Allgemein

Leckereien mit nutella – 4+ 1 easy Rezepte

Vor 2 Wochen war ich erneut mit nutella unterwegs – gemeinsam mit einigen anderen Bloggern und Vloggern waren wir in Frankfurt und haben gebacken! Das hat nicht nur viel Spaß gemacht, sondern war auch richtig lecker!!

Auf Instagram und YouTube habe ich euch während des Backworkshops mitgenommen und viele von euch waren auf die Rezepte scharf. Kann ich euch nicht verübeln – die waren echt easy zu machen und vor allem wahnsinnig köstlich!!

Diese 4 Rezepte haben wir verbacken, am Ende gibt es noch ein Bonus-Rezept von mir <3

Beerenpizza mit nutella (Für 2 Pizzen)

Zubehör:
Backblech oder Pizzastein
Zutaten:
80 g Zucker 
300 g Mehl, Typ 405  
180 g weiche Butter 
1 TL Backpulver 
2 Eier (M) 
Prise Salz 
Für die Dekoration/Belag:
1 Glas nutella 
Frisches Obst nach Geschmack (Erdbeeren, Kirschen, Blaubeeren,
Brombeeren, Johannisbeeren, Kiwi usw.) 
frische Minze 
Optional: Kokosraspeln zum Bestreuen

Zubereitung:
 Butter und Zucker schaumig schlagen. Die Eier dazugeben und alles
gut verrühren.
 Mehl und Backpulver unterrühren. 
 Optional den Teig in Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten kühlen.
 Den Backofen auf 175°C Ober-Unterhitze vorheizen und zwei Bleche
mit Backpapier auslegen. 
 Den Teig in zwei gleichgroße Portionen teilen und mit den Fingern
einen Pizzaboden formen und für 15-20 Minuten goldbraun
backen. Anschließend beide Böden auskühlen lassen.
 Während des Backens das Obst waschen und klein schneiden
 Die Pizzaböden mit nutella bestreichen und mit Obst nach Wahl
belegen sowie Minzeblättern dekorieren.

Nushi (Süßes Sushi mit nutella für 4 Portionen)

Zubehör:
Sushi-Matte
Sushi-Stäbchen
Frischhaltefolie 
Nudelholz


Zutaten:
200 g Sushi Reis
eine Prise Salz
1 Glas Nutella
100 g Haselnüsse, ungesalzen, fein gemahlen/gehackt
100 g Krokant
200 g Himbeeren
2 Mangos
2 Bananen
Für die Dekoration:
Zitronenmelisse
Puderzucker zum bestreuen
Kakaopulver zum bestreuen
bunte Streusel zum bestreuen
Kokosraspeln zum bestreuen
Optional:
Nutella zum Dippen


Zubereitung:
 Reis mit lauwarmem Wasser waschen, bis das Wasser klar bleibt. Den
Reis mit 300 ml Wasser und 1 Prise Salz in einem Topf zugedeckt bei
starker Hitze aufkochen. Herdplatte ausschalten und Reis ca. 20
Minuten quellen lassen, dann in eine Schüssel füllen, vorsichtig
auflockern und abkühlen lassen.
 Den Reis in 3 Portionen aufteilen und jeweils mit
Haselnüssen und Krokant vermischen. 
 Eine Sushi-Matte mit Frischhaltefolie „ummanteln“. Darauf eine Portion
Reis fingerdick verteilen und mit dem Nudelholz fest drücken.
Anschließend mit einer dünnen Nutella-Schicht bestreichen und mit
Obst belegen. Dann wird die Reis-Nutella-Obst Kombination mit Hilfe
der Sushi-Matte fest eingerollt. 
 Die Rollen in 6 gleichmäßige Stücke schneiden, beliebig mit
Zitronenmelisse, Streuseln, Puderzucker, Kokosraspeln, Kakaopulver…
„garnieren“ und fertig ist NUSHI!

