BABY LIFESTYLE

Recap #9

ungry tired header

Eine Woche ist wieder vergangen und ich muss an diesem Sonntag ernsthaft überlegen, was ich eigentlich gemacht habe, außer im Bett oder auf der Couch zu liegen und zu schlafen. Ein paar Termine, Skypegespräche, hier und da ein Spaziergang … öhm … das war es dann auch schon :-) 90% des Tages mit Schlafen zu verbringen ist natürlich der pure Luxus und darf man offiziell nur mit einer Schwangerschaft entschuldigen. Da hab ich mich aber auch ein wenig treiben lassen … Zum Glück stehen kommende Woche wieder ein paar mehr Termine an, unter anderem geht es Dienstag früh wieder ins Frühstücksfernsehen Studio und Ende der Woche auf einen kleinen Roadtrip. Da musste ich diese Woche eben vorschlafen. Jaja. Und das sagen doch immer alle: „Schlaf jetzt schon einmal vor, wenn das Baby da ist, kommst du dazu nicht!“. Das habe ich dann mal anständig beherzigt.

anna_frost_tafelberg_schwanger_01

[Peanut und ich auf dem Tafelberg in Südafrika]

————-

Gekauft: Klamotten!!! Natürlich online. Und das erste Mal war der wichtigste Gedanke: Passe ich da mit Kugelbauch rein? Also jetzt ist der Bauch zwar noch nicht kugelig, aber das eine oder andere Kleid oder Hose passt jetzt schon nicht mehr. Sobald die Sachen da sind, zeig ich sie natürlich! Bisher sind übrigens Leggins meine besten Freunde …

Gesehen: am Karfreitag sah ich von früh morgens bis abends nuuuuur Disneyfilme und fühlte mich wieder wie ein Kind. Auch wenn ich die Filme als Erwachsene ein wenig anders sehe, finde ich sie noch immer schön. Aber das ist es ja, was Disneyfilme so besonders macht: Sie sind sowohl für Kinder, als auch Erwachsene spannend.

Überlegt: Vieles … Meine Gedanken schwirren im Moment nur so umher und meist drehen sie sich um Peanut. Wird’s wohl ein Junge oder ein Mädchen? Werde ich alles richtig machen? Oder werde ich alles falsch machen, weil ich versuche, alles richtig zu machen?

Geplant: Ich will unbedingt wieder nach Disneyland in Orlando, Florida. Zuletzt war ich dort 2007 und vermisse es so richtig hart, nachdem ich die Instagrams von Fanfarella sah. Hach … Also entweder müssen wir dort hin, bevor Peanut auf der Welt ist, oder ein bisschen warten, bis er/sie alt genug ist …

Geärgert: Dass die Aktion #smilestorm bei einigen Bloggern falsch angekommen ist. Das ist keine Aktion, bei der sich Blogger über Leser beschweren (was ein Unfug!) – die Aktion soll auf jegliche Art von blindem Hass im Internet aufmerksam machen. Und Hass richtet sich nicht nur gegen Youtuber, Blogger und Promis, die diese Aktion als Botschafter unterstützen, sondern auch gegen viele, die nicht bloggen oder Videos drehen, sondern sich einfach nur auf Social media Kanälen aufhalten. Mehr Infos kriegt ihr hier.

Gefreut: Diese Woche hörten wir zum ersten mal den Herzschlag von Peanut und haben auch gesehen, wie es sich bewegt hat. Das war zum Einen totaaaaaaal abgefahren und creepy (Öärgs?! Da ist ein kleiner Mensch in mir drin!!!!), zum Anderen einfach nur das Schönste, was ich jemals sah.

