MODE

Bananas in Pyjamas

anna frost in bed

Ostern steht vor der Tür und auch wieder die Frage, was man sich gegenseitig abseits von Schokolade und Gebäck in österlicher Form schenkt. Der Brauch, sich etwas an Ostern (und auch am Nikolaustag) zu schenken ist in jeder Familie anders, ich wurde damit groß, dass es nur von den Großeltern noch ein paar Groschen auf die Hand gab oder alternativ ein gleichwertiges Geschenk der Wahl. Ich fand es immer schöner ein hübsch verpacktes Paketchen neben meinem Osternest zu finden, statt einem Umschlag und so wünschte ich mir jedes Jahr zu Ostern etwas praktisches: Einen Schlafanzug.
Meine Großmutter hatte einen besonders guten Geschmack, was Schlafanzüge angeht und so hatte ich die grandiosesten Zweiteiler aus Frottee, Baumwolle und auch mal was chices aus einem glänzenden Satingemisch in den schillerndsten Farben. Als ich dann älter wurde, war das nächtliche Outfit kein spießiger Schlafanzug mehr, sondern bestand nur noch aus Boxershorts (meist mit Peanuts Motiven) und einem Shirt. Den ersten richtigen Pyjama, bestehend aus einem zusammengehörigen Oberteil und einer Hose, kaufte ich mir erst wieder mit Mitte 20.
Man muss sich nur mal vorstellen, dass man im nächtlichen Outfit die Tür öffnen muss oder sogar vor die Tür muss – zu jeder Zeit sollte man gut gekleidet sein, sagte meine Oma immer. Recht hat sie. Wird also wieder Zeit für einen anständigen Pyjama! Die beige Version mit Spaghettiträgern zB. gefällt mir ausgesprochen gut… Oder doch lieber was mit langen Ärmeln? Kurzem Bein? Die Auswahl ist doch größer, als ich dachte!

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Jenny
    13. März 2016 at 18:32

    Eine wirklich schöne Auswahl Anna! Ich lege auch viel wert darauf zu Hause beim ‚rumlümmeln‘, sowie beim schlafen immer ne Klamotte zu tragen in der ich mich wohlfühle!
    In Hinblick auf wärmere Tage wäre der schwarze Zweiteiler von Calvin Klein mein Favorit! (#128522#)

  • Reply
    Suse
    13. März 2016 at 19:08

    Schön, die Bettwäsche mal wieder zu sehen. Mich hast Du angefixt – Polka musste inzwischen auch schon bei mir einziehen (von Pflaume & Gentlemens Pink rede ich gar nicht erst). :-)

  • Reply
    Stacia
    14. März 2016 at 9:36

    Für mich muss ein Schlafanzug funktional sein, ich habe da besondere Wünsche: Zum Beispiel brauche ich bei langen Hosen Gummis an den Beinen, sonst rutsch alles immer hoch und kalte Luft zieht rein. Klingt nicht so sexy? Lässt sich aber oft durch ein schönes Design ausgleichen :) Denn nicht der schönste Schlafanzug ist mir den Verlust von kostbarem Schlaf wert! Ein Glück gibt es so eine vielfältige, schöne Auswahl!

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.