Allgemein

Schwangerschaftsupdate 23. Woche

 

  • Schwangerschaftswoche: 23. Woche
  • Bauchnabel: Same old, same old… Nix neues an dieser Front.

  • Fehlt was? Ein Glas Wein wäre nicht schlecht… Mhmm… Rotwein zur Pasta oder eine Weißweinschorle…
  • Symptome: Die Liste wird lang und länger… Schusseligkeit, Vergesslichkeit (Pregnancy Brain!) und Müdigkeit sind noch immer allgegenwärtig. Die Kopfschmerzen sind besser geworden und auch das Sodbrennen hat sich vorerst wieder verabschiedet. Was mir noch immer zu schaffen macht, sind die wahnsinnigen Symphyseschmerzen, die mich immer wieder kurz ausknocken oder wie eine alte Frau gehen lassen.
    Ein Beweis dafür, dass jede Schwangerschaft für eine Frau von Grund auf anders ist: Ich habe dieses Mal ordentliche Heuschnupfenbeschwerden, die ich in meiner ersten Schwangerschaft nicht hatte. Schwanger mit Emma hat mir den besten Frühling / Sommer beschert, den ich lange nicht hatte, denn ich war nahezu beschwerdefrei was das Thema Heuschnupfen angeht. Auch während der Stillzeit war ich mehr oder weniger frei von Symptomen. Soll vorkommen, meinte mein Doc damals. Ich hatte gehofft, dass es in der zweiten Schwangerschaft ebenso wird… aber nein. Schade!
  • Heißhunger: Auf Instagram wurde spekuliert, dass mein Appetit auf Fleisch zurück kommt, wenn meine Eisenwerte in den Keller gehen. Ich habe auch nicht-schwanger schon niedrige Eisenwerte und gleiche das durch die Einnahme von bestimmten Lebensmitteln und auch Tabletten aus. Gerade dann, wenn wir Frauen unsere Tage haben, müssen wir speziell drauf achten.
    Bisher sind meine Werte in der Schwangerschaft in Ordnung, denn ich weiß es noch aus meiner ersten Schwangerschaft, dass meine Werte rapide in den Keller gefallen sind und ich arge Probleme hatte. Dem beuge ich jetzt natürlich mithilfe von Nahrungsergänzungsmitteln und verstärkt mit Lebensmitteln vor. Tatsächlich fing ich mit dem positiven Schwangerschaftstest an, verstärkt auf meine Ernährung zu achten und die mir bestens bekannten Anzeichen für niedrige Eisenwerte schnell zu erkennen und gegenzuarbeiten.

  • Absurde Schwangerschaftsgelüste: Ich habe arges Verlangen nach saurem Fruchtgummi. Schon länger, richtig bewusst wurde es mir aber erst vor einiger Zeit, als ich im Kiosk stand, mir eine gemischte Tüte zusammensuchte und Jakob kommentierte, dass 80% des Inhalts aus saurem Fruchtgummi bestand und für meine Verhältnisse viel zu wenig Lakritz in der Tüte war.
  • Abneigungen: Keine News an dieser Front.
  • Schlafverhalten: Der Bub turnt hin und wieder nachts ganz schön rum und es fühlt sich an, als liege er mit dem Rücken nach Außen und tritt in mich hinein. Das ist oft sehr unangenehm und macht mich nachts wach. Ansonsten schlafe ich aktuell viel und relativ tief (außer ich werde durch eine Innereienmassage geweckt).

  • Schwangerschaftskleidung: Was das Thema Kleidung angeht, bin ich gerade so wahnsinnig lustlos und gebe mir Null komma Null Mühe. Dazu kommt, dass ich mich aktuell nicht schminken kann, weil Dank des Heuschnupfens mein Makeup innerhalb von 5 Minuten dahin rinnt…
  • Kindsbewegungen: Von Außen spürt man leider noch immer nichts. Der Bub dreht eher seinen Rücken nach Außen und tritt in mich hinein.
  • Neuzugänge für die kleine Rakete: Ein paar Leggins hier, ein paar Pullöverchen da und hin und wieder einen Strampler. Ein Haul folgt bald in Videoform. Jedoch hab ich das Gefühl, ich habe irgendwas vergessen…
  • Allgemeine Stimmung: Abgesehen von dem einen oder anderen Wehwehchen geht es mir super. Das alles ein zweites Mal mitzumachen bedeutet, dass ich ein paar Erfahrungswerte aus der ersten Runde habe und demnach profilaktisch vorsorgen kann, gelassener bin und einfach mehr genießen kann. Auch wenn vieles einfach anders ist, neue Überraschungen dazu kommen, bin ich gelassener.

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Jenny
    7. Mai 2018 at 19:56

    Oh ja saures Fruchtgummi ist mein Lakritz der Schwangerschaft, da zuviel Lakritz ja leider nicht gut ist.

    Ich hoffe deine Schmerzen bleiben erträglich.

    Hast du jetzt eine Hebamme gefunden? Liebe Grüße
    Jenny mit Baby nr 3 in der 16. Ssw

  • Reply
    Ella
    7. Mai 2018 at 21:28

    Vielleicht hast du Lust auf saures Fruchtgummi, weil Vitamin C- und/oder zitronen- oder milchsäurehaltige Lebensmittel die Eisenaufnahme steigern? ;)
    https://projekte.meine-verbraucherzentrale.de/DE-VZ/eisen

    • Reply
      Anna Frost
      8. Mai 2018 at 8:53

      sehr wahrscheinlich.
      dabei esse ich ja zusätzlich noch jede Menge Orangen und anderes Zitrusobst :D Offensichtlich kann mein Körper nicht genug davon kriegen :)

    Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.