Gibts Babynews? Ochja, eigentlich gibts immer News! Mein Doc hatte schon früh auf den ersten Ultraschallbildern etwas „Komisches“ gesehen und vermutete ein extrem dickes Plazentagewebe. Was zu Anfang auch die Erklärung für meine abnormale Übelkeit war, denn (einfach zusammengefasst): mehr Plazentagewebe – mehr HCG (das Schwangerschaftshormon) – mehr Übelkeit. Er schickte mich letzte Woche jedoch vorsichtshalber zu einer Kollegin, die ein feineres Ultraschallgerät hatte (das war vielleicht super scharfes Baby TV, sag ich euch!) und lies alles abchecken. Die andere Ärztin fand heraus, dass das nicht besonders viel Plazentagewebe, sondern ein Bluterguss war, der sich schon recht früh am Anfang der Schwangerschaft gebildet hatte. So etwas passiert manchmal einfach, da muss es nicht unbedingt einen äußeren Einfluss geben und ist, wenn der Bluterguss nicht zu nah am Fötus oder der Nabelschnur liegt, vollkommen gefahrlos. Bei mir ist es so, dass der Bluterguss gegenüber vom Kind liegt und dort keinen Schaden anrichten kann. Er wird wohl einfach über die nächste Zeit hinweg immer kleiner und nach und nach abbluten. Was die Übelkeit angeht: Mir geht es schon viel besser. Mittlerweile geht es mir morgens und vormittags super, gegen Nachmittags jedoch nicht so dufte und der Tag ist meist gelaufen. Aber ich bin da optimistisch! Das wird bald! Tschakka!

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply
    Mareen
    20. April 2014 at 18:48

    Ich finde es toll das du so offen über deine SS schreibst :) ich lese sowas total gerne <3

  • Reply
    Anna Frost
    20. April 2014 at 19:07

    freut mich, wenn ihr interesse daran habt <3

  • Reply
    Jasmin
    20. April 2014 at 19:17

    Hallo Anna,

    also als erstes Mal möcht ich dir sagen, dass ich dein Foto absolut super genial finde – wunderschön wie du strahlst. :-) Und dann möchte ich dir auch sagen, dass ich es so toll finde das du absofort auch von eurem kleinen Baby erzählen wirst… wahrscheinlich ist es für mich sogar doppelt spannend weil ich selber in der gleichen Situation bin – bin gerade selber in der 12. Woche mit unserem ersten Krümel und irgendwie noch total durch den Wind ob das so alles klappt wie man sich das so wünscht und vorstellt… ich bin mir aber sicher wir schaffen das und wachsen mit unseren Aufgaben :-) Ich freu mich auf jeden Fall weiter deine tollen Texte zu lesen und drück dir die Daumen das die restliche Übelkeit bald verschwindet… alles alles Liebe weiterhin und mach weiter so!!! <3

  • Reply
    Nikole
    20. April 2014 at 19:17

    hallo :)
    jetzt muss ich hier auch mal einen kommentar da lassen. ich habe grade erst die neuigkeiten gelesen und find das so toll. ich les deinen blog schon so lange, kannst du dich noch an die diy blogparade erinnern auf deinem ersten blog? da habe ich sogar mal mitgemacht mit einem erdbeerkörbchen :D
    jetzt bist du schwanger, an dieser stelle nochmal herzlichen glückwunsch.
    vielleicht kennst du ja auch schon die szene der mama blogger :D die ist nämlich genauso groß und toll wie die beauty und fashion blogger szene. eine gute auswahl gibt es bei den brigitte mom blogs.
    ich habe inzwischen auch schon eine tochter von über einem jahr. es verändert das ganze leben, aber bereichert es auch umso mehr. ich wünsche dir noch eine tolle zeit.
    liebe grüße
    nikole

  • Reply
    Anna Frost
    20. April 2014 at 21:51

    hey! ja, ich erinnere mich an die Parade… was dein Foto angeht muss ich noch mal in den alten Postings stöbern :-)
    Ja, ich lese auch schon seit Jahren Mami Blogs, aber eher amerikanische, nur wenige deutsche Mami Blogs. Hast du ein paar, die du definitiv empfehlen kannst?
    Ich finde die Mami Blog Community echt stark, sie arbeiten viel miteinander und sind teilweise echt super kreativ gestaltete Blogs. Ich kann mich da Stunden lang durchklicken und stöbern.

