LIFESTYLE

Neujahrsvorsatz: #einfachmachen

smythson follow your dreams

„Neujahrsvorsatz? Jetzt schon? Das Jahr hat doch noch ein paar Tage!!“, werdet ihr jetzt vermutlich sagen.

Ja, aber da ich schon mit allen Weihnachtsvorbereitungen fertig bin, habe ich ein wenig Zeit, mir Gedanken zum kommenden Jahr, aber auch noch von diesem zu machen. Der Ausfall von Internet und Fernsehen bei uns hat natürlich einen erheblichen Beitrag dazu geleistet, dass ich mich mit anderen Dingen beschäftigen konnte :-)

2014, was warst du bitte für ein absurdes Jahr? So viel hat sich in diesem Jahr für mich auf den Kopf gestellt, verändert und in andere Bahnen gelenkt. „Nägel mit Köpfen machen!“, war das Motto, bzw. der Neujahrsvorsatz für 2014 (hier gehts zum Artikel).
Ich wollte Nägel mit Köpfen machen. Dinge umsetzen, die schon länger angedacht waren, als Ideen in Notizbüchern standen. Ich wollte raus aus den ganzen Planungen und rein in die Umsetzung! Dass ein Nagel mit Kopf nun Emma heißt – das konnte so keiner ahnen. Und dass ein anderer Nagel mit Kopf ein Ring an meinem Ringfinger der linken Hand ist – das habe ich auch nicht gedacht, als ich den Vorsatz machte.

Ein von anna frOst (@annafrost) gepostetes Foto am Okt 10, 2014 at 11:09 PDT

2014 war für mich das Jahr einiger großer Dinge: Ich brachte mein eigenes Parfum auf den Markt, ich bin viel gereist – unter anderem stand ich schwanger auf dem Tafelberg, sonnte mich auf Mykonos und fuhr mit einem Bully durch Holland, gemeinsam mit MANHATTAN Cosmetics und 8 weiteren Bloggern habe ich eine 9-teilige Capsule Collection kreiert, durfte wieder viel vor der Kamera stehen, Jakob und ich haben uns verlobt und ich brachte unsere Tochter zur Welt, die mir das Wichtigste auf der Welt ist. Zudem kann ich mich glücklich schätzen, drei wunderbare Freundinnen an meiner Seite zu haben, die nicht nur Partner in Crime sind, sondern Herzmenschen, die jeder Zeit zur Stelle sind, wenn es brennt. Meine drei L’s <3

Eines Tages klemmt meine Nase in der Klappe. Ich seh es schon kommen…

Ein von anna frOst (@annafrost) gepostetes Foto am Aug 8, 2014 at 5:39 PDT

On top of table mountain. #tbt #capetown Ein von anna frOst (@annafrost) gepostetes Foto am Apr 4, 2014 at 3:42 PDT

3 Engel für Peanut

Ein von anna frOst (@annafrost) gepostetes Foto am Jun 6, 2014 at 7:39 PDT

Meine liebste @FraeuleinKruse <3 Ein von anna frOst (@annafrost) gepostetes Foto am Feb 2, 2013 at 1:00 PST

2014, du warst scheisse anstrengend! 4 1/2 Monate lag ich beinahe komplett flach, da mich die Schwangerschaftsübelkeit so hart traf. Selbstständig zu sein und auch noch schwanger – das ist ein hartes Stück Arbeit, besonders wenn die Schwangerschaft absolut nicht „easy as pie“ ist. Es gab einige Höhen und Tiefen in diesem Jahr, die Tiefen sind überwunden und das was zählt, sind die Höhen und die Erinnerungen daran, wie gut man sich fühlt, ein Tief überwunden zu haben.

c2822fad97e0900cf39c31454d579d66
2014, du warst ok. Nein, eigentlich warst du mehr als das, denn du hast mein Leben ganz schön durcheinander gewirbelt und verändert. Und das finde ich gut. Und was kommt nach gut? Besser!

2015, ich freu mich auf dich! Nicht nur, weil nächstes Jahr geheiratet wird (iiiieeeek?!?!?), sondern auch, weil es ein neues Motto, bzw. einen neuen Vorsatz gibt: #einfachmachen !
Einfach machen, nicht großartig hin und her überlegen und Zeit verlieren. Einfach machen! Zu oft stecken wir in der Denkspirale fest und zerdenken Ideen, anstatt sie umzusetzen, eben einfach mal zu machen. Aber nicht in 2015! 2015wird gerockt.
#einfachmachen

You Might Also Like

22 Comments

  • Reply
    Ina Nuvo
    19. Dezember 2014 at 13:38

    Ein wirklich schöner Artikel und Rückblick auf 2014 <3

    Liebe Grüße
    Ina

    http://www.ina-nuvo.com

  • Reply
    Muddelchen
    19. Dezember 2014 at 14:16

    Schöner Beitrag :) Gerade die letzten Sätze finde ich unheimlich wichtig, womit ich mich oft schwer tue.

    Dein sehr bewegtes Jahr habe ich hier zu einem Teil auf Deinem Blog mitverfolgt und da sind wirklich großartige Ereignisse dabei.

