Gaming LIFESTYLE

Christmas Gift Guide #10 Für den Techniknerd

gift guide christmas electronics tech

Dass ich hier für die Technik zuständig bin, dürften vor allem die Zuschauer unseres Daily Vlogs auf YouTube wissen. Und da kann ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, meine ganz persönlichen Geschenktipps für Technikinteressierte, Gadgetfans und Elektronikbegeisterte zusammenzustellen.

Drohnen sind DAS Hypethema in der Technikbranche schlechthin. Bisher waren die Dinger aber häufig unhandlich, schwer zu fliegen und mussten vor dem Start erstmal zusammengesteckt werden oder waren zwar klein, lieferten aber nur mäßige Bilder. Mit dem Mavic Pro von DJI gibt nun endlich ein Modell, welches so kompakt ist, dass es im Rucksack oder der Tasche nicht viel Platz wegnimmt. (Da es grad Lieferschwierigkeiten gibt, muss es hier wohl bei einem Gutschein bleiben …)

Wer lieber auf dem Boden bleibt und trotzdem verwackelungsfreie Videos drehen will, für den ist der DJI Osmo Mobile geeignet. Hier klemmt man sein Smartphone in eine Art Selfiestick, welche alle Bewegungen ausgleicht und butterweiche Kamerafahrten und Schwenks ermöglicht, ohne dass dem Zuschauer schwindelig wird.

geschenkideen technik nerd

Zuhause geht bei uns nichts ohne Musik, am besten in jedem Zimmer. Wir haben mehrere Sonos-Boxen im Einsatz und für echte Musikliebhaber sind die Play:1 die perfekten Einsteigermodelle (gibt es auch in weiß). Das Sonos-System ist erweiterbar, die Frage nach dem nächsten Weihnachtsgeschenk wäre damit auch geklärt.

Neben Musik finde ich richtiges Licht in der Wohnung sehr wichtig. Am besten finde ich dimmbare Lampen, damit ich zu jeder Situation die passende Stimmung erzeugen kann. Idealerweise lässt sich das Licht dann noch mit dem Smartphone steuern. Und hier kommen die Philips Hue Lampen zum Einsatz. Wir haben mehrere davon im Einsatz, unter anderem im Wohn- und Esszimmer. Sage ich Siri jetzt „Guten Morgen“ macht sie das Licht an, verwende ich den Befehl „Fernsehen“, wird das Licht auf entspannte 50% gedimmt und wir machen es uns gemütlich. Möglich wird das, weil ich verschiedene Szenen in mein Smartphone programmiert habe, die von den Philips Hue Lampen umgesetzt werden. Das System ist erweiterbar, es gibt auch farbige Lampen und vieles mehr.

Aber manchmal verlässt man dann doch auch mal das Haus. Auf Musik will man dabei natürlich nicht verzichten und dank Smartphone hat man ja Zugriff auf reichlich Songs. Worauf man aber durchaus verzichten kann sind nervige Kabel, die sich in der Hosentasche verheddern oder im Winter an der Jacke hängenbleiben. Warum also nicht schnurlose Kopfhörer verschenken (oder sich selber kaufen)? Die Bose Soundsport Wireless beispielsweise sind klein, sitzen dank austauschbarer Gumminöppels auch bei wilden Bewegungen super im Ohr und verheddern sich nicht.

Manchmal ist Musik aber auch zum Teilen da. Wer endlich mal einen hübschen Bluetooth-Lautsprecher verschenken will, dürfte beim Anker SoundCore Mini fündig werden. Den gibt es in Roségold, Silber, Schwarz und Gold; passend zum iPhone eben.

Und wenn man schon mal unterwegs ist, kann man auch direkt ein paar Fotos machen. Man könnte sie wie alle anderen dann bei Instagram posten, man könnte sie aber auch mit einem portablen Fotodrucker ausdrucken. Der Polaroid ZIP sieht hübsch aus und ist dann Akku komplett mobil einsetzbar. Und an Weihnachten freuen sich die Großeltern über „echte“ Fotos.

Damit einem das Handy unterwegs nicht aus der Hand glitscht (vor allem die größeren Smartphones sind mit einer Hand ja echt schwierig zu halten), klebt man sich am besten ein PopSocket auf die Rückseite. Für Leute, deren iPhones und Androids gar nicht groß genug sein können, sind diese Dinger das optimale Geschenk. Es handelt sich dabei um runde Teile, die sich ausfalten lassen, damit man seine Finger daran festhalten kann. Schwer zu erklären, aber eigentlich ganz simpel.

Fotos gemacht, Musik gehört, Akku leer. Externe Akkus gibt es ja mittlerweile reichlich, aber wirklich schöne Modell sind selten. Wenn ihr jemanden kennt, dessen Akku ständig leer ist, schenkt ihnen eine Fresh Rebel Powerbank. Die gibt es nicht nur in hübschen Farben, sondern auch in verschiedenen Größen. Und es gibt sogar eine optionale Docking Station für die Power User.

Nach einem aufregenden Tag sollte dann aber das Handy beiseite gelegt werden, damit entspannt einschlafen kann. Leider haben viele damit Probleme. Dodow, eine Art Licht-Metronom, soll dabei helfen. Das pulsierende Licht sorgt für eine entspannte Atmung und für schnelles Wegschlummern.

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Mandy
    16. Dezember 2016 at 14:16

    Den Anker Bluetooth Würfel haben wir auch just zu Weihnachten besorgt.Einfach und süß und funktional.

  • Reply
    Chiara
    16. Dezember 2016 at 14:54

    Love this inspiration post!!
    <3
    Chiara

  • Reply
    Selina
    17. Dezember 2016 at 10:11

    Tolle Ideen. Kommen für Weihnachten für mich zu spät, aaaber es gibt ja auch Geburtstage ;)

  • Leave a Reply