  • Reply
    Anna Frost
    20. April 2014 at 21:54

    Du bist auch schwanger? Herzlichen Glückwunsch! Ja… diese Übelkeit… es gibt ja eine Menge Tipps, die helfen sollen. Aber einiges ist echt für die Katz…
    Hast du die Sea Bands ausprobiert? Die helfen bei mir nur manchmal und für kurze Zeit. Und leider kann ich, wenn die Übelkeit schon sehr stark ist, diese engen Bänder kaum am Handgelenk ertragen. Das ist dann ein ganz unangenehmes Gefühl. Ansonsten hilft mir auch das Lutschen von Fishermans Friends oder Pfefferminzbonbons.
    Wünsche dir viel Spass und Freude in deiner Schwangerschaft!

  • Reply
    Jasmin
    20. April 2014 at 22:06

    Danke fürs gratulieren und deine liebe Antwort :-) Also bis jetzt hab ich die Bänder noch nicht versucht – hab sie erst vor ein paar Tagen bestellt und sind leider noch nicht angekommen, aber irgendwie so richtig überzeugt bin ich auch noch nicht… Bonbons lutschen kann ich auf jeden Fall auch empfehlen, das hilft bei mir auch ganz gut und immer schauen das der Magen nie richtig leer ist, also öfters mal ne Kleinigkeit essen und ansonsten trink ich wenn ich Zuhause bin und es richtig schlimm ist viel Ingwer-Tee- hilft auch ein wenig aber so ein richtiges Zaubermittel hab ich leider noch nicht gefunden. Aber man weiß ja wofür es ist und irgendwann wirds sicher auch wieder besser und die Übelkeit ganz verschwinden. :-)

  • Reply
    Joanamarit
    20. April 2014 at 23:21

    Also das mit dem Smilestorm ist eine süße Idee und ich versteh nich was man daran bitteschön falsch verstehen kann.
    Und ahhh freu ich mich auf mehr Infos über der/die/das Peanut :D Find ich total interessant auch wenn ich die nächsten 5 Jahre noch nicht plane schwanger zu werden.
    thesmallthingsblog.com ist btw einer meiner liebsten „Mommy“ Blogs weils auch um Beauty und Haare geht. und nicht nur um Knirpse :)

  • Reply
    Wiebke
    21. April 2014 at 1:13

    Eigentlich bin ich ja nur stille Mitleserin. Aber bei Babynews werd ich ganz hibbelig und freu mich sooo für dicheuch!
    Freue mich schon auf weitere Peanutgeschichten :)

  • Reply
    Sarah
    21. April 2014 at 9:38

    Ich finde den Ultraschall auch immer wahnsinnig bewegend, spannend und unheimlich zugleich. Da wächst jetzt wirklich etwas mit Fingern und Haaren in meinem Bauch? Und ernährt sich wie ein kleiner Parasit durch die Nabelschnur? Es ist doch unglaublich, wie sehr der Körper sich verändert und umstellt. Ich kann es manchmal immer noch nicht glauben, obwohl der Bauch schon ganz deutlich zu sehen ist und wir fast die Hälfte geschafft haben!

    Liebe Grüße und weiterhin alles alles Gute,
    Sarah

  • Reply
    Adriana
    23. April 2014 at 7:06

    Ohhhh ich hab bei Instagram schon mitbekommen das du schwanger bist und finde es so toll. Ich selbst bin gerade in der 18. Woche und kenne das alles auch so gut. In welcher Woche bist du denn?
    Ich habe es in der 6. Woche erfahren und war bis zur 12. nur am schlafen ^^ oder mir war es schlecht. Jetzt fühle ich mich sehr gut und kann es kaum noch erwarten. In zwei Wochen ist mein nächster Termin und vlt kann man da erkennen was es wird. Ich möchte endlich die ganzen schönen Babysachen shoppen :-)

    LG Adriana

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.