CHEERS!

#CHEERS! Egg Nogg

eggnogg header
Nach dem letzten spritzigen Aperitif wird es heute klassisch amerikanisch und wir läuten endgültig die Weihnachtszeit ein. In den meisten Eggnogg-Rezepten werden die Eier getrennt, das Eiweiß geschlagen und am Ende unter den Likör gehoben. Das macht aber nur Sinn, wenn man das ganze sofort serviert. Zum Verschenken oder kurz lagern eignet sich unsere Methode, bei der die Eiermischung nur vorsichtig gemixt wird, besser. Wird die Masse beim Vermischen zu schaumig, trennt sich alles nach kurzer Zeit wieder und man hat zwei Schichten im Gefäß. Das lässt sich nur vermeiden wenn man das Eigelb über dem Wasserbad zur Rose abzieht. Das ist uns heute echt zu viel Aufwand. Verbringt die gesparte Zeit lieber mit Baum schmücken und Plätzchen backen. Oder Eggnogg trinken.
Eine alkohofreie Variante können wir uns hier übrigens nicht vorstellen. Macht für die Kinder einfach diesen wirklich leckeren Punsch (vielleicht mit ausgestochenen Apfelsternen?).
eggnogg_1 eggnogg_3
Neben der Weihnachts- verbreiten wir heute außerdem noch Abschiedstimmung. Wir sagen vorerst Tschüss und danken Euch und Anna für die gesellige Zeit an der NDOTR-Bar.

Zutaten:

3 frische Bio-Eier
110 gr Zucker
1 TL Vanillezucker (bei uns selbstgemacht)
125 ml Bourbon
50 ml Rum
350 ml Milch
400 ml Sahne
1 TL Zimt
Muskat
Prise Salz

Zubereitung:
Die Eier in den Mixer schlagen. Den Mixer auf niedrigster Stufe laufen lassen
und dabei den Zucker und den Vanillezucker zugeben.
Wenn der Zucker gelöst ist die restlichen Zutaten zugeben und noch einmal durchmixen.
In saubere Flaschen abfüllen und kühl stellen oder sofort vernichten.
Wenn man den Eggnog heiß trinken will, kann man ihn entweder tassenweise in der Mikrowelle
oder gleich eine größere Menge im Topf vorsichtig erwärmen.
Der Eggnogg ist durch den Zucker und den hohen Alkoholgehalt gekühlt 2 Wochen haltbar.

Cheers!

Janina & Jan

eggnogg_4eggnogg_5eggnogg_6eggnogg_7

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply