FOOD

Blueberry Rolls with Lemon Glaze

blaubeerrollen rezept blueberry rolls lemon glaze

Im Moment liebe ich es, zu backen. Das liegt vermutlich an der rosa KitchenAid, die nun meine Küche ziert. Sie macht aber auch vieles einfacher! Zum Beispiel sind mir letztens das erste Mal Macarons gelungen, was ich hart gefeiert habe! Das Geheimnis liegt wohl doch in der Konsistenz des Eischnees.

Heute Abend kam ich dann auch endlich mal dazu, die Blaubeerrollen auszuprobieren, die ich schon seit Wochen in meinem Pinterestboard habe und immer wieder mal machen wollte. Aber wie das immer so ist: Irgendwas kommt immer dazwischen. Heute zum Glück nicht und deswegen habe ich nun dieses traumhafte Bilder von einem Küchenmassaker und extrem leckeren Blaubeerrollen mit Zitronenglasur für euch!

küchenmassaker massaker anna frost fashionpuppe chaos küche

Zutaten:

Der Teig:
325g Mehl
3 EL Zucker
1 TL Salz
1 Paket Trockenhefe
120ml Wasser
60ml Milch
2 1/2 TL Butter
1 Ei

Die Füllung:

450 g tiefgekühlte (!) Blaubeeren
30g Zucker
1 TL Maisstärke

Die Zitronenglasur:

Saft von 1 Zitrone
120g Puderzucker
Startet zuerst mit der Füllung und gebt die noch gefrorenen Blaubeeren in eine Schüssel, um sie mit dem Zucker und der Maisstärke zu vermischen. Stellt sie anschließend beiseite.
Für den Teig gebt ihr das Mehl, Zucker, Salz und Hefe in eine Rührschüssel oder in eure Küchenmaschine. Erhitzt das Wasser, die Milch und die Butter in einem Schälchen in der Mikrowelle und gebt sie zu dem Mehlgemisch. Lasst es von eurer Maschine ordentlich durchrühren und gebt zwischendurch das Ei hinzu.
Lasst den Teig nun für etwa 10-15 Minuten ruhen.

teig kneten ausrollen

Gebt auf eure Arbeitsfläche nun ein wenig Mehl und rollt den Teig zu einem Rechteck aus. Darauf verteilt ihr nun eure Blaubeeren-Zucker Mischung und rollt es längs zusammen.
teig rollen blaubeeren backen knetenMit einem Messer schneidet ihr eure Blaubeer-Teig-Wurst in kleine Stücke und setzt sie nebeneinander in eine Backform. Nun heißt es wieder warten. Lasst eure Blaubeerrollen etwa 30 Minuten gehen. Am besten funktioniert es, wenn ihr euren Backofen auf etwa 100°C heizt, ausmacht und dann eure Blaubeerrollen darin gehen lasst.
teig rollen schneiden dough blaubeeren blueberries
Anschließend den Backofen auf 190°C heizen und die Rollen 25-30 Minuten backen. Kleiner Tipp: stülpt nach etwa 15 Minuten Alufolie über eure Rollen, damit sie nicht zu braun werden.
blueberries blaubeeren rollen rolls dough backen fashionpuppe annafrost
Anschließend gießt ihr die Zitronenglasur (Mischt dafür den Zitronensaft mit dem Puderzucker) über eure Rollen. Yummy Yummy!!
blaubeer rollen blueberry rolls anna frost fashionpuppe

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply
    fraumau
    21. September 2013 at 20:59

    Da hat sich das Bluten aber gelohnt, oder? Das sieht verdammt lecker aus. Habe mal was vom Prinzip ähnliches gemacht, aber mit Chili con carne Füllung. Suuper lecker, aber eine riesen Sauerei bei der Zubereitung :)
    Liebste Grüße
    fraumau

    • Reply
      anna frOst
      21. September 2013 at 21:02

      Mit Chili Con Carne? Wie geil ist das denn bitte?!
      NOMS NOMS NOMS!

  • Reply
    Martina Elisabeth Asch
    21. September 2013 at 21:35

    Ich koche ja nun ein wenig deutsch (Frikadellen!) und viel italienisch, aber zum Backen bin ich effektiv zu doof ! Habe mal so eine Rolle mir Rosinen und Nuessen gemacht, die sollte dann aber als Rolle im ganzen gebacken werden. Sie hat sich irgendwie gehen lassen und ist in sich zusammenfallend ueber das komplette Blech gerutscht, war lecker aber nix mehr fuers Auge … Die Roellchen so zu backen ist genial, Schweinebacken wie ich wuerden auch noch dick Vanillesosse druebergiessen….
    Martina
    BloggHer women’s kaleidoscope

    • Reply
      anna frOst
      21. September 2013 at 21:37

      Das Rezept ist echt Idiotensicher :-D
      Ich habs ja auch hingekriegt.
      Und mit Vanillesauce ist es unter Garantie super Lecker!!! (Und darunter kann man dann kleine verbrannte Stellen super verstecken)

  • Reply
    Ines
    22. September 2013 at 1:15

    sieht richtig lecker aus, muss ich mir mal abspeichern und bei Gelegenheit ausprobieren :)

  • Reply
    Emma
    22. September 2013 at 9:25

    Das sieht ja lecker aus! Wie groß war Deine Auflaufform? :)

  • Reply
    Anna
    22. September 2013 at 10:17

    Das sieht unglaublich lecker aus! Könntest du nicht dein Macarons-Rezept verraten? Ich bin noch auf der Suche nach DEM perfekten Rezept! :)

  • Reply
    Lali
    22. September 2013 at 15:07

    Amazing! :)

  • Reply
    Who is Mocca
    23. September 2013 at 18:38

    Das sieht echt richtig gut aus. Danke fürs Rezept!

    Liebe Grüße,
    Verena von http://www.whoismocca.com

  • Reply
    collected by Katja
    23. September 2013 at 18:46

    Wow, das sieht so unglaublich lecker aus!!!!! Hätte Deinen Post nicht mit leerem und knurrendem Magen lesen sollen :-) … Glaube, ich muss jetzt einkaufen gehen … – Liebe Grüße aus Wien,

    Katja

    INTERNATIONAL SWAROVSKI GIVEAWAY on my blog „collected by Katja“

  • Reply
    Jenni
    26. September 2013 at 15:33

    Du glaubst gar nicht, wie sehr mir gerade das Wasser im Munde zerläuft. Das werde ich auf jeden Fall nachmachen!

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.