher sein, als die Menge, die man zu sich nimmt.
      Wenn ich mir nicht literweise Cola und RedBull reinpfeiffe, bleibe ich auch meist drunter.
      Die App verändert auch ein bisschen deine Ernährung. Da Jakob auch ein wenig abspecken möchte, ist das ganz praktisch.
      Lass dich aber nicht von der App geißeln!! Und bloß nicht hungern!!
      <3

      • Reply
        Imke
        28. Februar 2014 at 9:53

        Hey Anna,

        hungern werde ich auf keinen Fall – dafür fehlt die Disziplin und ich esse viel zu gerne :)
        Ich liege dank Bürotätigkeit und kaum Sport bei knapp über 1000 Kalorien. Das ist echt unmöglich, die letzten Tage lag ich dann meist bei 1400-1500 und habe dann schonmal ein paar Situps und Co. gemacht, um das Stück Schokolade direkt wieder zu vernichten. Ich sehe das ganz auch eher als Motivation, um das Marmeladenbrot lieber gegen Joghurt mit Obst am Morgen zu tauschen (usw.), um nicht gleich alle Kalorien zu verprassen. Auf jeden Fall merkt man mal, was man zwischendurch alles „mal eben so“ isst.
        Ich bin gespannt, wie es mit mir und der App weitergeht und ob ich mein Ziel (3kg bis Mai) erreiche.

        Liebe Grüße, Imke

  • Reply
    Flora
    24. Februar 2014 at 21:16

    Die Boxen von Hay haben mich auch schon das ein oder andere Mal angelacht. Nicht nur praktisch, sondern auch so hübsch auf dem Schreibtisch anzusehen. Sobald mein System von Bolia aus allen Nähten platzt, werde ich mir die Boxen mal genauer ansehen.

    Die Lunar-Laufschuhe habe ich auch, seit zwei Monaten und bin wirklich super zufrieden. Dank der tollen Abfederung und Passform habe ich nie wieder Schmerzen im Fuß – grandios zum Joggen.

    So schöne Fabulous Five, Anna!

  • Reply
    Anna im Wunderland
    24. Februar 2014 at 23:33

    Das Schreibtischsystem sieht wirklich klasse aus! Und diese App klingt einerseits hilfreich, andererseits frage ich mich, ob es nicht viel Zeit kostet, alles einzugeben…

    • Reply
      Anna Frost
      26. Februar 2014 at 16:16

      Hi Anna!
      Nein, eigentlich geht das zack zack. Speise eintippen oder den Barcode scannen und fertig. Das geht in Sekunden.

    Leave a Reply

    Ich akzeptiere

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.