BEAUTY

fabulous five #5 – Hair Edition

fabulous five fashionpuppe fuenf

Jeden Monat meine fabulous five zu küren fällt mir gar nicht sooo schwer, denn rückblickend habe immer irgendwelche Favoriten – meist gekennzeichnet durch akuten Verbrauch. Auffallend war vergangenen Monat, dass sich bei mir viel um Haare gedreht hat, ich ab und an neue Frisuren ausprobiert habe (leider hab ich sie nicht fotografiert, aber wenn ihr Bock drauf habt, zeige ich sie gerne mal!) und eben viel Wert auf Abwechslung und viiiiel Glanz gelegt habe. Meine Haare sind mittlerweile ein ganzes Stück länger geworden und mir gefällt es sehr, endlich wieder eine Länge zu haben, mit der man ein paar schöne Frisuren zaubern kann. Um die Zotteln jedoch in Stand zu halten, brauchen sie eine ordentliche Portion Pflege, besonders, weil meine ja über einen extrem langen Zeitraum abnormale Blondieraktionen aushalten mussten, was sich jetzt natürlich rächt. Meine Haare sind extrem irritiert, trocken, glanzlos und brauchen viel Aufmerksamkeit. Wird Zeit, dass ich euch mal ein paar meiner Produkte zeige, die ich – nicht immer, aber meistens – in meine Haarroutine einbaue.

1. Wenn es um Haarprodukte geht, vertraue ich gerne auf die Power einer ganzen Serie. Gibt es zum Shampoo einen Conditioner, ein Haarspray und ein Mouse, kann es nicht schaden, die Serie zu komplett im Bad stehen zu haben und den Haaren die geballte Pflege zu verpassen. Für gezielte Wehwehchen habe ich dann andere kleine Helfer. Wie schon kurz erwähnt fehlt meinen Haaren ein wenig Glanz, daher ist meine Must Have Serie die Fashion Glanz Reihe von Vidal Sassoon Pro Series. Und das Beste (gefärbte Redheads wissen, wovon ich rede!): Das Shampoo lässt die Haare nicht Ausbluten. Also das Shampoo ist sanft zu den Haaren, lässt die Farbe im Haar und spült sich nicht mit einem Abwasch wieder raus. Und was die versprochenen Glanzreflexe angeht, finde ich, leistet die Serie recht gute Arbeit. Der Vorteil bei ganzen Serien ist übrigens auch, dass sich der Duft wie ein roter Faden durch die Reihe zieht. Und dieser blumige Duft der Fashion Glanz Serie ist schon ziemlich lecker! Aktuell ist es noch eine limited Edition zum 50 jährigen Jubiläum des Bobs, als DEM Haarschnitt, der den legendären Haar-Avantgardist Vidal Sassoon berühmt machte. Sollte die Serie wirklich limitiert bleiben, werde ich  – zumindest was das Shampoo angeht – ein paar Hamsterkäufe tätigen müssen. Wer nur ein paar Glanzreflexe zum abschließenden Finish möchte, sollte definitiv das Haarspray ausprobieren.

2. Um meinen Haaren den absoluten Kick zu verpassen, bekommen sie die Sprühkur mit Aloe Vera von LR verpasst. Die ist besonders gut geeignet für trockenes und coloriertes Haar (BINGO!), gibt noch mal eine Portion Glanz on top und schützt vor Hitze. In meinen Augen das all in one Produkt, was jeder (gefärbte) Haarschopf braucht. Und Aloe Vera ist ja generell nie verkehrt.

3. Bei meinem letzten Lush Besuch wurde mir der Shine so bright Anti Spliss Balsam empfohlen. Damit pflege ich – gerade jetzt kurz vor dem nötigen Friseurbesuch – die trockenen Spitzen. Die Schere muss auf jeden Fall ran, jedoch lässt der Balm die Enden nicht ganz so dramatisch tot aussehen und gibt ihnen noch mal den letzten Schliff, bevor der Todeskuss beim Friseur folgt. Auch gibt er dem lockeren Pferdeschwanz die nötige Portion Glanz in den Spitzen.

4. Ich habe, vermutlich ein weiteres Überbleibsel meiner Blondieraktionen, eine sensible Kopfhaut. Und ab und zu tue ich ihr was Gutes, indem ich ein paar Tropfen des Kopfhaut Serums von Kérastase einmassiere. Besonders nachdem ich mein Rot wieder aufgefrischt habe :-)

5. Ich wusste gar nicht, wie viel High Tech in einem Glätteisen stecken kann, bis ich das Satin Hair 7 Sensocare Glätteisen von BRAUN in der Hand hielt. Das Glätteisen ist so smart, ich kann dort bis zu 3 Profile anlegen (Perfekt für WG Mädels!) und die Beschaffenheit meiner Haare angeben: Wie lang ist dein Haar? Wie dick? Ist dein Haar coloriert oder nicht? Je nachdem, welche Antworten ich gebe, wird ein Profil erstellt und die Platten des Eisens passen die Temperatur meiner Haarstruktur an. (Das hätte sie hier mal vorher wissen sollen :-D) Die Stylingplatten haben einen eingebauten Sensor und ermitteln den Feuchtigkeitsgehalt der Haarsträhnen und passen die Temperatur automatisch an. Fancy! So eine Technik in einem Beautyprodukt begeistert sogar den Mann im Haushalt :-)

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Nadine
    3. Dezember 2013 at 11:03

    Ich kann noch für colourietes gestresstes Haar die Maske Smooth Lock von Redken empfehlen. Die verhindert den Frizz Effekt, der oft nach der Colourierung auftaucht und bringt dank Mandel Öl den Glanz wieder zurück ins Haar.

  • Reply
    Joana Marit
    3. Dezember 2013 at 23:58

    Wenn ich mal einen Daheim-Bleib-Tag habe oder abends nicht mehr weggehe, hau ich mir ne Runde ganz dick Kokosöl in die Spitzen und lass das laaange einwirken. Hilft gegen mein Schlechtes Gewissen :D

  • Reply
    Anne Ludwig
    17. Dezember 2013 at 10:14

    Du hast mich eindeutig überzeugt! Glanz, versprechen ja viele Produkte, aber das die Haare danach nicht ausbluten ist Grund genug, ich bin auch ein leidenschaftlicher Rotschopf, da sich die Farbe aber so schnell rauswäscht, färbe ich alle drei Wochen… Und du weißt ja selber wie sehr die Haare darunter leiden!
    Vielen, vielen Dank für deinen Tipp…
    Grüße
    Anne

  • Reply
    Lisa
    1. Januar 2014 at 18:58

    ich würde sehr gerne mal deine neuen frisuren sehen :)

  • Reply
    macys coupon
    8. Januar 2014 at 7:53

    Valuable info. Lucky me I found your website by accident, and I am shocked why this accident didn’t happened earlier! I bookmarked it.

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.