BEAUTY

Entspannungsapp für besseren Beautyschlaf

colour anna frost in bed

Immer dann, wenn ein Tag äußerst aufregend war, ich in einem fremden Hotelbett nächtige oder der nächste Tag mich jetzt schon innerlich aufregt, weil er aufregend sein wird,  oder weil man noch an soooo viele Dinge denkt, also immer dann kann ich nicht einschlafen. Vor einiger Zeit probierte ich mehrere Entspannungsapps fürs iPhone aus und nun höre immer eine kleine Session von 5-10 Minuten, wenn ich innerlich ganz unruhig bin. Manchmal geht einfach so viel in einem vor, dass absolut nicht zur Ruhe kommen will oder kann.

Und so eine Entspannungssession hilft mir, meinen Kopf frei zu kriegen. Mein Kopf ist beim Schlafen gehen meist so voll mit Krams, der noch erledigt werden muss, woran ich am nächsten Tag arbeiten will, dann geht man seine To Do Liste durch, denkt an seine Probleme und Sorgen oder die der Freundinnen… viele viele Kleinigkeiten beschäftigen einen noch nachts und lassen einen einfach nicht los. Und um eine Art Reset Button zu drücken, höre ich mir, wenn ich alleine auf Reisen bin, oder auch zuhause gemeinsam mit Jakob eine dieser Entspannungssessions an. Während einer geführten Meditation bist du gezwungen, deine Gedanken an dir vorbeiziehen zu lassen – sie kommen und gehen und haben in diesem Moment keine Bedeutung. Das hat mich anfangs ziemlich irritiert, bzw. hatte ich ein wenig Angst, dass ich meine Gedanken vergesse, weil ich dann einen leeren Kopf habe. Aber es geht nicht darum, die Gedanken zu löschen oder sie zu vergessen, sondern um sie für diesen Moment an dir vorbeirauschen zu lassen. Man muss sich nur darauf einlassen und so bin ich die ersten Male stets an derselben Stelle eingeschlafen und wusste nie, wie es in der Session weitergeht. Ich bin mir auch jetzt nicht sicher, wie die Schlaf-Session eigentlich endet…

Nicht jede Entspannungssession ist zum Einschlafen gedacht, manch eine ist für eine kleine Entspannung zwischendurch gedacht, was ziemlich schlau ist! Heute muss eh immer alles schnell gehen, Mails hier, Mails da, hier wird zum nächsten Termin gerannt und dort schnell ein Happen zu Mittag im Gehen. Da kann man ruhig mal eine kleine Insel für sich schaffen.

Meine Lieblingsapps, die ich im Wechsel höre, sind die Simply Being (Android hier) und Calm App (funktioniert auch über die Webseite). Sie sind auf Englisch, was mich bei der Entspannung nicht stört. Für denjenigen, der es lieber auf Deutsch mag, dem empfehle ich die Alltags-Entspannungs App (Android hier). Versucht es mal, ihr werdet es nicht bereuen! Kleiner Tipp: Schaltet in eurer Entspannungszeit den Flugmodus am Smartphone an!! Ihr wollt ja nicht durch SMS, Whatsapp oder Anrufe gestört werden :-)

Und wenn ihr euch fragt, wieso ich gerade auf dieses Thema komme: Ich bin gerade in Alicante, allein im Hotelzimmer, kann nicht schlafen und mache mir jetzt meine Sleep Session an :-)

frost in bed blakc white

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    CACANITO
    8. Oktober 2013 at 1:17

    Genauso eine App hatte ich gesucht… App wurde runtergeladen :) danke für den Tipp <3

  • Reply
    Jaqui
    8. Oktober 2013 at 6:16

    so was brauch ich auch. in letzter zeit schwirrt mir auch viel zu viel im kopf rum

  • Reply
    Jen
    8. Oktober 2013 at 7:16

    Tolle Idee. Ich tue mir beim einschlafen auch ab und zu schwer und Ende dann meist vor dem Fernseher. Hab noch gar nicht an so eine App gedacht.

  • Reply
    Sarah
    8. Oktober 2013 at 10:38

    Ich habe die deutsche App ausprobiert und ich muss sagen, ganz toll!
    Ein wirklich guter Tipp!
    Was macht man in Alicante liebe Anna?

  • Reply
    Mrs. Mohntag
    8. Oktober 2013 at 11:06

    Danke fürs zeigen, das ist wirklich super praktisch und ich werde die Apps heute Abend gleich mal testen. Zu Hause habe ich eher selten Einschlafprobleme, aber sobald ich in fremden Betten liege bekomme ich mein Kopfkino einfach nicht ausgeschaltet…

  • Reply
    Laura
    8. Oktober 2013 at 13:44

    Hmm, ich mache zwar auch alles und noch viel mehr immer mmit dem iphone, aber ich denke, grade zum runterkommen sollte man auf smartphone und co verzichten, stresst ja auch. Mein Tipp: handy ganz aus (oder wer das nicht kann wenigstens auf flugmodus über nacht) und simpel stift und zettel neben das bett. Alles was einem im kopf rumspukt kurz notieren, dann ist es raus und es beruhigt ungemein.

  • Reply
    Who is Mocca?
    8. Oktober 2013 at 14:08

    Werde ich definitiv gleich herunterladen und bei Gelegenheit testen! Ich habe extreme Probleme mir richtig zu entspannen, ich muss immer irgendetwas machen, klicken, schreiben, touchen – wild! :)

    Liebe Grüße,
    Verena von http://www.whoismocca.com

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.