    Mein Jahr war durchwachsen, fast so, wie ich alles geahnt hatte, mit einigen netten Überraschungen, aber auch vielen negativen Dingen.

    Möge unser beider Jahr 2015 gesund und glücklich werden. Liebe Grüße

  • Reply
    Emma
    19. Dezember 2014 at 15:17

    Super Motto!!!
    Mein Jahr 2014 war auch sehr anstrengend und mit vielen Tiefs, aber ich habe auch etwas ganz Besonderes in diesem Jahr erfahren.
    Wie es ist eine Mama zu sein!
    Ich bin noch sehr unerfahren und muss mich noch an diese Rolle gewöhnen. Die ganze Schwangerschaft war nicht einfach und ich musste sehr laaaaaaaaange liegen. Die Ängste um meine Tochter sind noch da, aber sie werden noch verschwinden. Da bin ich mir sicher;)
    Euch wünsche ich ganz viel Gesundheit für das Jahr 2015!!!
    Liebe Grüße

  • Reply
    Anna
    19. Dezember 2014 at 21:23

    Wie immer regt dein Beitrag zum Nachdenken und Gedanken hinterher denken an :-)
    Auch ich versuche 2015 viel Neues und Unerforschtes durchzusetzen.
    Ich fand es toll so viel schönes 2014 bei Dir zu lesen. Ich freue mich sehr auch 2015 von dir zum Lachen, zum Nachdenken und zum Tränchen vergießen gebracht zu werden.

    Ganz liebe Grüße von
    Anna & dem Canistecture Rudel

  • Reply
    Katharina
    20. Dezember 2014 at 12:03

    Hallo Anna,

    mal wieder ein wundervoller Beitrag, der zum nachdenken anregt.
    Ich habe vorallem die letzten 3-4 Monate deines Jahres mitverfolgt und dadurch wurdest du zu einer meiner Lieblingsbloggerinen , die ich auch auf meinem Blog im letzten Post erwähnt habe…

    Katharina

    http://kathaslittleworld18.blogspot.de/

  • Reply
    Nelli
    20. Dezember 2014 at 13:24

    Also das hört sich ja mal nach ’nem Hammermässigen Jahr an!!
    Wie recht du doch mal wieder hast mit #einfachmachen :)

    LG

  • Reply
    Lisa
    20. Dezember 2014 at 20:35

    Liebe Anna,
    was ein toller Beitrag.
    Und wie recht du hast. Wir denken viel zu viel nach und machen uns das Leben dadurch teilweise schwerer als es sein müsste.
    Und deinen Vorsatz nehme ich mir sehr zu Herzen und beginne damit direkt zum neuen Jahr. Habe es eigentlich schon längst getan.
    Neue Arbeit gesucht und gefunden, neue Wohnung gesucht und gefunden :) das neue Jahr kann kommen und beginnt mit vielen Veränderungen auf die ich mich sehr freue :)
    Weil ich einfach gemacht habe ohne viel nachzudenken :)

  • Reply
    FashionqueensDiary
    20. Dezember 2014 at 21:18

    Ein toller Vorsatz, den ich mir gerade so klauen mag :-D Auch ich bin jemand, der viel zu viel denkt und überlegt bevor ich etwas tue – mit dem Ergebnis, dass ich mir dann meist selbst im Weg stehe…
    Ich mopse mir deinen Vorsatz also, wünsche euch dreien ein ganz tolles Jahr 2015 und freue mich schon auf deine Beiträge (und Hochzeitsfotos^^) im nächsten Jahr!
    LG

  • Reply
    Lara von beautyhippie.com
    20. Dezember 2014 at 23:59

    Ein sehr schöner Beitrag, Anna! Ich erinnere mich noch gut an deinen Post von vor einem Jahr…, der mit den Nägeln und Köpfen… ;) Gott, so schnell geht ein Jahr um! Danke dir, dass wir so an deinem turbulenten Jahr teilhaben durften :) Es hat Spaß gemacht, dir die Däumchen zu drücken und auf Neuigkeiten zu warten! Parfum, Verlobung, Baby – es blieb das ganze Jahr spannend bei dir haha!
    Du warst auch ein Teil meiner „Ich mach’s!“-Phase! Meinen Blog zu starten, mich um meine Praktika im Make-up Artists Bereich zu kümmern und eben Nägel mit Köpfen zu machen – in meinem Fall nach einem abgeschlossen Studium in Biomedizin 180° zu drehen, meinem Herzen zu folgen und meiner Leidenschaft nach zu gehen. Eben #einfachmachen ;) Dieses Motto passte perfekte in die letzten Monate und steht 2015 auch bei mir an erster Stelle! Denn wie du schon sagst, manchmal ist es einfach an der Zeit nicht zu lange nach zu denken und Sachen direkt anzupacken.
    Eine wunderbare Weihnachtszeit dir und deiner (hihi!!) Familie! Lara <3