Cake Pops mit nutella (24 Portionen)

Wir haben uns spontan für die Variante „Cake Pops im Glas“ entschieden

Zubehör:
Cake Pop-Form
Cake Pop-Stiele


Zutaten:
3 Eier
150 g Zucker
150 g weiche Butter + Butter für die Form
150 g Weizenmehl
1 TL Backpulver
Für die Dekoration:
250 g nutella
80 g bunte Streusel

Zubereitung:
 Eier, Zucker und Butter dickschaumig schlagen, Mehl und Backpulver
mischen und zu einem Teig verrühren
 Den Teig in eine gefettete Cake Pop-Form füllen und im vorgeheizten
Backofen bei 180 Grad ca. 8 – 10 Minuten backen.
(Tipp: Statt einer Cake Pop-Form eignet sich auch eine Form für
Minimuffins)
 Die Cake Pop auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, mit Stielen
fixieren, erst in nutella und anschließend in Streuseln wenden und
servieren (Tipp: Zum Anrichten eignet sich ein leeres, sauberes nutella
Glas)
Unsere spontan abgewandelte Variante: Die Cake Pop Kugeln in einem Glas mit Erdbeersirup, nutella und Streuseln anrichten.

Loukoumades mit nutella (für 4 Portionen)

Zubehör:
Gebäckspritze


Zutaten:
20 g Hefe (oder 1/2 Hefewürfel)
250 g Mehl
1 Prise Salz
½ l Wasser
1/8 l Wasser
1/8 l warmes Wasser
200 ml Öl
nutella
Für die Dekoration:
200 g Honig
½ Zitrone
1 Stange Zimt
Alternativ: Puderzucker
Optional: Mit Erdbeeren oder andere Beeren servieren


Zubereitung:
 Den Honig mit 1/2 l Wasser, der Zimtstange und Zitronensaft aus 1/2
Zitrone in einem Topf geben und etwa 15 Min. sprudelnd kochen,
anschließend zu einem Sirup abkühlen lassen.
  Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und die
Hefe hineinbröckeln. 1/8 l Wasser in die Mulde gießen. Anschließend die
Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort ½
Stunde ruhen lassen
 Das Salz auf das Mehl streuen und noch einmal knapp 1/8 l warmes
Wasser hinzu gießen und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten
und noch einmal abgedeckt ruhen lassen, bis sich die Menge verdoppelt
hat.
 Reichlich Öl in einem Topf oder einer Fritteuse erhitzen, bis ein in das Öl
gehaltener hölzerner Stab Bläschen wirft. Währenddessen einen Teller mit
Küchenpapier bedecken, einen Schaumlöffel, den Topf mit dem Honig-
Zitronen-Zimt-Sirup und einen Teller für das fertige Gebäck bereitstellen.
Nutella in die Gebäckspritze füllen.
 Hände und einen Teelöffel mit etwas Öl einfetten und aus dem Teig
Haselnuss große Teigbällchen zwischen Daumen und Zeigefinger rollen
 Die Bällchen mit einem Löffel vorsichtig in das heiße Fett fallen lassen und kurz backen, bis sie leicht gebräunt sind. Auf diese Weise jeweils 5-6 Bällchen gleichzeitig backen, bis der Teig aufgebraucht ist.
 Die Bällchen mit dem Schaumlöffel aus dem Topf heben, auf einem
Küchenpapier ablegen. Mit der Gebäckspritze nutella hineingeben und
anschließend die Bällchen durch den Sirup ziehen oder mit Puderzucker
bestäuben.

Extra Rezept:

Meine Erdbeer Gallette mit nutella

  • 200 g Buchweizenmehl
  • 100 g Dinkelmehl / oder Weizenmehl 
  • 50 g Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Butter kalt, in Würfeln
  • 125 ml Wasser, eiskalt
  • Schale frische Erdbeeren
  • Frischer Thymian
  • nutella

Die Menge reicht für ca 1-4 Galettes ( je nach Größe – entweder eine große oder mehrere kleinere)

 Mehl, 1/2 Menge Zucker, Salz, Butter zu bröseligem Teig vermengen. Wasser nach und nach hinzugeben. Schnell zu einer oder zwei Kugeln formen, dann mindestens 30 min im Kühlschrank ruhen lassen. 
 Währenddessen den Backofen bei Ober-Unterhitze auf 200°C stellen.
 Die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen, in Scheiben schneiden und mit der verbleibenden Hälfte Zucker und frischem Thymian vermengen.
Nun die gekühlten Teigkugeln mehr oder weniger rund ausrollen und mit in Scheiben geschnittenen Erdbeeren belegen. Großen Rand lassen.
 Nun den Rand überschlagen und für 30-35 Min backen.
 Noch warm mit nutella beträufeln und genießen. 
Optional: Den Rand zusätzlich mit Mandelsplittern belegen.

Schmeckt herrlich zu Kaffee oder Espresso. Oder einem eiskalten Weißwein auf der Terrasse…

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.