  • Reply
    Laura Stern
    23. Dezember 2014 at 9:48

    Du bist fabelhaft. <3

  • Reply
    Charlotte
    24. Dezember 2014 at 3:55

    Stimme dem voll und ganz zu! Ich hab bisher alles sehr vernünftig gemacht und jetzt habe ich Fragen im Kopf. Eigentlich darf und sollte das nicht sein. Man möchte doch einen „richtigen“ Job und alles „richtig“ machen, aber wie wärs mal mit einmal das Handtuch schmeissen und plötzlich in Marrakesch stehen oder Brazilien oder oder oder. Ich freue mich darauf zu sehen wie dein Jahr 2015 wird und ob wir uns nocheinmal über den Weg laufen, diesmal mit deiner süßen Emma? Wobei ich bisher noch nichmal Elvis gesehen habe fällt mir auf. WO hast du den gelassen auf der Fashion Week? :D

    Aber an sich kann ich Vorsätze nicht leiden, weil sie mir so einen „Erfüllungsdruck“ machen und mir das zu stressig ist. Also lebe ich wieder in das Jahr hinein, diesmal mit mehr Bauchgefühl und vielleicht auch mal mit mehr Risiko.

    Wünsche dir die schönsten ersten Feiertage mit deiner kleinen Emma.
    Liebst, Charlotte

  • Reply
    Charlie
    25. Dezember 2014 at 16:18

    2014 war auch für mich ein anstrengendes Jahr. Damit das nächste Jahr besser wird, werde ich es ganz gemütlich in einem Hotel in Schenna beginnen. Vielleicht klingt das blöd, aber ich will daran glauben, dass das Jahr so weitergehen wird, wie es begonnen hat. Wünsche allen einen guten Rutsch :)

  • Reply
    Sunefil
    26. Dezember 2014 at 23:08

    Mir ging es genauso mit 2014, tolle Sachen erlebt und einiges hat sich verändert. Ich glaube aber, dass 2015 noch viel besser für mich wird. Toller Beitrag!! Dir natürlich herzlichen Glückwunsch.

    Wenn ihr wissen wollt wie mein 2015 werden soll, dann schaut auf meiner Seite vorbei: http://sunefil.blogspot.de/

    • Reply
      Sunefil
      26. Dezember 2014 at 23:09

      Der Beitrag kommt am 31.12.2014 !!

  • Reply
    Nori
    29. Dezember 2014 at 23:06

    #einfachmachen
    Das, liebe Anna, nehme ich mir sehr gerne zu Herzen. Darum mache ich einfach mal, was ich schon die ganze Zeit tun wollte: die Wohnung zu Ende einrichten. Eigene Wünsche erfüllen. Neue Projekte vorantreiben.
    Weniger Sorgen.
    Und zu guter Letzt: #einfachmachen und mutig sein, tief Luft holen und fragen, ob ein kurzes Kaffeetreffen in der Hamburger Nachbarschaft 2015 machbar ist.

    Alles Liebe euch dreien und ein wunderbares Silvester!
    Nori

    http://www.ninosy.com

  • Reply
    Rebecca
    29. Dezember 2014 at 23:39

    Ich bin gerade ganz sprachlos. Das ist so ein unglaublich schöner Jahresrückblick. Du hast so ein riesiges Talent zu schreiben, ich könnte wirklich stundenlang deine Texte lesen.
    Natürlich wünsche ich dir nur das Beste für das kommende Jahr und dass alle deine weiteren Wünsche auch noch in Erfüllung gehen!
    Liebste Grüße,
    Rebecca

  • Reply
    Lisa
    30. Dezember 2014 at 14:51

    Auch ich wünsche dir alles Gute fürs neue Jahr! <3

  • Reply
    Eva
    1. Januar 2015 at 16:43

    Toller Post. Einfach machen.. an diesen Vorsatz werde auch ich mich heuer versuchen zu halten ;)

    siblingsscrapbook.blogspot.co.at

  • Reply
    Diana
    4. Januar 2015 at 13:13

    Dein 2014 sah echt super aus! Und ich liebe deine Einstellung #einfachmachen.
    Ich habe das selbe Problem, dass man zu lange hin und her überlegt und damit den besten Zeitpunkt verpasst.
    Ich freu mich mit dir auf deine Hochzeit im neuen Jahr! Das wird bestimmt etwas was man nie mehr vergisst!

    Liebste Grüße
    Diana
    http://www.styleflush.com

  • Reply
    Nina
    4. Januar 2015 at 13:17

    Ich wünsche euch 3 alles Gute für 2015 und freue mich auf das, was hier kommen wird. Hochzeit, yay! :-)))

  • Reply
    Eva
    5. Januar 2015 at 7:15

    Toller Blog habe ich hier gefunden, eine Überraschung in 2015!

    http://www.persunkleid.de

  • Reply
    [2015] Anfang – gedanklich & fotografisch | liebeslieschen
    11. Januar 2015 at 15:15

    […] vorenthalten, weil es mir zu privat ist, zu persönlich. Jedes Jahr braucht seine spezielle Zeile. “Einfach machen” von Anna Frost zum Beispiel. Meine ganz persönliche Zeit habe ich in der Silvesternacht in einem […]

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.